Gesunde Rezepte für jede Jahreszeit

gesunde rezepte fuer jede jahreszeit3

Gesunde Rezepte: Saisonale und regionale Gerichte

Obst und Gemüse aus der Region ist gesund, oft umweltfreundlicher und inspiriert zu leckeren saisonalen Rezepten. Deshalb stellen wir für jede Jahreszeit gesunde Rezepte mit typisch saisonalen Zutaten vor.

Der Rhabarber aus dem heimischen Garten, die Tomaten aus der Region, die Zwetschgen von der Streuobstwiese im Nachbarort und das Blaukraut vom Bauern nebenan. Diese Produkte haben alle einen entscheidenden Vorteil – sie sind lecker, aromatisch und gesund! Die frühen Obst- und Gemüsesorten von südlichen Ländern sind dagegen oftmals geschmacksneutraler und umweltschädlicher als saisonale Produkte aus der Region.

Die Münchner Restaurantbesitzerin Elisabeth Söllner verwendet in ihren gesunden Rezepten aus ihrem Kochbuch „Das BLV Jahreszeiten-Kochbuch“ ausschließlich Grundzutaten, die saisonal und regional sind. Wir verraten Ihnen auf den folgenden Seiten unsere vier Lieblingsrezepte und zeigen, wie einfach und köstlich es ist, Produkte, die „vor der Haustüre“ wachsen, zu verwenden. Zu jedem Gericht verrät sie uns außerdem ihre Tipps und Tricks oder etwas Wissenswertes über das jeweilige Produkt.

Literatur-Tipp:

Der Grundsatz des Kochbuches von Restaurantinhaberin Elisabeth Söllner heißt „Saisonale Leibgerichte: einfach und raffiniert“. Die gesunden Rezepte sind mit Liebe zusammengestellt – raffiniert und zugleich simpel kombiniert.

Das BLV Jahreszeiten-Kochbuch von Elisabeth Söllner (BLV, um 25 Euro) hier bei Amazon.de bestellen >>

Pfannkuchen mit Spinat-Feta-Füllung

Zutaten für 5 Stück

Für den Teig:4 Eier, Größe M200 ml Milch1 Prise Salz250 g Mehl100 ml Mineralwasser mit Kohlensäure

Für die Füllung:1 kg junger Blattspinat200 g Tomaten2 Zwiebeln1 Zehe Knoblauch1 Zitrone2 EL OlivenölSalzFrisch gemahlener PfefferFrisch geriebene Muskatnuss200 g Feta40 g Butterschmalz

So geht’s

Zubereitung Teig:Eier, Milch, Salz und Mehl mit dem Schneebesen zu einem glatten Teig verarbeiten. Dann 30 Minuten quellen lassen. Kurz bevor der Teig ausgebacken wird, das Mineralwasser unterrühren.

Zubereitung Füllung und Pfannkuchen:Spinat putzen, waschen und abtropfen lassen. Tomaten würfeln. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken. Zitrone heiß abwaschen und abreiben. Dann zwei Esslöffel Olivenöl erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch andünsten, Spinat hinzufügen, langsam zusammenfallen lassen und die entstehende Flüssigkeit verdampfen lassen. Mit Salz, Pfeffer, Zitronenabrieb und Muskatnuss würzen. Feta grob zerbröseln und unter den Spinat mischen, Tomatenwürfel ebenfalls untermischen.

Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen, circa 1/5 des Teiges in die Pfanne gießen und goldgelb ausbacken, auf die gleiche Art noch weitere vier Pfannkuchen zubereiten. Spinatfüllung auf den Pfannkuchen gleichmäßig verteilen, aufrollen und schräg geschnitten servieren.

Gegrillter Schwertfisch auf Spitzkohlgemüse

Zutaten für 4 Personen

4 Schwertfischsteaks a 160 g6 EL Olivenöl600g Spitzkohl1 Zwiebel1 Orange4 EL Sesamöl1 EL brauner Zucker1 EL Tomatenmark1 TL scharf/s Currypulver oder –paste100 ml Gemüsebrühe100 g SahneSalzPfeffer1 Zehe KnoblauchZitrone

So geht’s

Die Schwertfischsteaks mit einem Esslöffel Olivenöl einpinseln und zwei Stunden im Kühlschrank ziehen lassen. Den Spitzkohl halbieren, den Strunk entfernen und das Gemüse in feine Streifen schneiden. Die Zwiebel schälen und fein hacken. Die Orange auspressen.

In einem Topf das Sesamöl erhitzen und die Zwiebel darin bräunen. Den brauen Zucker, Tomatenmark und Currypulver zugeben und vorsichtig mit anrösten. Die Gewürze können leicht anbrennen. Den Spitzkohl zugeben, umrühren und alles mit dem Orangensaft ablöschen. Den Topf mit dem Deckel verschließen und das Gemüse bei nicht allzu hoher Temperatur zusammenfallen lassen, ab und zu umrühren und eventuell etwas Gemüsebrühe zugeben.

Nach circa 15 Minuten, der Spitzkohl sollte noch etwas Biss haben, den Kohl aus dem Topf nehmen, die Restflüssigkeit mit Sahne ablöschen, salzen, pfeffern und schön sämig einkochen, Spitzkohl wieder in die Sauce geben.

Das restliche Olivenöl heiß machen, Knoblauchzehe anbraten, rausnehmen und den Fisch pro Seite circa drei Minuten braten. Salzen, pfeffern und nach Geschmack mit Zitrone beträufeln. Zusammen mit dem Gemüse servieren.

Rote-Bete-Salat

Zutaten für 4 Personen

500 g Rote Bete1 TL Kümmel6 EL weißer BalsamicoSalz1/2 Zehe Knoblauch50 g Walnusskerne1 Schachtel Kresse1 EL Honig1 EL mittelscharfer SenfPfeffer3 EL Olivenöl3 EL Walnussöl

So geht’s

Rote Bete mit Kümmel, zwei Esslöffel Balsamico und Salz kochen. Das dauert je nach Größe der Knollen bis zu eine Stunde. Das Wasser abgießen, die Rote Bete schälen und in kleine Würfel schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. Walnusskerne in einer Pfanne ohne Öl rösten und leicht salzen. Kresse mit einer Schere abschneiden.

Essig, Honig, Knoblauchzehe, Senf, Salz und Pfeffer mit dem Schneebesen verrühren, dann langsam die beiden Öle einrühren, am Schluss die gehackten, gerösteten Walnüsse und die Kresse unterheben. Die Vinaigrette über die noch warme Rote Bete geben.

Kürbis-Kartoffel-Curry

Zutaten für 4 Portionen

600 g Hokkaidokürbis300g festkochende Kartoffeln1 rote Chilischote1 Bund Petersilie1 Limette2 Zwiebeln3 EL Öl3 EL mildes Currypulver200 ml Gemüsebrühe100 ml Apfelsaft400 ml ungesüßte KokosmilchSalzPfeffer2 TL schwarzer Sesam

So geht’s

Kürbis halbieren und von den Kernen befreien. Kürbis in Würfel schneiden. Dann die Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Die Chilischote halbieren, die Kerne entfernen und fein hacken. Die Petersilie fein hacken. Die Limette halbieren und eine Hälfte auspressen. Die Zwiebel fein schneiden.

Öl in einem Topf erhitzen. Die Kartoffeln, die Zwiebeln und das Currypulver dazugeben und circa zwei Minuten andünsten. Mit Brühe und Apfelsaft auffüllen und alles zum Kochen bringen. Die Kartoffeln circa 15 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Kürbis, Chili und Kokosmilch dazugeben und weitere 15 Minuten köcheln lassen. Das Curry mit Salz, Pfeffer, Sesam, Limettensaft und der Petersilie abschmecken.

Rezepte: Eis-Rezepte mit natürlichen Zutaten auf SHAPE Online >>

Kategorien: