Gesunde Rezepte mit Tomaten - sonnengereiftes Glück

gesunde rezepte tomaten
Tomaten sind reich an Antioxidantien und wichtiger Bestandteil der gesunden Küche.
Foto: RFF

Tomaten Rezepte

Tomaten können mehr als nur Spaghetti Bolognese. Probieren Sie sich durch unsere gesunden Rezepte mit Tomaten und holen Sie sich den Sommer zurück.

Tomaten sind etwas Wunderbares. Sie schmecken auf Pizza und Pasta, in Schmorgerichten und Soßen. Und weil wir die sonnengereifte Frucht so gerne haben, rücken wir sie ins rechte Licht und servieren sie in 14 gesunden Rezepten.

Die Tomate ist eine genügsame Frucht. Sie verträgt sich mit allem, was schmeckt. Kein Wunder also, dass sie vor allem in der italienischen und spanischen Küche gefeiert wird. Der "Liebesapfel" ist nicht nur hübsch anzusehen, er schmeckt unglaublich lecker und ist herrlich gesund. Grund genug, die Tomate jeden Tag aufs Neue in gesunde Rezepte zu verzaubern.

Und weil die wenigsten das Glück haben, einen eigenen Garten zu besitzen, schlendern wir unbesorgt durch den Supermarkt und kaufen Unmengen der prallen Beeren ein. Denn - die Initiative 'we care you enjoy' liefert bestes Gemüse aus Europa. Von der EU unterstützt, unterliegen die Tomaten strengsten Qualitätskontrollen und begeistern uns mit unschlagbarer Frische und einem sagenhaften Eigenaroma.

Nehmen Sie Ihren Korb in die Hand und schlendern Sie los! Unsere Tomaten Rezepte verwöhnen Sie mit den ersten Sonnenstrahlen des Frühlings.

14 gesunde Rezepte mit Tomaten

Tomatenbrot aus krausen Tomaten

Zutaten (4 Personen)

1 Topf Basilikum, 1 Knoblauchzehe, 30 g Macadamianüsse, 5 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer, 1 Lauchzwiebel, 400 g krause Tomaten, 4 Scheiben Graubrot

Zubereitung

1. Für das Pesto Basilikum waschen, trocken schütteln, Blättchen von den Stielen zupfen. Knoblauch schälen. Basilikum, Nüsse, Knoblauch und Öl in einen schmalen Mixbecher geben und mit dem Pürierstab fein zerkleinern. Mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken.

2. Lauchzwiebel putzen, waschen und in lange dünne Streifen schneiden. Tomaten waschen, putzen und in Scheiben schneiden. Brotscheiben mit Pesto bestreichen, mit Tomaten belegen und mit Lauchzwiebelstreifen bestreuen.

Kartoffel-Tomaten-Auflauf

Zutaten (4-5 Personen)

1 kg Kartoffeln, 3-4 EL Öl, Salz, Pfeffer, 1-2 TL Pizzagewürz, 1 Packung (125 g) Frühstücksspeck, 1 rote Zwiebel, 850 g gemischte Tomaten, 75 g Emmentaler-Käse, 8-10 Stiele Majoran, Öl für das Blech

Zubereitung

1. Kartoffeln gründlich waschen, schälen und in dünne Scheiben schneiden. Öl portionsweise in einer großen Pfanne erhitzen. Kartoffelscheiben darin unter Wenden bei mittlerer Hitze 6–8 Minuten braten. Kräftig mit Salz, Pfeffer und Pizzagewürz abschmecken. Herausnehmen und auf einem geölten Backblech (25 x 39 cm) verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 10 Minuten vorgaren.

2. Inzwischen Speck in einer Pfanne ohne Fett ca. 2 Minuten von beiden Seiten anbraten. Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Tomaten putzen, waschen und in Scheiben schneiden. Käse reiben. Majoran putzen, waschen. Blätter, bis auf 1 Stiel zum Garnieren, von den Stielen zupfen.

3. Blech aus dem Ofen nehmen. Zwiebel, Speck und Tomaten auf dem "Kartoffelboden" verteilen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Käse darauf verteilen. Mit der Hälfte des Majorans bestreuen. Im Backofen bei gleicher Temperatur ca. 10 Minuten fertig garen. Herausnehmen und mit restlichem Majoran bestreuen.

Gratinierte Bruschetta-Tomaten im Zwiebelbett

Zutaten (4 Personen)

1 Gemüsezwiebel (ca. 300 g), 6 EL + 100 ml Olivenöl, Salz, Pfeffer, 200 g Parmesankäse, 50 g Kastenweißbrot, 400 g krause Tomaten, 200 g Kirschtomaten, 4 Scheiben Bauernbrot, 4 dünne Schweineschnitzel (à ca. 120 g), 2 Eier, 4 EL Mehl, 1/4 Topf Basilikum

Zubereitung

1. Zwiebel schälen und in kurze Streifen schneiden. 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebel darin ca. 5 Minuten unter Wenden glasig andünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen. 200 ml Wasser dazugeben, aufkochen und weiter ca. 20 Minuten dünsten.

2. Parmesan fein reiben. Kastenweißbrot grob würfeln und im Universalzerkleinerer fein reiben. Tomaten waschen, putzen. Kirschtomaten halbieren und krause Tomaten in dicke Scheiben schneiden.

3. Zwiebel, Bauernbrot und Tomaten in eine Auflaufform schichten. Mit Brotbrösel und 50 g Käse bestreuen und 4 EL Olivenöl beträufeln. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 40 Minuten backen.

4. Schnitzel waschen, trocken tupfen, dritteln, mit Salz und Pfeffer würzen. 150 g Käse und Eier verquirlen. Schnitzelchen nacheinander in Mehl wenden und durch die Käse-Ei-Masse ziehen. 100 ml Öl in einer Pfanne erhitzen und Picata darin portionsweise je ca. 5 Minuten unter Wenden braten.

5. Basilikum waschen, trocken schütteln und Blättchen von den Stielen zupfen. Fertige Bruschetta-Tomaten mit Basilikum bestreuen.

Mediterrane Sandwiches mit Pute und getrockneten Tomaten

Zutaten (4 Personen)

4 kleine Putenschnitzel (à ca. 85 g), Salz, Pfeffer, 2 EL + 8 TL Streichfett (z.B. Becel Gold), 50 g getrocknete Soft-Tomaten, 40 g Rauke, 250 g Mozzarellakäse, 8 Scheiben Vollkorntoastbrot, 4 TL rotes Pesto

Zubereitung

1. Putenschnitzel waschen, trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer würzen. 2 EL Streichfett in einer Pfanne erhitzen. Fleisch darin ca. 8 Minuten unter Wenden braten, herausnehmen. Tomaten in Streifen schneiden. Rauke waschen, gut abtropfen lassen. Mozzarella abtropfen lassen und in Scheiben schneiden.

2. Jede Toastscheibe mit 1 TL Streichfett bestreichen. 4 Toastscheiben mit Rauke, Mozzarella, Tomate, Schnitzel, Tomate und Rauke schichtweise belegen. Jeweils 1 TL Pesto auf die Schnitzel geben und mit etwas schwarzem Pfeffer bestreuen. Mit übrigen Toastscheiben bedecken. Diagonal halbieren und auf einer Platte anrichten.

Porree-Speck-Kuchen mit Tomaten und Käseguss

Zutaten (12 Stücke)

50 g+ 2 EL kernige Haferflocken, 225 g Mehl, Salz, 125 g Butter, 7 Eier, 500 g Porree (Lauch), 100 g Kirschtomaten, 1 Packung (200 g) Frühstücksspeck in Streifen, Salz, Pfeffer, gemahlene Muskatnuss, 5 EL Schlagsahne, 1 Packung (200 g) körniger Frischkäse, 1 EL Paniermehl, Fett und Mehl für die Form, Mehl für die Arbeitsfläche, Frischhaltefolie

Zubereitung

1. 50 g Haferflocken grob hacken. Mit Mehl, 1/2 TL Salz, Butter in Stückchen und 1 Ei zuerst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Teig in Folie wickeln und ca. 30 Minuten kalt stellen.

2. In der Zwischenzeit Porree putzen, waschen und in ca. 1 cm breite Ringe schneiden. Tomaten waschen und halbieren. Speck in einer Pfanne bei mittlerer Hitze goldbraun ausbraten, herausnehmen. Porree im Bratfett ca. 2 Minuten unter gelegentlichem Rühren dünsten. Tomaten nach 1 Minute zugeben. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und zum Speck geben. 6 Eier mit Sahne verquirlen. Frischkäse unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

3. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche rund (ca. 34 cm Ø) ausrollen. Springform (26 cm Ø) fetten, mit Mehl bestäuben und mit dem Teig auslegen, Rand dabei ca. 4 cm hoch andrücken. Boden gleichmäßig mit Paniermehl bestreuen. Porree, Tomaten und Speck in der Form verteilen und mit Frischkäse-Eier-Sahne übergießen. Kuchen im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) 35–40 Minuten backen. Nach ca. 30 Minuten 2 EL Haferflocken auf dem Kuchen verteilen. Kurz abkühlen lassen, in Stücke schneiden und servieren.

Kabeljaufilet mit Kräuterkruste auf Tomaten-Risotto

Zutaten (4 Personen)

1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 2 EL Olivenöl, 150 g Risotto-Reis, 650 ml Gemüsebrühe, 100 ml trockener Weißwein, 6 Stiele Thymian, 1 Bund Petersilie, 60 g weiche Butter, 60 g Panko (japanische Brotflocken), 2 EL Zitronensaft, Salz, Pfeffer, 4 Tranchen (à ca. 125 g) Kabeljaufilet, 150 g Kirschtomaten, 3 Lauchzwiebeln, 100 g stückige Tomaten, 30 g geriebener Parmesankäse, Öl für das Backblech

Zubereitung

1. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin bei schwacher Hitze glasig dünsten. Reis zufügen, kurz mit anschwitzen. Nach und nach Brühe und Wein zugießen, dabei ab und zu umrühren. Nächste Portion Flüssigkeit immer erst zugießen, wenn der Reis die Flüssigkeit aufgenommen hat. Insgesamt 30–35 Minuten garen.

2. Für die Kruste Kräuter waschen, trocken schütteln, Blättchen von den Stielen zupfen und fein hacken. Kräuter, Butter, Panko und Zitronensaft verkneten, mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken.

3. Fisch waschen, trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer rundherum würzen. Kruste auf den Fischtranchen verteilen. Fischtranchen auf ein geöltes Backblech verteilen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 225 °C/ Umluft: 200 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 10 Minuten überbacken.

4. Inzwischen Tomaten waschen und halbieren. Lauchzwiebeln putzen, waschen und schräg in Ringe schneiden. Stückige Tomaten, Tomaten und Lauchzwiebeln unter das Risotto heben. Risotto mit Parmesan, Salz und Pfeffer abschmecken. Risotto und Fisch auf Tellern anrichten.

Süßkartoffel-Salat mit Chorizo und Tomaten

Zutaten (8 Personen)

2 kg Süßkartoffeln, 300 g Chorizo-Wurst, Salz, 6 EL Olivenöl, 1/2 Bund Lauchzwiebeln, 300 g Kirschtomaten, 6 EL Obstessig, Pfeffer, 1 EL Senf, 1 EL Honig, 1 Topf Basilikum, Backpapier

Zubereitung

1. Süßkartoffeln schälen und in ca. 2 cm große Würfel schneiden. Wurst der Länge nach halbieren und in Scheiben schneiden. Kartoffeln mit Salz würzen. Wurst und Kartoffeln auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und mit 2 EL Öl beträufeln. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 225 °C/ Umluft: 200 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 20 Minuten garen.

2. Inzwischen Lauchzwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. Tomaten waschen und halbieren. Für die Vinaigrette Essig, Salz, Pfeffer, Senf und Honig verquirlen. 4 EL Öl tröpfchenweise darunterschlagen. Basilikum waschen, trocken schütteln, Blättchen von den Stielen zupfen und klein schneiden. Zutaten mischen und anrichten. Schmeckt warm oder kalt.

Weiße Bohnen-Tomaten-Suppe mit Fenchel und Chorizo-Wurst

Zutaten (4-6 Personen)

2 Fenchelknollen, 2 Zwiebeln, 2 Knoblauchzehen, 1 TL Tomatenmark, 300 g Chorizo-Wurst, 500 ml Gemüsebrühe, 500 g stückige Tomaten, 1 Dose (425 ml) weiße Bohnenkerne, 5 Stiele Basilikum, Salz, Pfeffer

Zubereitung

1. Fenchel waschen und putzen. Knolle halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Zwiebeln, Knoblauch schälen und fein würfeln. Wurst grob würfeln und in einem Topf ohne Fett knusprig auslassen. Zwiebeln, Knoblauch, Fenchel und Tomatenmark dazugeben und andünsten. Mit Brühe ablöschen, aufkochen und ca. 3 Minuten köcheln lassen.

2. Tomaten dazugeben und aufkochen. Bohnen abgießen, abspülen und zu den Tomaten geben. Suppe ca. 15 Minuten leicht köcheln lassen. Basilikum waschen, trocken schütteln, Blätter von den Stielen zupfen, einige Blätter beiseitelegen, restliche Blätter in feine Streifen schneiden. Suppe mit Salz, Pfeffer und Basilikumstreifen abschmecken. Suppe in Schüsseln anrichten und Basilikumblättchen garnieren.

Tomaten-Burger

Zutaten (4 Personen)

500 g Geflügelhackfleisch, 50 g Semmelbrösel, 2 Eier, Salz, Pfeffer, 6 EL Öl, 2 große Champignons (à ca. 50 g), 1 kleine Zucchini, 4 Ochsenherzentomaten (à ca. 350 g)

Zubereitung

1. Hack, Semmelbrösel und Eier in einer Schüssel gut verkneten. Mit Salz und Pfeffer würzen. 3 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Aus der Hackmasse 4 gleichgroße Burger formen und in der Pfanne von jeder Seite 5–6 Minuten braten. warm halten.

2. Champignons säubern, putzen und in Scheiben schneiden. Zucchini putzen, waschen und in Scheiben schneiden. 3 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Erst Zucchini-, dann Champignonscheiben darin anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

3. Tomaten waschen und aus der Mitte je eine Scheibe schneiden. Tomatenboden mit Zucchini- und Champignonscheiben belegen. Mit Tomatenscheibe und Burger belegen und mit dem Tomatendeckel abschließen.

Gefüllte Tomaten mit Couscous, Schafskäse und Zucchini

Zutaten (4 Personen)

75 g Instant-Couscous, Salz, 4 Ochsenherztomaten (ca. 1 kg), 1 kleine Zwiebel (ca. 180 g), 2 rote Zwiebeln, 1 EL Olivenöl, 1 Prise Zucker, 1/2 TL getrockneter Oregano, Pfeffer, 75 g Feta-Käse, 150 ml Gemüsebrühe

Zubereitung

1. Couscous in eine große Schüssel geben. 75 ml kochendes Salzwasser darübergießen und ca. 5 Minuten ziehen lassen. Mit einer Gabel auflockern und abkühlen lassen.

2. Inzwischen Tomaten waschen. Am Stielansatz ca. 1/5 als "Deckel" von den Tomaten abschneiden. Tomaten aushöhlen. Tomateninneres (ca. 100 g) klein schneiden. Zucchini waschen, putzen und in kleine Würfel schneiden. Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Stücke schneiden.

3. Öl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebeln und Zucchini darin 3–4 Minuten anbraten. Kurz vor Ende der Garzeit das kleingeschnittene Tomatenfruchtfleisch dazugeben. Mit Salz, Zucker, Oregano und Pfeffer würzen. Feta mit den Händen zerbröseln. Zucchini-Mischung und Feta zum Couscous geben und untermischen.

4. Tomaten in eine ofenfeste Auflaufform setzen, Couscous-Mischung nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken und in die Tomaten füllen. Deckel entweder auf die Tomaten setzen oder einfach so in die Auflaufform legen. Brühe angießen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 15 Minuten garen.

Hackbraten mit geschmolzenen Tomaten

Zutaten (4 Personen)

1 durchgetrocknetes Brötchen, 1 Zwiebel, 1 EL Sonnenblumenöl, 6 Stiele Thymian, 1 kg gemischtes Hackfleisch, 2 EL grober Senf, 1 Ei, 1 EL Tomatenmark, Salz, Pfeffer, 100 g Ziegenfrischkäse, 200 g Kirschtomaten, 3 Stiele Basilikum, 1 EL Pesto Genovese, Öl für die Form

Zubereitung

1. Brötchen in lauwarmem Wasser mindestens 1 Stunde einweichen. Zwiebel schälen, fein würfeln. Öl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebelwürfel darin ca. 5 Minuten glasig dünsten. Thymian waschen, trocken schütteln, Blättchen von den Stielen streifen. Brötchen gut ausdrücken. Hack, Brötchen, Zwiebelwürfel, Senf, Ei, Tomatenmark und Thymian verkneten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

2. Hackmasse in eine mit Öl ausgestrichene Pasteten-Kastenform (10 x 30 cm) zum Öffnen geben und andrücken. Frischkäse zu 10 Kugeln formen und im Hackbraten verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 50 Minuten garen.

3. Tomaten waschen und ca. 20 Minuten vor Ende der Garzeit auf dem Hackbraten verteilen. Basilikum waschen, trocken schütteln, Blättchen von den Stielen zupfen und fein hacken.

4. Fertigen Hackbraten aus der Form lösen. Pesto auf den Tomaten verteilen und mit Basilikum bestreuen. Dazu schmeckt Brot.

Gorgonzola-Tartelettes mit Pilzen und Tomaten

Zutaten (8 Personen)

25 g getrocknete Steinpilze, 150 g Butter, 300 g Mehl, 2 Eigelb, Salz, ca. 400 g Kirschtomaten, 2 Eier, 100 g Schlagsahne, Pfeffer, geriebene Muskatnuss, 250 g cremiger Gorgonzola-Käse, 200 g Babyleaf-Mix Salat, 100 g Möhre, 50 g Walnusskerne, 3 EL heller Balsamico-Essig, 1 TL Honig-Senf, 3 EL Olivenöl, Mehl für die Arbeitsfläche, Fett für die Förmchen, Frischhaltefolie

Zubereitung

1. Steinpilze in kaltem Wasser ca. 30 Minuten einweichen. Pilze abgießen, abtropfen lassen und grob hacken. Butter in Stücke schneiden. Mehl, Eigelbe, Butter, 3 EL kaltes Wasser und 1 Prise Salz zuerst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Teig in Folie wickeln und ca. 30 Minuten kalt stellen. Tomaten waschen, trocken tupfen und halbieren.

2. Eier und Sahne verrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche 2–3 mm dünn ausrollen und 8 Kreise (à ca. 12 cm Ø) ausstechen. 8 gefettete Tartelettförmchen (à ca. 10 cm Ø) mit dem Teig auslegen. Teig am Rand fest drücken, überstehende Ränder abschneiden. Böden mit der Gabel mehrmals einstechen.

3. Käse grob zerbröckeln. Tomatenhälften, Käse und Pilze in die Förmchen geben. Eiersahne darübergießen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) 25–35 Minuten backen. Salat waschen und trocken schütteln. Möhre schälen und grob raspeln. Nüsse in einer Pfanne ohne Fett rösten, herausnehmen und grob hacken.

4. Salat, Möhren und Nüsse in eine Schüssel geben. Essig und Senf verrühren. Olivenöl darunterschlagen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Tarteletts aus dem Backofen nehmen und aus den Förmchen lösen. Vinaigrette zum Salat geben und sofort mit den Tarteletts servieren.

Kleine Nudelnester mit Frischkäse, Tomaten und Spaghetti

Zutaten (4 Personen)

200 g Spaghetti-Nudeln, Salz, 6 Scheiben Parmaschinken, 150 ml Milch, 200 g Frischkäsezubereitung, 2 Eier, Pfeffer, geriebene Muskatnuss, 150 g kleine Tomaten, 1/2 Bund Schnittlauch, Fett für die Form

Zubereitung

1. Spaghetti in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung garen. Abgießen, kalt abschrecken und abtropfen lassen. Schinken der Länge nach halbieren. Milch, 100 g Frischkäse und Eier verquirlen, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Tomaten waschen, putzen und halbieren. Mulden einer Muffinform (12 Mulden) fetten. Jede Mulde mit jeweils 1/2 Scheibe Schinken auslegen. Nudeln mit Tomaten mischen.

2. Nudelmischung in den Mulden verteilen. Mit Eiermilch begießen. Restlichen Frischkäse jeweils als kleinen Klecks auf die Nester geben und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 25 Minuten backen. Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in feine Röllchen schneiden. Nudelnester herausnehmen, mit Schnittlauch bestreuen und sofort servieren.

Tomaten-Tarte-Tatin

Zutaten (6 Personen)

2 EL geschroteter Leinsamen, 150 g Butter, 250 g Mehl, Salz, 300 g Flaschentomaten, 100 g gelbe Kirschtomaten, 1 EL brauner Zucker, 3 EL Balsamicco-Essig, Pfeffer, 2 Zweige Rosmarin, 6 Stiele Thymian, 1 EL Fenchelsamen, Frischhaltefolie, Backpapier

Zubereitung

1. Für den Teig Leinsamen und 4 EL Wasser verrühren und ca. 10 Minuten quellen lassen. 100 g Butter in Stücke schneiden. Butter, Mehl, Leinsamen und Salz mit den Knethaken des Handrührgerätes verkneten, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten. Teig in Folie wickeln und ca. 30 Minuten kalt stellen.

2. Tomaten waschen, putzen. Flaschentomaten in dicke Scheiben schneiden. Kirschtomaten halbieren. 50 g Butter in einer ofenfesten Tarte-Tatin-Form (28 cm Ø) erhitzen. Zucker, Essig und 3 EL Wasser zugeben und so lange rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat und die Flüssigkeit sirupartig reduziert ist.

3. Tomaten in die Tarteform geben und mit Salz und Pfeffer würzen. Teig auf Backpapier zu einem Kreis (ca. 28 cm Ø) ausrollen. Teig mit Hilfe des Backpapiers vorsichtig über die glatt nebeneinanderliegenden Tomaten legen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 25 Minuten backen.

4. Rosmarin und Thymian waschen, trocken schütteln. Blättchen und Nadeln, bis auf etwas zum Garnieren von den Stielen und Zweigen streifen und hacken. Fenchel in einer Pfanne ohne Fett ca. 3 Minuten unter Wenden rösten. Fertigen Kuchen ca. 5 Minuten in der Form ruhen lassen, auf eine Platte stürzen und in Stücke schneiden. Mit Fenchel und Kräutern bestreuen und garnieren.

Kategorien: