Ich

Zuhause

Welt
Adel Exklusiv Alles für die Frau Auf einen Blick Avanti Bella Das neue Blatt Das neue Fernsehwoche Freizeitwoche Laura wohnen kreativ Laura Mach mal Pause Mini My Way Neue Post Schöne Woche Tina Tina Woman Woche Heute Happinez Meins
auf einen Blick

Pack die Reiseapotheke ein!

auf einen Blick,

Was unbedingt mit muss

Doris Peters hatte sich so auf den Urlaub gefreut. Endlich mal raus aus dem Alltagstrott und 14 Tage im Meer schwimmen, die Sonne genießen und die Seele baumeln lassen. Doch daraus wurde nichts. Kaum am Urlaubsort angekommen, bekam sie eine heftige Erkältung mit Fieber, die sie sogar drei Tage ans Bett fesselte. "Schuld war wahrscheinlich die Klimaanlage im Flugzeug", glaubt sie.

Durch die trockene, zu kalte Luft im Flieger wird die Immunabwehr geschwächt. Erreger haben dann leichtes Spiel. Doch wie kann man mit der richtigen Reiseapotheke vorbeugen? Experten empfehlen, schon fünf Tage vor Urlaubsantritt das Abwehrsystem zu stärken. Bewährt haben sich zum Beispiel Tropfen, die aus der Kapland-Pelargonie gewonnen werden (etwa Umckaloabo, Apotheke). Und sie schützen nicht nur vor einer Infektion, im akuten Fall verkürzt das Mittel auch die Krankheitszeit. Deshalb gehört es in jede Reiseapotheke.

Und was ist sonst noch wichtig für die Reiseapotheke, damit man in der schönsten Zeit des Jahres gesund bleibt? Schon für die Anreise sollte man gut gerüstet sein. Gegen Reisekrankheit helfen unter anderem Präparate mit dem Wirkstoff Dimenhydrinat, die es etwa in Form von Tabletten oder Kaugummi gibt. Am besten nimmt man sie eine halbe Stunde vor Beginn des Fluges oder der Autofahrt. Ein häufiger Begleiter auf Reisen sind leider Magen-Darm-Beschwerden. Gegen Durchfall hilft die Reiseapotheke mit medizinischer Trockenhefe. Sie lindert die Beschwerden und stärkt die Darmflora. Wer unter Verstopfung leidet, kann kurzfristig ein sanftes Abführmittel nehmen, zum Beispiel auf der Basis von Sennesblättern. Schnell hat man sich auch mal verletzt. Dann wird Desinfektionsmittel zur Reinigung von Wunden wichtig.

Das Gleiche gilt für Pflaster, Mullbinden und Wundsalben - alles gehört in die Reiseapotheke. Tipp für Wanderurlauber: Unbedingt Blasenpflaster im Rucksack dabeihaben! Bei Schmerzen aller Art, wie Kopf- oder Zahnweh, lindern die Wirkstoffe Acetylsalicylsäure, Paracetamol und Ibuprofen die Beschwerden, helfen außerdem gegen Entzündungen und Fieber. Manche Frauen bekommen vom Baden im Hotel-Pool Vaginalpilz. Inzwischen gibt es unkomplizierte Einmalpräparate, die schnell wirken und somit in jede Reiseapotheke gehören. Insektenstiche können sehr lästig sein, und manche Menschen bekommen von zu viel Sonne Herpesbläschen an der Lippe. Entsprechende Stifte und Gels lindern den Juckreiz. Und wer nur bei Ruhe erholsam schlafen kann, darf die Ohrstöpsel nicht vergessen. Medikamente, die regelmäßig genommen werden müssen, dürfen in der Reiseapotheke ebenfalls nicht fehlen. Das sind zum Beispiel Insulin, Mittel gegen Bluthochdruck oder auch die Antibabypille. Sicherheitshalber im Handgepäck mitnehmen, falls der Koffer verloren geht!

reset
Schicken Sie diese Seite an einen Freund:

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Wunderweib empfiehlt:

BMI-Rechner

Ihr Geschlecht:
weiblich
männlich
Ihr Gewicht:
Ihre Größe:
Ihr Alter:

Mehr Themen: