Getrennte Zwillinge: Glückliches Wiedersehen nach vielen Jahren

angelo h
Wunderschön: das erste Wiedersehen von Angelo und seiner Schwester.
Foto: YouTube / ABC15 Arizona

Weil Angelo so krank war, musste seine Mutter ihn weggeben

Was ist das Schlimmste, das einer Mutter wiederfahren kann? Zweifellos der Verlust ihres Kindes. Doch immer wieder kommt es vor, dass Mutter und Kind getrennt werden - oder sich trennen müssen. Genau so war es bei der Mutter von Angelo Wright. Als Angelo noch ganz klein war, schlug das Schicksal erbarmungslos zu.

Angelo wurde schwer krank und seine Mutter konnte seine ärztliche Behandlung nicht bezahlen. Schließlich musste sie ihren Sohn weggeben, um ihm die notwendige Pflege zu ermöglichen. Sie übergab ihren Angelo an eine wohlhabende Adoptivfamilie, wo er gut versorgt wurde.

Angelo fühlte, dass ihm etwas fehlte ...

Als erwachsener Mann erinnerte sich Angelo nicht mehr daran, dass seine Mutter ihn weggeben musste. Doch er hatte immer das Gefühl, dass etwas in seinem Leben fehlte.

Als er 18 war, erzählten im seine Adoptiveltern von seiner wahren Familie und bestätigten so sein Gefühl. Angelo wollte sofort nach seiner Familie suchen, doch zunächst wusste er nicht, wo er beginnen sollte.

Auf diesem Foto entdeckte er seine Schwestern

Doch dann dann entdeckte er ein altes Familienfoto, das seine leibliche Mutter seiner Adoptivfamilie gegeben hatte. Darauf waren zu sehen: er und zwei kleine Mädchen, eines sah Angelo sehr ähnlich.

Auf der Rückseite des Fotos standen drei Namen. Der von Angelo, der einer älteren Schwester - und der Name seiner Zwillingsschwester!

Sofort begann Angelo damit, im Internet nach seiner Zwillingsschwester zu suchen und schließlich fand er sie auch. Auf einer ihrer Profil-Seiten gratulierten ihre Freunde ihr zu ihrem Geburtstag - zum selben Datum von Angelos Geburtstag. Schnell schrieb Angelo eine Mail an seine Schwester Leanna und bald trafen sich die beiden!

Als die beiden sich zum ersten Mal begegneten , fielen sie sich tief gerührt in die Arme. Leanna spürte sofort eine tiefe Verbindung zu ihrem verlorenen Bruder.

Heute hat Angelo wieder zu seiner ganzen leiblichen Familie Kontakt und ist sehr glücklich darüber, seine Mutter und seine Schwester wieder in seinem Leben zu haben.

Diese Geschichte ist ein wunderbarer Beweis für die Kraft der Liebe in einer Familie - wenn sie dich berührt, teile sie mit deinen Lieben und lass sie wissen, wie wichtig sie dir sind!

Weiterlesen:

Depressionen: Was tun, wenn Mama nicht mehr kann?

ww1

Kategorien: