Gesunde Ernährung für eine starke Blase

blase b
Gelbe, rote und dunkelgrüne Obst- und Gemüsesorten sorgen für eine starke Blase.
Foto: © PhotoSG - Fotolia.com

Gesund & fit

"Könnte ich mich bloß wieder auf meine Blase verlassen!" Bei über 6 Millionen Deutschen wurde eine Blasenschwäche festgestellt. Aber die Dunkelziffer liegt viel höher: Bis zu 40 Prozent der Frauen über 60 leiden an unfreiwilligem Harnabgang.

Denn mit den Wechseljahren steigt das Risiko: Durch das sinkende Östrogen werden die Schleimhäute der Blase und Harnwege schlechter durchblutet, die Muskulatur von Scheide und Harntrakt wird schlaffer, die Gebärmutter kann sich senken. Auch für viele junge Frauen ist Blasenschwäche ein Thema: Etwa jede Vierte zwischen 25 und 35 hat zumindest vorübergehend Schwierigkeiten - meist, wenn sie ein Kind zur Welt gebracht hat.

Aber man kann sehr viel für eine starke Blase tun. Ganz wichtig: nicht zu wenig trinken, denn dann fehlt der Blase ein wichtiges Training. Einfache Übungen und auch eine clevere Ernährung stärken die Blase außerdem.

Kategorien: