Grillrezepte: 19 Rezepte zum Grillen

grillrezepte grillplatte mit haehnchen und zucchini
Foto: RFF

Grillrezepte

 

Raus in den Garten. Oder in den Park. Wir schmeißen den Grill an und servieren Ihnen 19 unwiderstehlich leckere Grillrezepte.

Die Grillsaison ist eröffnet. Und mit ihr die Zeit köstlicher Grillrezepte. Wir mögen es klassisch und werfen Würstchen und Fleisch auf den Rost. Unser Favorit: eine Grillplatte mit Hähnchen und Zucchini. Aber auch gegrilltes Gemüse und Fisch schmecken an einem lauen Sommerabend hervorragend.

Was auf keiner Grillparty fehlen darf: verlockende Begleiter wie Süßkartoffel Pommes und Nudelsalat. Der krönende Höhepunkt: gegrilltes Obst. Wir lassen unseren Abend mit gegrillten Süßigkeiten ausklingen und freuen uns schon jetzt auf verlockende Grillrezepte.

 

Grillrezepte für die Grillparty

 

Grillplatte mit Hähnchen und Zucchini

Zutaten (4 Personen)

2 EL Currypulver, Salz, Pfeffer, 100 ml Öl, 4 Hähnchenfilets (à ca. 200 g), 300 g Tomaten, 1-2 Knoblauchzehen, 6-8 Stiele Petersilie, 300 g griechischer Sahnejoghurt, 200 g Baguettebrot, 2 Zucchini (à ca. 275 g), 2-3 EL Olivenöl

Zubereitung

1. Für die Marinade Curry, 1 1/2 TL Salz und 1 1/2 TL Pfeffer mischen. Öl zufügen und gut vermengen. Fleisch waschen, trocken tupfen. Filets längs halbieren. Jedes halbierte Stück quer durchschneiden, so dass aus jedem Fleischstück 4 kleine Steaks entstehen. Fleisch mit Curryöl bestreichen und ca. 1 Stunde kalt stellen.

2. Für den Dip Tomaten waschen, vierteln, entkernen und Fruchtfleisch fein würfeln. Knoblauch schälen und sehr fein würfeln. Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken. Joghurt, Knoblauch und Petersilie, bis auf 1 TL zum Garnieren, verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Tomaten, bis auf 1 EL, untermengen. Kalt stellen.

3. Brot in dünne Scheiben schneiden. Zucchini putzen, waschen und mit Sparschäler oder Gemüsehobel dünne Längsstreifen abschälen. Streifen mit Salz und Pfeffer würzen.

4. Brotscheiben auf einen heißen Grill legen, von jeder Seite ca. 1 1/2 Minuten grillen, herunternehmen. Zucchini anschließend auf den heißen Grill legen, gleichmäßig mit Olivenöl beträufeln und ca. 1 Minute von jeder Seite grillen, vorsichtig wenden. Anschließend Fleisch aus der Marinade nehmen, abtropfen und auf den heißen Grill legen. Von jeder Seite ca. 4 Minuten grillen.

5. Grillgut auf einer Platte anrichten. Dip mit Tomate und Petersilie bestreut, in einem Schälchen extra dazureichen. Nach Belieben Grillgut mit einem Klecks Dip zu einem Burger zusammensetzen.

Quesadillas vom Grill mit Rindfleisch, Bohnen, Mais und Guacamole

Zutaten (6 Personen)

6 Rumpsteaks (à ca. 120 g), Salz, Pfeffer, 3 rote Zwiebeln, 1 großes Bund Lauchzwiebeln, 3/4 425 ml-Dose Gemüsemais, 3/4 425 ml-Dose Kidneybohnen, 240 g Goudakäse, 2 große Avocados, 1 Schalotte, 3 Knoblauchzehen, 1 Chilischote, Saft von 1/2 Limette, 6 Tortillafladen (à 25), 6 EL Sour Cream

Zubereitung

1. Rumpsteaks mit Salz und Pfeffer würzen und auf dem Grill unter Wenden ca. 3 Minuten von beiden Seiten oder mit einer Kerntemperatur von 52–54 ° C medium rare grillen. Steaks abkühlen lassen und in Streifen schneiden.

2. Zwiebeln schälen und in Streifen schneiden. Lauchzwiebeln waschen, trocken schütteln, putzen und in feine Ringe schneiden. Mais und Kidneybohnen abgießen. Käse grob reiben.

3. Avocados halbieren, Kerne herauslösen, das Fruchtfleisch mit einem Löffel aus der Schale lösen und in eine Schüssel geben. Fruchtfleisch mit einer Gabel zu einem Brei zerstoßen. Schalotte und Knoblauch schälen und fein hacken. Chilischote waschen, Kerngehäuse herauslösen und in feine Streifen schneiden. Schalotte, Knoblauch und Chili mit Avodado vermischen, mit Limettensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

4. Die Hälfte jedes Tortillafladens mit je 1/6 der Rumpsteakstreifen, Zwiebeln, Lauchzwiebeln, Mais, Kidneybohnen und geriebenem Käse belegen. Zusammenklappen und von beiden Seiten auf dem Grill goldbraun grillen, bis der Käse geschmolzen ist.

5. Tortillafladen halbieren, mit Guacamole und Sour Cream servieren.

Schweinefilet im Speckmantel mit Paprika-Salsa

Zutaten (6 Personen)

je 1 rote, gelbe und grüne Paprikaschote, 1 Schalotte, 1 Knoblauchzehe, 1 Chilischote, 2 EL Sherry-Essig, 4 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer, 2 Zweige Rosmarin, 2 Schweinefilets (à ca. 400 g) ohne Kopf und Spitze, Rosenpaprika, 16 Scheiben Frühstücksspeck, 2 Stiele Oregano

Zubereitung

1. Paprika schälen, putzen und in Würfel schneiden. Schalotte und Knoblauch schälen und sehr fein würfeln. Chili waschen, halbieren, Kerne entfernen. Schote fein hacken. Paprika, Schalotte, Knoblauch und Chili in einer Schüssel vermengen, Essig und Öl zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen.

2. Rosmarin waschen, trocken schütteln und Nadeln von den Zweigen zupfen. Schweinefilet mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen, mit Rosmarin in Speck einwickeln und unter Wenden 20–30 Minuten grillen. Oregano waschen und trocken schütteln.

3. Filet in Scheiben schneiden und mit Rosmarin garnieren. Salsa mit Oregano garnieren.

Bunte Kartoffelspieße mit Orangen-Mayonnaise

Zutaten (6 Spieße)

6 festkochende neue Kartoffeln (à ca. 20 g), 1 Lorbeerblatt, 1 Eigelb, 1 TL Senf, 200 ml Öl, Saft von 1 Orange, Pfeffer, 1 grüne kleine Zucchini, 1 gelbe kleine Zucchini, 15 Kirschtomaten, Holzspieße

Zubereitung

1. 6 Holzspieße 10–15 Minuten wässern. Kartoffeln mit Salz und Lorbeer ca. 20 Minuten garen. Für die Mayonnaise Eigelb und Senf in einem hohen Gefäß mit den Schneebesen des Handrührgerätes verrühren. Öl erst tropfenweise unterschlagen, bis das Eigelb anfängt zu binden, dann das restliche Öl einlaufen lassen. Mayonnaise mit Orangensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

2. Kartoffeln abgießen, abschrecken, abkühlen lassen. Inzwischen Zucchini waschen und in Scheiben schneiden. Tomaten waschen und trocken tupfen. Kartoffeln, Zucchini und Tomaten abwechselnd auf Spieße stecken.

3. Spieße auf dem vorgeheizten Grill unter Wenden ca. 8 Minuten grillen. Anrichten und mit der Orangen-Mayonnaise servieren.

Allerlei Grillspieße

Garnelenspieße auf Mango-Tomatensalat auf Büffelmozzarella

Zutaten (6 Spieße)

10 g frische Ingwerknolle, 100 ml Teriyaki-Soße, 1 EL flüssiger Honig, 1 EL Sesamöl, Salz, Pfeffer, 1,2 kg rohe Garnelen (à ca. 20 g ohne Kopf und Schale), 2 Mangos, 300 g Kirschtomaten, 250 g Büffelmozzarella, 1 rote Chilischote, 1 Bund Koriander, Saft von 1 Limette, 6 Metallspieße

Zubereitung

1. Ingwer schälen und reiben. Teriyaki-Soße, Honig, Ingwer und Sesamöl in einer Schüssel verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Garnelen waschen, Darm entfernen. Garnelen trocken tupfen, in die Marinade geben und zugedeckt mindestens 4 Stunden, besser über Nacht, im Kühlschrank ziehen lassen.

2. Mangos schälen, Fruchtfleisch vom Kern schneiden und würfeln. Kirschtomaten waschen und halbieren. Mozzarella zerzupfen. Chili waschen, halbieren, Kerne entfernen, Schote fein hacken. Koriander waschen, trocken schütteln und grob hacken.

3. Mango, Tomaten, Chili und Mozzarella vermischen, mit Limettensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Gehackten Koriander unterheben. Garnelen auf Spieße stecken und auf dem Grill unter Wenden ca. 6 Minuten grillen. Mango-Tomatensalat mit Büffelmozzarella zu den Spießen servieren.

Lamm-Rosmarin-Spieße mit Aprikosen und Sesam-Granatapfel-Dip

Zutaten (6 Spieße)

2 Zweige Rosmarin, 500 g Lammhackfleisch, 1 TL Kreuzkümmel, 1 TL gemahlener Kardamom, Salz, Pfeffer, 1 Ei, 1 Eigelb, 40 g Semmelbrösel, 6 Aprikosen, 1 Granatapfel, 1 EL Tahin (Sesamextrakt), 300 g Vollmilch-Joghurt, Saft von 1/2 Zitrone, 6 Metallspieße

Zubereitung

1. Rosmarin waschen, trocken schütteln, Nadeln von den Zweigen zupfen und fein hacken. Hack mit Kreuzkümmel, Kardamon, Rosmarin, Salz und Pfeffer würzen. Ei, Eigelb und Semmelbrösel unter die Hackmasse kneten und zu 12 kleinen Frikadellen (ca. 5 cm Ø) formen.

2. Aprikosen waschen, trocken tupfen, halbieren, Stein herauslösen. Granatapfel halbieren und Kerne herauslösen. Tahin mit Joghurt verrühren, mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken und Granatapfelkerne unterheben.

3. Frikadellen und Aprikosen abwechselnd auf Spieße stecken. Auf dem vorgeheizten Grill unter Wenden ca. 10 Minuten grillen. Mit Sesam-Granatapfel-Dip servieren.

Lamm-Stielkoteletts mit Orangen-Rosmarin-Gremolata

Zutaten (4 Personen)

200 g Couscous (Instant), Salz, 1 gelbe Paprikaschote, 1 Bund Petersilie, 1 Bio-Orangen, Pfeffer, 7 EL Olivenöl, 2 Knoblauchzehen, 4 Zweige Rosmarin, 16 kleine Lamm-Stielkoteletts

Zubereitung

1. Couscous in eine Schüssel geben. 200 ml kochendes Salzwasser darübergießen und ca. 5 Minuten ziehen lassen. Mit einer Gabel auflockern. Paprika halbieren, putzen, waschen und in kleine Würfel schneiden. Petersilie waschen, trocken schütteln, Blätter von den Stielen zupfen und fein hacken.

2. Für die Vinaigrette Orangen heiß waschen, trocken reiben und Schale dünn abreiben. Schale beiseitestellen. Orangen auspressen. Saft mit Salz und Pfeffer verquirlen. 4 EL Olivenöl nach und nach unterschlagen. Couscous, Paprika und ca. die Hälfte der Petersilie mit der Vinaigrette mischen. Salat mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken.

3. Knoblauch schälen. Rosmarin waschen, trocken schütteln und Nadeln abstreifen. Knoblauch und Rosmarin fein hacken. Restliche Petersilie, Rosmarin, Knoblauch und Orangenschale mit 3 EL Öl mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Fleisch waschen, trocken tupfen. Auf dem heißen Grill von jeder Seite ca. 2 Minuten grillen. Fleisch vom Grill nehmen mit Salz und Pfeffer würzen. Gremolata darauf verteilen. Salat dazureichen.

Schweinekoteletts mit Brombeer-Soße

Zutaten (4 Personen)

75 ml Worcestershiresauce, einige Spritzer Tabasco, 5 EL Öl, 4 Schweinekoteletts (à ca. 275 g), 1 Stück (ca. 1,5 cm) Ingwerwurzel, 175 g Brombeeren, 75 g Tomatenketchup, 50 g flüssiger Honig, 2 EL brauner Zucker, Salz, Pfeffer

Zubereitung

1. Für die Marinade Worcestershiresauce und Tabasco verrühren. Öl unterschlagen. Fleisch waschen und trocken tupfen. Fleisch nebeneinander in eine flache Auflaufform legen. Marinade gleichmäßig darüber verteilen. Ca. 1 1/2 Stunden an einem kühlen Ort marinieren. Nach der Hälfte der Zeit die Koteletts wenden.

2. Ingwer schälen und fein reiben. Für die Soße Brombeeren waschen und in einem Sieb gut abtropfen lassen. Einige Brombeeren zum Garnieren beiseitelegen. Restliche Brombeeren, Ketchup, Honig, Ingwer und Zucker in einen hohen Rührbecher geben und fein pürieren, kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.

3. Fleisch leicht abtropfen lassen und auf einen heißen Grill legen. Von jeder Seite ca. 5 Minuten grillen. Anschließend jede Seite mit etwas Brombeersoße bestreichen und nochmals ca. 1 Minute von jeder Seite grillen. Fleisch mit Brombeeren garniert anrichten. Restliche Soße dazureichen.

Kartoffelspieße mit Äpfeln und Bacon

Zutaten (4 Personen)

700 g neue Kartoffeln, Salz, 1 Bio-Zitrone, 200 g Crème fraîche, Zucker, Pfeffer, 1 roter Apfel, 5 Stiele Salbei, 8 Scheiben (à ca. 15 g) Frühstücksspeck, 3 EL Honig, 1/2 TL Chiliflocken, 8 Grillspieße, Alugrillschale

Zubereitung

1. Kartoffeln gründlich waschen und in Salzwasser ca. 20 Minuten kochen. Für den Dip Zitrone heiß abwaschen, trocken reiben. Schale von 1/2 Zitrone fein abreiben. Crème fraîche und Zitronenschale verrühren, mit Salz, Zucker und Pfeffer abschmecken. Kartoffeln abgießen und etwas abkühlen lassen.

2. Apfel waschen, trocken reiben, vierteln und Kerngehäuse entfernen. Viertel in grobe Stücke schneiden. Salbei waschen, trocken schütteln und Blättchen abzupfen. Zwiebeln schälen und achteln. Abwechselnd jeweils 2 Kartoffeln, 2 Apfelstücke, 1 Scheibe Speck, 2 Salbeiblätter und Zwiebelspalten auf Grillspieße stecken.

3. Für die Marinade Honig, 1 EL Wasser und Chiliflocken verrühren. Spieße auf den vorgeheizten Grill in eine Grillschale legen, unter Wenden 8–10 Minuten anbraten. Mehrmals mit der Marinade bestreichen. Spieße auf Tellern anrichten und mit Zitronen-Dip servieren.

Entenbrust-Spieße mit geröstetem Schichtgemüse

Zutaten (4 Personen)

400 g Entenbrust, 3 EL Sojasoße, 6 EL Olivenöl, 2 kleine Zucchini, 4 kleine Tomaten, 1 dünne kleine Aubergine, 2 kleine Zwiebeln, 2-3 dünne Scheiben Parmaschinken, 6 Stiele Thymian, Salz, Pfeffer, Fett für das Backblech, 8 Holzspieße

Zubereitung

1. Fleisch waschen, trocken tupfen und würfeln, mit Sojasoße und 1 EL Öl beträufeln. Zugedeckt ca. 1 Stunde kalt stellen.

2. Zucchini, Tomaten und Aubergine waschen, putzen und längs halbieren. Zwiebeln schälen und halbieren. Gemüsehälften in 2–3 mm dünne Scheiben schneiden. Gemüsescheiben abwechselnd in 1–2 Reihen auf einem gefetteten Backblech anordnen. Mit ca. 4 EL Öl beträufeln, mit Salz und Pfeffer würzen. Gemüse im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 30 Minuten backen.

3. Schinken in ca. 1,5 cm breite Streifen schneiden. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Entenwürfel darin rundherum 2–3 Minuten anbraten, herausnehmen. Fleischwürfel und Schinken abwechselnd auf die Spieße stecken. Spieße ca. 5 Minuten vor Ende der Garzeit neben das Gemüse auf das Blech legen.

4. Thymian waschen, trocken schütteln und grob zerzupfen. Blech aus dem Ofen nehmen und zugedeckt 4–5 Minuten ruhen lassen. Je 2 Spieße und Gemüse portionsweise auf Tellern anrichten. Thymian darüberstreuen.

Grillspieße vom Rind mit geröstetem Fladenbrot

Zutaten (4 Personen)

4 Knoblauchzehen, 75 ml Olivenöl, 1 gehäufter TL Edelsüß-Paprikapulver, Salz, Pfeffer, ca. 800 g Rinderhüftsteak (im Stück), 4 Zwiebeln, je 1/2 rote, gelbe und grüne Paprikaschote, 1/4 Fladenbrot, 200 g Tsatsiki, evtl. Petersilie zum Garnieren, 8 Grillspieße

Zubereitung

1. Knoblauch schälen und fein hacken. Knoblauch, Öl und Paprikapulver verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Fleisch waschen, trocken tupfen und in grobe Würfel schneiden. Würfel in das Würzöl legen, gut vermengen und 2–3 Stunden ziehen lassen.

2. Inzwischen Zwiebeln schälen und in Spalten schneiden. Paprika putzen, waschen und in grobe Stücke schneiden. Fleisch aus dem Öl heben, etwas abtropfen lassen. Fleisch, Zwiebelspalten und Paprika abwechselnd auf 8 Spieße stecken. Fladenbrot in dünne Scheiben schneiden.

3. Fleischspieße auf den heißen Grill legen und unter Wenden 6–8 Minuten grillen. Brotstreifen auf den heißen Grill legen und unter Wenden ca. 2 Minuten grillen. Spieße mit Pfeffer bestreuen, mit Tsatsiki auf Tellern anrichten und evtl. mit Petersilie garnieren. Brotstreifen dazureichen.

Köfte und Filoröllchen

Zutaten (4-6 Personen)

1 Packung (250 g) Strudelteigblätter Filo- oder Yufkateig (10 Blätter à 30 x 31 cm; Kühlregal), 1 1/2 Bund Petersilie, 500 g cremiger Feta, 250 g Schmand, Pfeffer, 10 TL Aiwar, 50 g Weißbrot (vom Vortag), 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 600 g Rinderhackfleisch, 1 Ei, 1 EL Tomatenmark, Salz, 1 TL Kreutkümmel, 1/2-1 TL Chilipulver, 150 g Vollmilch-Joghurt, 1 TL Tahina (Sesampaste), Öl zum Bestreichen, schwarze Sesamsaat zum Bestreuen, Backpapier

Zubereitung

1. Für die Filoröllchen Teigblätter bei Raumtemperatur ca. 10 Minuten ruhen lassen. Petersilie waschen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und fein hacken. Ca. die Hälfte für die Köfte beiseitestellen. Feta in eine Schüssel bröckeln. Schmand und restliche Petersilie zugeben, mit Pfeffer würzen und verrühren. Ein feuchtes Tuch auf der Arbeitsplatte ausbreiten, ein trockenes Tuch darüberlegen. Teigblätter darauf entrollen.

2. Nacheinander jedes Teigblatt mit etwas Öl bestreichen. 1 TL Aiwar in einer dünne Linie auf dem unteren Rand verteilen. Schafskäsecreme in einem ca. 1 cm dicken Strang darauf verteilen. Seitliche Ränder darüberschlagen und Teigblätter aufrollen. Mit den anderen Teigblättern ebenso verfahren. Auf zwei mit Backpapier ausgelegte Backbleche verteilen. Mit Öl bestreichen und mit Sesam bestreuen. Blechweise nacheinander im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 10 Minuten backen, herausnehmen. Kurz vor dem Servieren die Teigröllchen bei gleicher Temperatur 5–8 Minuten fertigbacken.

3. Für die Köfte Brot in kaltem Wasser einweichen. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Brot gut ausdrücken. Hack mit Zwiebel, Knoblauch, Brot, Ei, Tomatenmark und Petersilie, bis auf etwas zum Bestreuen, verkneten. Mit 1 TL Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel und Chili würzen. Ca. 12 ovale Frikadellen formen. Auf dem heißen Grill unter mehrmaligem Wenden 8–10 Minuten garen.

4. Joghurt mit Tahina verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Köfte mit Joghurtsoße servieren. Mit Petersilie und Chili bestreuen. Filoröllchen dazureichen.

Mediterrane Hähnchenspieße mit Mandeldip

Zutaten (6-8 Personen)

1 Bio-Zitrone, 2 Knoblauchzehen, 4 TL Kräuter der Provence, 2 TL Dijonsenf, 1 TL Zucker, 9 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer, 650 g Hähnchenfilet, 80 g gemahlene Mandeln mit Haut, 3 EL Ahornsirup, 1 EL Apfelessig, 2 Zucchini

Zubereitung

1. Zitrone waschen, trocken reiben und die Schale abreiben. Halbieren und Saft auspressen. 1 Zehe Knoblauch schälen und durch eine Knoblauchpresse drücken. Zitronenschale und -saft, Kräuter, Senf, Knoblauch, Zucker und 5 EL Olivenöl verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

2. Fleisch waschen, trocken tupfen und in ca. 40 Würfel schneiden. In die Marinade geben und darin wenden. Ca. 1 Stunde im Kühlschrank ziehen lassen.

3. Mandeln ohne Fett in einer Pfanne rösten. Mandeln, 150 ml Wasser, Ahornsirup, Essig und 4 EL Olivenöl verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 1 Knoblauchzehe schälen und durch eine Knoblauchpresse drücken. Unter die Mandelmasse rühren.

4. Zucchini waschen, putzen und in mit einer Aufschnittmaschine (ersatzweise einem Hobel) der Länge nach in 1–2 mm dünne Scheiben schneiden. Scheiben aufrollen.

5. Fleischwürfel und Zucchiniröllchen abwechselnd auf Grillspieße stecken. Auf dem heißen Grill unter Wenden ca. 8 Minuten grillen. Servieren, Mandeldip dazureichen.

Buntes Grillgemüse mit Hähnchenspieß

Zutaten (6 Personen)

1 kleine Aubergine, 1 Zucchini, 1 rote Paprikaschote, 500 g grüner Spargel, 2 Knoblauchzehen, 4-5 Stiele Thymian, 4-5 Zweige Rosmarin, 10 EL (ca. 100 ml) Öl, Salz, Pfeffer, ca. 600 g Hähnchenfilet, 24 kleine Holzspießchen, Alu-Grillschalen

Zubereitung

1. Holzspieße ca. 45 Minuten in lauwarmem Wasser einweichen. Gemüse putzen und waschen. Spargel waschen, holzige Enden abschneiden. Gesamtes Gemüse in kleine Würfel schneiden.

2. Knoblauch schälen, fein hacken. Kräuter waschen, trocken schütteln. Blättchen von den Stielen zupfen und hacken. Mit Knoblauch und Öl vermengen, mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Fleisch waschen, trocken tupfen, längs in dünne Streifen schneiden, wellig auf die Spieße stecken, mit etwas Marinade bestreichen.

3. Fleischspieße auf dem heißen Grill unter Wenden 2–3 Minuten grillen, in eine Alu-Grillschale geben und 3–4 Minuten zu Ende garen, dabei mit etwas Marinade bestreichen. Das Gemüse zeitgleich unter Wenden in einer geschlossenen Grillschale ca. 8 Minuten braten, 2–3 Minuten vor Ende der Garzeit übrige Marinade unterrühren. Gemüse und Fleisch vom Grill nehmen, etwas abkühlen lassen, zusammen z. B. in Gläsern anrichten und servieren.

Hähnchenbrust vom Grill mit Nudel-Thunfischsalat

Zutaten (4 Personen)

300 g Penne-Nudeln, Salz, 4 EL Barbecuesoße, 1 EL Honig, 1 EL grober Senf, 9 EL Öl, 2 Hähnchenbrüste (à ca. 500 g), 3 TL Kapern, 1 Dose (ca. 185 g) Thunfisch in Lake, 75 g schwarze Oliven ohne Stein, 150 g Kirschtomaten, 6 Stiele Basilikum, 6 EL heller Balsamico-Essig, Pfeffer, Zucker, Alu-Grillschalen

Zubereitung

1. Barbecuesoße, Honig, Senf und 2 EL Öl verrühren. Hähnchenbrust waschen, trocken tupfen. Fleisch in jeweils 2 Filets von den Knochen lösen. Fleisch mit Marinade in einer Schüssel vermengen und ca. 2 Stunden marinieren lassen.

2. Grill mit Deckel vorheizen. Nudeln in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten. Nudeln abgießen, abtropfen lassen, flach auf ein Backblech geben und auskühlen lassen.

3. Kapern, Thunfisch und Oliven abtropfen lassen. Tomaten waschen, trocken tupfen und halbieren. Basilikum waschen, trocken schütteln. Blättchen abzupfen, nach Belieben kleiner hacken.

4. Essig mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen, 7 EL Öl darunterschlagen. Ausgekühlte Nudeln mit Vinaigrette, Tomaten, Basilikum, Kapern und Oliven vermengen. Thunfisch vorsichtig unterheben.

5. Fleisch aus der Marinade nehmen, auf dem heißen Grill von jeder Seite 2–3 Minuten angrillen, in Aluschalen legen und zugedeckt ca. 10 Minuten zu Ende garen. Salat nochmals abschmecken. Fleisch und Salat zusammen servieren.

Hähnchenspieße mit gertockneten Aprikosen und Salbei

Zutaten (6 Personen)

600 g Hähnchenfilet, 6 EL Olivenöl, Saft von 1/2 Zitrone, 1/4 TL _Ingwerpulver, Salz, Pfeffer, 30 große Blätter Salbei, 3 Tomaten, 1 rote Paprikaschote, 2 Lauchzwiebeln, 5 Stiele Petersilie, 2 EL Weißwein-Essig, 30 getrocknete Soft-Aprikosen, 6 Metallspieße

Zubereitung

1. Fleisch waschen, trocken tupfen und in 30 gleichgroße Stücke (ca. 3 x 4 cm) schneiden. 4 EL Öl, Zitronensaft, Ingwerpulver und je ein große Prise Salz und Pfeffer zu einer Marinade verrühren. Fleisch darin ca. 45 Minuten marinieren. Salbei waschen und trocken schütteln.

2. Für die Salsa Tomaten waschen, trocken reiben, vierteln, entkernen und in kleine Würfel. Paprikaschote putzen, waschen und fein würfeln. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Petersilie waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen und fein hacken. Essig, Salz und Peffer verrühren, 2 EL Öl unterschlagen. Salsa-Zutaten in einer Schüssel mischen, Vinaigrette darübergießen und ziehen lassen.

3. Fleisch aus der Marinade, abtropfen lassen. Fleischstücke mit je einem Salbeiblatt umwickeln und abwechselnd mit den Aprikosen auf Spieße stecken. Mit Salz und Pfeffer würzen. Spieße auf dem Grill unter mehrfachem Wenden 10–15 Minuten garen, bis das Fleisch durchgebraten ist. Spieße mit der Salsa auf einer Platte anrichten. Dazu schmeckt Ciabatta-Brot.

Marinierte Spareribs mit Krautsalat

Zutaten (4 Personen)

2 kg Spareribs, Salz, Pfeffer, 1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 125 ml Sojasoße, 75 ml Orangensaft, 3 EL Honig, 3 Lauchzwiebeln, 1 rote Paprikaschote, 600 g Krautsalat, 3 EL Crème fraîche

Zubereitung

1. Fleisch waschen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. In einem Topf Sojasoße, Orangensaft und Honig verrühren, Zwiebel und Knoblauch dazugeben und aufkochen. Spareribs in eine Schale legen, mit der Soße vermengen und ca. 1 Stunde marinieren. Zwischendurch mehrmals wenden.

2. Fleisch aus der Marinade nehmen, in die Fettpfanne des Backofens legen, nochmals mit der Marinade bestreichen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 125 °C/ Umluft: 100 °C/ Gas: ungeeignet) 2–3 Stunden garen. Dabei mehrmals mit der Marinade bestreichen und wenden.

3. Lauchzwiebeln waschen, putzen und in feine Ringe schneiden. Paprikaschote vierteln, putzen, waschen und in feine Streifen schneiden. Krautsalat abgießen. Lauchzwiebeln, Paprika und Krautsalat mischen, Crème fraîche unterheben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4. Backofen hochschalten (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) und Fleisch ca. 10 Minuten knusprig braun grillen, dabei einmal wenden. Rippchen mit Krautsalat auf Tellern anrichten. Dazu schmeckt Ciabatta- oder Baguettebrot.

Orientalische Hackröllchen mit Dattel-Tomatensoße

Zutaten (6-8 Personen)

1 Brötchen (vom Vortag), 2 Zwiebeln, 2 Knoblauchzehen, 75 g Datteln ohne Stein, 2-3 EL Olivenöl, 1 EL Tomatenmark, 1 Dose (850 ml) Tomaten, Salz, Pfeffer, 600 g gemischtes Hackfleisch, 1 Ei, 1 Prise Zimt, 1 TL gemahlener Kreutkümmel, 1 Beutel (6 Stück= ca. 300 g) Arabisches Brot, 6-8 Stiele Koriander

Zubereitung

1. Brötchen in Wasser einweichen. Zwiebeln schälen und fein würfeln. Knoblauch schälen und fein hacken. Datteln fein hacken. Olivenöl in einem Topf erhitzen. Hälfte der Zwiebeln und Knoblauch darin andünsten. Tomatenmark zufügen, kurz anschwitzen. Datteln zufügen, mit Tomaten ablöschen, aufkochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 12–15 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen.

2. Brötchen ausdrücken. Hack, ausgedrücktes Brötchen, restliche Zwiebeln, Ei, Zimt, Kreuzkümmel, 1 1/2 TL Salz und 1 TL Pfeffer verkneten. Mit feuchten Händen daraus 14–16 Hackröllchen formen. Unter Wenden 8–10 Minuten grillen.

3. Tomatensoße kurz mit einem Pürierstab pürieren. Nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken. Brote halbieren und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) ca. 3 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen. Koriander waschen, trocken schütteln, Blättchen von den Stielen zupfen.

4. Brothälften zu Taschen formen, je ein Hackröllchen, etwas Soße und Koriandergrün hineingeben. Restliche Soße dazureichen.

Hackspieße mit Nudelsalat

Zutaten (4 Personen)

500 g rote Paprikaschoten, 5 EL Öl, 250 g nudeln (z.B. Glockenspielnudeln), Salz, 2 Scheiben Toastbrot, 2 Knoblauchzehen, 75 g Mandeln (mit Haut), 1/4 TL Chiliflocken, 75 ml + 3-4 EL Olivenöl, Pfeffer, 1 Prise Salz, 250 g Kirschtomaten, 30 g Rauke, 1 1/2 Bund Basilikum, 125 g Büffel-Mozzarella-Käse, 2 Zwiebeln, 500 g gemischtes Hackfleisch, 25 g Paprikamark scharf, Ei, 1 1/2 EL gefriergetrocknete Petersilie, 150 g Vollmilch-Joghurt, 1 Stück (120 g) dünnes Baguette, 3-4 EL Pesto (Glas), Holzspieße

Zubereitung

1. Paprikaschoten sechsteln, putzen, waschen und trocken tupfen. 2 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Paprika darin mit der Hautseite nach unten kräftig braten, bis die Haut braun ist. Herausnehmen, auf Küchenpapier abtropfen und abkühlen lassen.

2. Inzwischen Nudeln in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten. In ein Sieb gießen, abschrecken und gut abtropfen lassen. Toastbrot toasten, grob zerbröseln. Knoblauch schälen. Mandeln grob hacken. Paprika häuten.

3. Paprika, Mandeln, Knoblauch, Toast, 5 EL Wasser und Chili in einen hohen Rührbecher geben. Mit einem Pürierstab fein pürieren. 75 ml Olivenöl einlaufen lassen und darunterschlagen. Kräftig mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Tomaten putzen, waschen und in Spalten schneiden. Rauke putzen, waschen und trocken schütteln. Basilikum waschen, trocken schütteln und Blättchen von den Stielen zupfen. Mozzarella würfeln.

4. Nudeln, Tomaten, Mozzarella, Basilikum und Rauke mischen. Paprikacreme vorsichtig untermengen. Ca. 30 Minuten ziehen lassen. Zwiebeln schälen und fein würfeln. Hack, Zwiebeln, 1 1/2 TL Salz, Paprikamark, Ei, 1/2 TL Pfeffer, Petersilie und Joghurt mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verkneten. Mit angefeuchteten Händen zu 20 kleinen Hackbällchen formen.

5. 3 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Hackbällchen darin unter Wenden ca. 8 Minuten braten. Baguette in 20 dünne Scheiben schneiden. 3–4 EL Olivenöl in einer zweiten großen Pfanne erhitzen, Baguettescheiben darin unter Wenden von jeder Seite ca. 1 Minute rösten, herausnehmen. Eine Seite der Baguettescheiben mit Pesto bestreichen. Hackbällchen und Baguettescheiben auf Holzspieße stecken. Salat in Portionsschälchen mit Hackspießen anrichten.

Hähnchenkeule in Jamaikamarinade

Zutaten (4 Personen)

2 Knoblauchzehen, 1-2 Chilischoten, 1 Limette, 6 Stiele Thymian, 4 EL brauner Rum, 2 EL Olivenöl, 4 Hähnchenkeulen (à ca. 150 g), 250 g Süßkartoffeln, 600 g neue Kartoffeln, 2 EL Sesampaste (Tahin), 150 g Vollmilch-Joghurt, 100 ml Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer, 1 EL brauner Zucker, 2-4 EL Obstessig, 2 EL geschälte Sesamsaat, 1 Topf Koriander, Eisbergsalat zum Auslegen

Zubereitung

1. Knoblauch schälen und hacken. Chili waschen, putzen, der Länge nach halbieren und in feine Ringe schneiden. Limette heiß waschen, trocken reiben und Schale dünn abraspeln. Frucht halbieren und Saft auspressen. Thymian waschen, trocken schütteln. Blättchen von den Stielen streifen. Vorbereitete Zutaten, Rum und Öl verrühren.

2. Keulen waschen, trocken tupfen und am Gelenk teilen. In der Marinade einlegen und über Nacht kalt stellen.

3. Süßkartoffeln waschen und je nach Größe in kochendem Wasser ca. 35 Minuten garen. Kartoffeln waschen und in kochendem Wasser ca. 25 Minuten kochen.

4. Sesampaste, Joghurt und Brühe glatt rühren. Mit Salz, Pfeffer, Zucker und Essig kräftig abschmecken. Sesam in einer Pfanne ohne Fett rösten, herausnehmen. Kartoffeln und Süßkartoffeln abgießen, pellen und in Würfel schneiden. Soße und Kartoffeln mischen.

5. Koriander waschen, trocken schütteln, Blättchen von den Stielen zupfen, grob hacken und unter den Salat heben. Mit Sesam bestreuen.

6. Keulen mit Salz würzen und in einer Grillschale ca. 45 Minuten unter Wenden grillen. In einer mit Eisbergsalat ausgelegten Schale anrichten. Kartoffelsalat dazureichen.

Hack-Kräuterbaguette-Spieße und Choripan mit Chimichurri

Zutaten (4 Personen)

1 rote Paprikaschote, 1 große Tomate, 2 Zwiebel, 4 Knoblauchzehen, 1 Bund Petersilie, 1 TL schwarze Pfefferkörner, 50 ml Weißwein-Essig, Salz, Cayennepfeffer, 2-3 TL Zucker, 1 TL getrockneter Oregano, 50 ml Öl, 8 Stiele Oregano, 100 g Butter, 1-2 EL Zitronensaft, Pfeffer, 250 g gemischtes Hackfleisch, 2 EL Vollmilch-Joghurt, Rosen-Paprika, 1/2 Baguettebrot, 8 Chorizo-Bratwürste (à ca. 70 g), 4 Ciabatta-Brötchen, kurze Schaschlikspieße

Zubereitung

1. Für das Chimichurri Paprika und Tomate putzen und waschen, beides klein würfeln. 1 Zwiebel und 2 Knoblauchzehen schälen und in feine Würfel schneiden. Petersilie waschen, trocken tupfen und fein hacken. Pfeffer im Mörser zerstoßen. Essig, 1 TL Salz, grober Pfeffer, Cayennepfeffer, Zucker und getrockneten Oregano verquirlen. Öl in dünnem Strahl darunterschlagen. Marinade mit den vorbereiteten Zutaten, bis auf die Hälfte Petersilie, gut vermischen. Zugedeckt mindestens 2 Stunden kalt stellen.

2. Für die Kräuterbutter Oregano waschen, trocken schütteln, Blättchen von den Stielen zupfen und fein hacken. 2 Knoblauchzehen schälen und durch eine Knoblauchpresse drücken. Butter, Oregano, Knoblauch und Zitronensaft mit einer Gabel verkneten und mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken.

3. Übrige Zwiebel schälen und fein würfeln. Hack, Rest Petersilie, Zwiebel und Joghurt verkneten. Mit Salz und Paprika abschmecken. Zu 16 Bällchen formen und je 2 auf Schaschlikspieße stecken.

4. Baguette in Scheiben schneiden. Scheiben von einer Seite dünn mit Butter einstreichen. Chorizo unter Wenden ca. 10 Minuten grillen. Nach ca. 4 Minuten Hackspieße dazugeben. Brötchen waagerecht halbieren. Die letzte Minute Brötchenhälften und Brotscheiben kurz mitgrillen. Wurst im Brötchen mit Chimichurri und Hackspieße mit Baguettescheiben anrichten.

Kategorien: