Global Peace Index: Darum ist Island das friedlichste Land der Welt

island
Island – das Paradies auf Erden?
Foto: Thinkstock

Deutschland auf Platz 17

Wer im Urlaub kein Risiko eingehen will, sollte nach Island reisen. Laut Global Peace Index darf sich der Inselstaat friedlichstes Land der Welt nennen.

Gletscher, Geysire und jede Menge Wiesen – so friedlich wie das Bild, das wir von Island haben, geht es in dem Land offenbar tatsächlich zu. Laut Global Peace Index befindet sich die Insel unangefochten auf Platz 1 der friedlichsten Staaten der Erde. Gründe hierfür sind zum Beispiel die gerine Kriminalitätsrate und die Tatsache, dass es praktisch kein Militär gibt.

Doch neben solch offensichtlichen Faktoren, ziehen Forscher auch viele weitere Kriterien heran, wenn sie alljährlich den weltweiten Friedensindex errechnen. Statistiken über Demonstrationen, Beziehung zu Nachbarländern, Zahl der Gefängnishäftlingen und Höhe des Misstrauens der Bürger untereinander sollen ebenso Aufschluss darüber gegeben, wie sehr das jeweilige Land als friedlich eingeschätzt werden kann. Hinter Island folgen im Ranking übrigens Dänemark, Österreich , Neuseeland und die Schweiz.

Deutschland nur im europäischen Mittelfeld

Und was ist mit Deuschland? Schließlich möchte man meinen, dass es hierzulande doch eigentlich auch recht gesittet zugeht. Doch tatsächlich liegt die Bundesrepublik nur auf Platz 17 und liegt damit im Europa-Vergleich nur im Mittelfeld.

Bedeutet das nun, dass hier jederzeit ein Krieg ausbrechen könnte? Nun, so schlimm ist es glücklicherweise doch noch nicht um uns bestellt! Trotzdem gibt es ein paar Beurteilungskriterien, die Deutschland weniger friedlich machen als unsere Nachbarländer. So ist Deutschland etwa drittgrößter Waffenexporteur der Welt, und auch die gewaltätigen Übergriffe gegenüber Ausländern sind hierzulande traurigerweise relativ hoch. Zudem fältt die Geldsumme, die in die Bildung investiert wird im Vergleich zum Bruttoinlandsprodukt geringer aus als anderswo. In all diesen Punkten schneiden beispielsweise die skandinavischen Länder deutlich besser ab. Aber keine Panik! Auf die Straße kann man sich hier trotzdem noch guten Gewissens trauen.

Gefährliches Pflaster: Naher Osten

Laut Global Peace Index ist Syrien das am wenigsten friedliche Land der Welt. Und das, obwohl es vor sechs Jahren noch im weltweiten Durchschnitt lag. Der seit Jahren andauernde Bürgerkrieg, religiöse Auseinandersetzungen, Frauenunterdrückung, mangelnde Pressefreiheit sowie eine hohe Kindersterblichkeit sind nur ein paar Punkte, die den Staat zum derzeit zum gefährlichsten Reiseziel der Erde machen. Ähnlich verhält es sich mit Afghanistan, Südsudan und Nordkorea, um die friedliebende Menschen laut Statistik lieber einen großen Bogen machen sollten.

Kategorien: