Ich

Zuhause

Welt
Adel Exklusiv Alles für die Frau Auf einen Blick Avanti Bella Das neue Blatt Das neue Fernsehwoche Freizeitwoche Laura wohnen kreativ Laura Mach mal Pause Mini My Way Neue Post Schöne Woche Tina Tina Woman Woche Heute Happinez Meins
Wunderweib

Kinderlähmung

Wunderweib,

Krankheitsbild

Kinderlähmung: Definition, Ursachen und Symptome

Kinderlähmung ist eine Infektion, die die Muskelnerven bedroht. Im Jahr 2002 erklärte die Weltgesundheitsbehörde: Europa ist frei von Kinderlähmung. Seit in den 60er-Jahren Kinder systematisch geimpft wurden, gingen die Krankheitszahlen immer mehr zurück. Doch in Entwicklungsländern grassieren die Polio-Viren nach wie vor und können jederzeit nach Europa eingeschleppt werden. Die Erkrankung bedroht nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene. Oft verläuft sie leicht und ohne dass schwere Schäden auftreten. Es sind aber auch gefährliche Entzündungen im Rückenmark und Gehirn möglich, mitunter mit Lähmungserscheinungen und bleibenden Schäden. In schweren Fällen besteht akute Lebensgefahr, zum Beispiel wenn Patienten nicht mehr selbstständig atmen können.

Die ersten Anzeichen sind von anderen Krankheiten schwer zu unterscheiden: Unwohlsein, Fieber, Halsschmerzen oder Kopfweh werden zum Beispiel auch durch grippale Infekte ausgelöst. Nach dem Rückgang dieser Beschwerden kommt es eventuell zu einem weiteren Krankheitsschub mit erneut ansteigendem Fieber und Hirnhautentzündung. Im schlimmsten Fall treten Lähmungen ein - vor allem der Beine. Sie bilden sich häufig nicht vollständig wieder zurück. Auch können die Gelenke Schaden nehmen. Manchmal treten Jahrzehnte später Schmerzen und Abgeschlagenheit auf.

Kinderlähmung: Behandlung

Liegt Kinderlähmung vor, lassen sich nur die Symptome lindern. Gymnastik hilft gegen mögliche Spätfolgen.

Kinderlähmung: Vorbeugen und Selbsthilfe

Die effektivste und beste vorbeugende Maßnahme bei Kinderlähmung ist die Schutz-Impfung.

reset
Schicken Sie diese Seite an einen Freund:

Mehr zum Thema:

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Wunderweib empfiehlt:

Mehr Themen: