Ich

Zuhause

Welt
Adel Exklusiv Alles für die Frau Auf einen Blick Avanti Bella Das neue Blatt Das neue Fernsehwoche Freizeitwoche Laura wohnen kreativ Laura Mach mal Pause Mini My Way Neue Post Schöne Woche Tina Tina Woman Woche Heute Happinez Meins
Wunderweib

Volkskrankheit Rückenleiden

Wunderweib,

Das Kreuz mit dem Kreuz

Ob durch Muskelverspannungen, eingeklemmte Nerven oder Schäden an den Bandscheiben – bis zu 85% der Deutschen leiden mindestens einmal im Leben unter Rückenschmerzen. Rückenleiden gehören damit zu den häufigsten Schmerzarten. Bei jeder fünften Frau und jedem siebten Mann sind die Schmerzen chronisch.

Und das kommt unser Gesundheitssystem und unsere Volkswirtschaft teuer zu stehen: Allein für die Behandlung der Erkrankungen werden jährlich knapp 8,5 Milliarden Euro ausgegeben. Das sind aber nur insgesamt 15% der Gesamtausgaben.

Denn im Gegensatz zu anderen Krankheiten machen hier aber die sogenannten indirekten Kosten, also Kosten die durch Arbeitsausfälle und Frühberentung entstehen, mit 85% den Löwenanteil aus.

Die Wirbelsäule – Wunderwerk der Natur und doch fragil

Die Wirbelsäule ist ein wahres Wunderwerk der Natur. Ihre geniale Bauweise gibt uns Halt, macht uns beweglich und ermöglicht uns einen aufrechten Gang. Und doch ist diese Achse, um die sich unser Leben dreht, sehr empfindlich und eine Hauptursache für Schmerzen.

Hat der Patient Schmerzen in der Wirbelsäule, spricht man ganz allgemein von einem sogenannten Wirbelsäulensyndrom. Dies sagt aber nur aus, dass der Patient Schmerzen im Bereich der Wirbelsäule hat.

Die Gründe dafür können vielfältig sein:

Teufelskreis Schmerz und Muskelanspannung

Rückenleiden und Nackenschmerzen führen oft zu einer Verspannung der umliegenden Muskeln. Das schränkt die Beweglichkeit und die Funktionsfähigkeit der Wirbelsäule noch weiter ein und begünstigt Fehlhaltungen.

Dadurch wird der Heilungsprozess behindert und dies kann weitere Schmerzen verursachen. Der Schmerz verstärkt wiederum die Verspannung und es entsteht ein Teufelskreis von Schmerz, Muskelverspannung und Fehlhaltung, der die Behandlung sehr langwierig macht und dazu führt, dass es häufig zu Rückfällen kommt.

Seelische Belastungen verstärken das Rückenleiden noch, weil auch sie zu Muskelverspannungen führen können.

Wirbelsäulen-Fakten:

Oft sind nicht die Bandscheiben schuld am Schmerz. Wenn es im Rücken zwickt, liegt das fast immer an zu schwachen Muskeln, verkürzten Bändern oder an den Wirbelgelenken. Was hier hilft, ist Bewegung. Aber auf die richtige Bewegung kommt es an: Yoga zum Beispiel stabilisiert die Tiefenmuskulatur des Rückens und hilft so, Schmerzen vorzubeugen. Mit dieser Jahrtausende alten indischen Kultur wird die Muskulatur gedehnt und gekräftigt. So wird der Rücken stark und flexibel.

Durch ergonomische Bürostühle, die sich dem Rücken anpassen, wird die Muskulatur passiv. Das verstärkt die Problematik noch, denn der Rücken muss auch beim Sitzen aktiv bleiben. Deshalb: häufig die Sitzposition wechseln!

Rückenschmerzen betreffen vor allem die jüngere Generation. Rund 60% der unter 30-Jährigen leiden unter Rückenschmerzen. Gründe sind vor allem eine falsche Haltung und Bewegungsmangel. Dabei führt vor allem ein inaktiver Lebensstil zu Rückenproblemen! Schon ein paar Minuten Gymnastik täglich oder ein Spaziergang können ausreichen, um den Rücken fit zu halten.

Werden Sie aktiv bei Rückenschmerzen. Sich schonen ist nicht der richtige Weg. Denn sonst wird die Muskulatur noch weiter geschwächt und die Arthrose-Gefahr erhöht sich. Die Mehrheit der Rückenschmerzen entsteht, weil der Rücken unterfordert und nicht überfordert ist. Grundsätzlich sollten die Beschwerden als Anlass für einen besseren, aktiveren Umgang mit dem Rücken genommen werden.

Auf die richtige Matratze kommt es an. Auf einer zu harten Unterlage liegt die Wirbelsäule im Lendenwirbelbereich nicht auf. Es entstehen Hohlstellen, die zu Muskelverspannungen führen können. Aber auch zu weiche Matratzen sind nicht geeignet: Sie stabilisieren das Kreuz nicht gut genug. Deshalb: Beim Matratzenkauf immer Probe liegen!

Weitere Informationen unter www.rueckeninformation.de

Zurück zum Yoga-Special

reset
Schicken Sie diese Seite an einen Freund:

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Wunderweib empfiehlt:

BMI-Rechner

Ihr Geschlecht:
weiblich
männlich
Ihr Gewicht:
Ihre Größe:
Ihr Alter:

Mehr Themen: