Grüner Spargel: 19 schnelle Spargel Rezepte

 Der große Vorteil von grünem Spargel: Keine holzigen Enden!
Der große Vorteil von grünem Spargel: Keine holzigen Enden!

Spargel Rezepte

 

Grüner Spargel ist im Trend - nicht nur wegen seines unverwechselbaren Aussehens, sondern auch wegen seines würzigen Geschmacks. Grüner Spargel schmeckt ganz klassisch als Spargelcremesuppe , in knackigen Salaten , zu pikanter Pasta. Und ist immer ein Genuss!

Die dünnen Stangen sind Sonnenkinder. Anders als sein blasser Bruder wächst der grüne Spargel oberhalb der Erde heran. Das Ergebnis: Grüner Spargel ist bunter, würziger und vitaminreicher als weißer Spargel.

Ein weiterer Vorteil: Grüner Spargel ist schnell und einfach zubereitet. Nicht umsonst wird er der 'Spargel der Faulen' genannt. Für unsere Grünen Spargel Rezepte müssen Sie maximal das untere Drittel der feinen Stangen schälen. Wer es sich noch leichter machen möchte, schneidet das Spargelende großzügig ab.

Kommen Sie dem Frühling zuvor und zaubern Sie sich mit unseren Spargel Rezepten eine grasgrüne Farbenpracht auf den Teller. Hallo Frühlingsküche!

Hähnchenpfanne mit neuen Kartoffeln und Spargel

Zutaten (4 Personen)

2 Hähnchenbrüste (à ca. 500 g) auf Knochen mit Haut, 800 g kleine neue Kartoffeln, 2 Zwiebeln, 500 g grüner Spargel, 300 g Kirschtomaten, 3-4 EL Öl, Salz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, 250 ml Gemüsebrühe, 4 Stiele Petersilie

Zubereitung

1. Hähnchenbrüste waschen, trocken tupfen. Filets mit einem scharfen Messer mit Haut vom Knochen schneiden. Filets halbieren. Kartoffeln gründlich waschen und halbieren. Zwiebeln schälen und sehr fein würfeln. Spargel waschen, holzige Enden abschneiden. Je nach Länge die Stangen evtl. halbieren. Tomaten waschen.

2. 2 EL Öl in einer großen Schmorpfanne erhitzen. Fleisch mit der Hautseiten nach unten hineinlegen. Ca. 12 Minuten unter Wenden kräftig anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen, herausnehmen. 1–2 EL Öl in die Pfanne geben, erhitzen, Kartoffeln zufügen und unter Wenden kräftig anbraten. Bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten unter Wenden braten. Zwiebeln zufügen, kurz mitbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

3. Spargel hinzufügen, mit den Kartoffeln vermengen. Mit Brühe ablöschen, aufkochen und zugedeckt 15–20 Minuten garen. Nach 5–10 Minuten Fleisch mit der Hautseite nach oben auf die Kartoffeln legen. Ca. 5 Minuten vor Ende der Garzeit die Tomaten zugeben und zugedeckt weitergaren. Petersilie waschen, trocken schütteln und die Blättchen fein hacken. Pfanne mit Petersilie bestreut anrichten.

Linsensalat mit grünem Spargel und Ziegenkäse

Zutaten (4 Personen)

200 g rote Linsen, 750 g grüner Spargel, Salz, 2 Schlotten, 4 Halme Schnittlauch, 3 EL Weißwein-Essig, 1 TL mittelscharfer Senf, 1/2 TL Honig, Pfeffer, 3 EL Olivenöl, 200 g Frischkäse

Zubereitung

1. Linsen über Nacht in kaltem Wasser einweichen. Linsen abgießen und in kochendem Wasser 15–20 Minuten bissfest garen. Spargel waschen und die holzigen Enden abschneiden. Spargel in Salzwasser ca. 5 Minuten bissfest garen. Abgießen und unter kaltem Wasser abschrecken. Schalotten schälen und in dünne Scheiben schneiden. Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in breite Röllchen schneiden.

2. Spargel in Stücke schneiden. Linsen abgießen. Essig, Senf und Honig verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Öl darunterschlagen und nochmals abschmecken.

3. Linsen, Schnittlauch, Spargel, Schalotten und Vinaigrette vermengen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Käse darüberbröckeln und servieren.

Grünes Wok-Gemüse mit Knoblauch und Tofu

Zutaten (4 Personen)

200 g grüne Bohnen, Salz, 250 g grüner Spargel, Zucker, 200 g Natur-Tofu, 1 EL Erdnussöl, 4 EL helle Sojasoße, 10 g schwarze Sesamsaat, 250 g Pak Choi, 2 rote Zwiebeln, 3 Knoblauchzehen, 1 EL Öl, 300 ml Orangensaft, 1 Beutel Instant-Misosuppenpulver, 1 TL Speisestärke, Pfeffer

Zubereitung

1. Bohnen putzen, waschen und in kochendem Salzwasser ca. 10 Minuten garen.
Spargel waschen, holzige Enden abschneiden und schräg in mundgerechte Stücke schneiden. Spargel in reichlich kochendes Salzwasser geben, etwas Zucker zufügen und 3–4 Minuten garen. Bohnen und Spargel abgießen und abtropfen lassen.

2. Tofu waagerecht und längs halbieren. Tofu in kleine Dreiecke schneiden. Erdnussöl in einer großen Pfanne erhitzen. Tofustücke darin unter Wenden 5–7 Minuten anbraten. Mit 2 EL Sojasoße ablöschen und mit Sesam bestreuen. Tofu vom Herd nehmen.

3. Die Blätter vom Pak Choi abschneiden, grob zerteilen und waschen. Pak Choi-Stiele ebenfalls in grobe Stücke schneiden, Strunk dabei entfernen, waschen und gut abtropfen lassen. Zwiebeln schälen, halbieren und in dünne Streifen schneiden. Knoblauch schälen und in kleine Stücke schneiden.

4. Öl in einer Pfanne mit hohem Rand (oder einem weiten Topf) erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin 2–3 Minuten anbraten. Mit Orangensaft und 100 ml Wasser ablöschen, aufkochen und Misosuppenpulver einrühren. Bohnen, Spargel und Pak Choi Stiele dazugeben und 2–3 Minuten köcheln lassen. Stärke und 1 EL Wasser verrühren, zur Orangensaft-Brühe geben, aufkochen und nochmal ca. 1 Minute köcheln lassen. Pak Choy Blätter und Tofu zum Schluss nochmal kurz dazugeben. Mit 2 EL Sojasoße, Pfeffer und Zucker abschmecken (evtl. mit Salz ein wenig nachwürzen). Dazu schmeckt Basmati-Reis.

Polenta-Spargel-Auflauf mit Oliven und Paprika-Pesto

Zutaten (4 Personen)

2 Paprikaschoten (à ca. 200 g), 30 g Mandeln ohne Haut, 200 g Parmesankäse, 1 Knoblauchzehe, 50 ml Öl, Salz, Pfeffer, 800 g grüner Spargel, 150 g Oliven ohne Stein, 500 ml Milch, 600 ml Gemüsebrühe, 1 EL Butter, 250 g Polenta, Fett für die Form

Zubereitung

1. Für das Pesto Paprikaschoten vierteln, putzen, waschen und mit der Hautseite nach oben auf die Fettpfanne des Backofens legen. Im vorgeheizten Backofen auf der Grillstufe ca. 15 Minuten rösten.

2. In der Zwischenzeit Mandeln in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Auf einem flachen Teller abkühlen lassen. Parmesan reiben. Knoblauch schälen, fein hacken. Paprika aus dem Ofen nehmen. Etwas abkühlen lassen und Haut entfernen. Paprika, 100 g Parmesan, Knoblauch, Mandeln und Öl mit dem Schneidstab fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3. Spargel waschen, holzige Enden abschneiden. Spargel in kochendem Salzwasser ca. 5 Minuten garen. Abgießen, abschrecken und abtropfen lassen. Oliven abgießen, abtropfen lassen und halbieren. Milch, Brühe und Butter in einem Topf aufkochen. Polenta und 50 g Parmesan einrühren. Bei schwacher Hitze ca. 10 Minuten köcheln lassen. Topf vom Herd nehmen und weitere ca. 10 Minuten ziehen lassen. Oliven unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4. Eine Auflaufform (21 x 28 cm) fetten. Hälfte der Polenta einfüllen. Mit der Hälfte des Spargels belegen. Eine weitere Schicht Polenta und Spargel einschichten. Mit restlichem Parmesan bestreuen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) 15–20 Minuten backen. Polenta-Spargel-Auflauf mit Paprika-Pesto anrichten.

Burger mit Hähnchen, grünem Spargel und Mango-Chutney

Zutaten (4 Stück)

4 Hamburger Brötchen, 4 Hähnchenfilets (à ca. 125 g), Salz, Pfeffer, 3 EL Öl, 250 g Thaispargel, 1 TL Zucker, 2 rote Zwiebeln, 100 g Mango-Chutney

Zubereitung

1. Brötchen waagerecht halbieren. Auf den Schnittflächen portionsweise in einer Pfanne ohne Fett ca. 1 Minute rösten, abkühlen lassen. Filets mit kaltem Wasser abspülen, trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer würzen. 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Filets bei mittlerer Hitze von jeder Seite 6–7 Minuten braten.

2. Spargel waschen und trocken tupfen. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Spargel darin ca. 1 Minute anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden. Chutney auf die unteren Hälften der Brötchen geben und Filets, Zwiebelringe und Spargel darauf anrichten. Mit grobem Pfeffer bestreuen. Obere Brötchenhälften daraufsetzen.

Couscous mit Hähnchenstreifen, grünem Spargel, Feta und Petersilie

Zutaten (4 Personen)

250 g Couscous, Salz, 2 Hähnchenfilets (à ca. 125 g), 5 EL Olivenöl, Pfeffer, 150 g Thaispargel, 5 Stiele Petersilie, 200 g Feta Käse, grober Pfeffer

Zubereitung

1. Couscous mit 250 ml kochendem Salzwasser übergießen. Im geschlossenen Topf mindestens 10 Minuten quellen lassen.

2. Fleisch abspülen, trocken tupfen und in kleine Scheiben scheiden. Öl in einer Pfanne erhitzen. Fleisch darin 5–6 Minuten kross von beiden Seiten anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

3. Spargel waschen, putzen und ca. 2 Minuten in reichlich kochendem Salzwasser garen. Petersilie waschen, trocken schütteln und Blätter von den Stielen zupfen, fein hacken. Käse zerbröseln.

4. Couscous mit einer Gabel auflockern. 4 EL Öl unterrühren. Alle Zutaten miteinander vermengen. Mit grobem Pfeffer bestreuen.

Filet-Saltimbocca

Zutaten (4 Personen)

4 Schweinemedaillons (à ca. 125 g), Salz, Pfeffer, 6 Stiele Basilikum, 100 g Parmesankäse, 30 g Pinienkerne, 12 Scheiben (à ca. 8 g) Parmaschinken, 500 g grüner Spargel, 3 EL Öl, 300 ml Gemüsebrühe, 250 ml trockener Weißwein, 200 g Schlagsahne, 1-2 TL heller Soßenbinder, 400 g schmale Bandnudeln, 1 Gefrierbeutel (6 Liter Inhalt), 4 Holzspießchen, Backpapier

Zubereitung

1. Einen großen Gefrierbeutel aufschneiden. Medaillons in den Gefrierbeutel geben und mit einem schweren Stieltopf flach klopfen. Fleisch nebeneinander auf die Arbeitsfläche legen, mit Salz und Pfeffer würzen.

2. Basilikum waschen, trocken schütteln und die Blättchen von den Stielen zupfen. Einige Blätter zum Garnieren beiseitelegen. Parmesan fein reiben. Fleischscheiben je zur Hälfte mit Basilikum belegen, mit 50 g Parmesan und Pinienkernen bestreuen. Überklappen und mit je einem Holzspießchen zusammenstecken. Mit jeweils 3 Scheiben Parmaschinken fest umwickeln.

3. Spargel waschen, holzige Enden abschneiden. Spargel in Stücke schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen, Fleisch darin von jeder Seite 2–3 Minuten braten. Herausnehmen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 150 °C/ Umluft: 125 °C/ Gas: s. Hersteller) 8–9 Minuten backen.

4. Bratfett in der Pfanne mit Brühe, Wein und Sahne ablöschen, aufkochen und ca. 7 Minuten bei schwacher Hitze einköcheln lassen. Anschließend Soßenbinder einrühren, nochmals kurz aufkochen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

5. Inzwischen Nudeln in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten. Ca. 2 Minuten vor Ende der Garzeit den Spargel zufügen, erneut aufkochen und bis zum Ende garen. Nudeln in ein Sieb gießen, abschrecken, kurz abtropfen lassen. Nudeln mit Spargel, Fleisch und etwas Soße in tiefen Tellern anrichten. Mit restlichem Parmesan bestreuen und mit Basilikum garnieren.

Gebratener grüner Spargel im Speckmantel

Zutaten (4 Personen)

20 Stangen grüner Spargel (ca. 850 g), Salz, 10 dünne Scheiben geräucherter Frühstücksspeck, 3-4 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer, 1/2 Zitrone, 50 g Butter, grober Pfeffer zum Bestreuen

Zubereitung

1. Spargel waschen und die holzigen Enden abschneiden. Spargel in Salzwasser 4–5 Minuten kochen, dann abgießen und unter kaltem Wasser abschrecken. Spargel gut abtropfen lassen.

2. Speckscheiben quer halbieren. Jede Spargelstange mit 1/2 Scheibe Speck umwickeln. Öl portionsweise in einer Pfanne erhitzen. Spargel darin portionsweise ca. 4 Minuten unter Wenden braten. Herausnehmen und warm halten.

3. Spargel mit Salz und Pfeffer würzen. Zitrone auspressen. Butter schmelzen, Zitronensaft zugeben. Spargelstangen in einer Form anrichten und mit Zitronen-Butter beträufeln. Mit etwas grobem Pfeffer bestreuen und sofort servieren.

Lachs-Spargel-Tarte

Zutaten (4 Personen)

50 g Pecorino Käse, 150 g Mehl, Salz, 100 g kalte Butter, 4 Eier, 500 g grüner Spargel, 300 g Lachsfilet ohne Haut, 1 Chilischote, 200 g Schlagsahne, Pfeffer, geriebene Muskatnuss, 1 TL getrockneter Oregano

Zubereitung

1. Pecorino fein reiben. Mehl, die Hälfte Pecorino, 1/2 TL Salz, Butter in Stücken und 1 Ei zügig zu einem glatten Teig verarbeiten. Zugedeckt ca. 30 Minuten kalt stellen.

2. Spargel waschen, trocken tupfen, holzige Enden abschneiden. Spargel etwas kleiner schneiden. Lachs waschen, trocken tupfen und in Stücke schneiden. Chilischote waschen, putzen und kleinschneiden. Sahne und 3 Eier verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig würzen. Rest Pecorino und Oregano einrühren. Teig ausrollen. Spargel, Lachs und Chilischote darauf verteilen. Eier-Sahne zugießen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 30 Minuten backen.

Gratinierter Spargel mit Parmesan

Zutaten (4 Personen)

500 g weißer Spargel, Salz, 2 TL Zucker, 2 Spritzer Zitronensaft, 100 g Parmesankäse, 3 EL Olivenöl, 1/2 Beet Sakura Kresse Mix/Gartenkresse, 125 g gekochter Trüffelschinken, Fett für die Form

Zubereitung

1. Weißen Spargel waschen, schälen und die holzigen Enden abschneiden. Grünen Spargel waschen, holzige Enden abschneiden. Weißen Spargel in kochendem Salzwasser mit 1 TL Zucker und 1 Spritzer Zitronensaft 12–15 Minuten kochen. Grünen Spargel in kochendem Salzwasser mit 1 TL Zucker und 1 Spritzer Zitronensaft ca. 8 Minuten kochen. Herausnehmen, kalt abschrecken.

2. Eine Auflaufform ausfetten und mit 20 g Parmesan bestreuen. Spargel schichtweise in die Auflaufform legen und mit dem restlichen Parmesan bestreuen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 225 °C/ Umluft: 200 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 8 Minuten gratinieren. Herausnehmen, mit Olivenöl beträufeln. Kresse vom Beet schneiden und Spargelgratin damit bestreuen. Dazu schmeckt gekochter Trüffelschinken.

Cannellonie mit Forellen und grünem Spargel

Zutaten (4 Personen)

800 g Tomaten, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 2 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer, 1 EL Zucker, 500 g grüner Spargel, 10 Lasagneblätter, 1 Scheibe Weißbrot, 400 g Forellenfilet, 1 Ei, 2 EL Zitronensaft, 50 g Parmesankäse, 125 g Mozzarella-Käse

Zubereitung

1. Tomaten waschen, putzen und, bis auf eine, würfeln. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Öl erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin ca. 4 Minuten glasig andünsten. Tomaten dazugeben, aufkochen und weiter ca. 10 Minuten schmoren. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

2. Spargel waschen, holzige Enden abschneiden. Lasagneblätter portionsweise in kochendem Salzwasser ca. 3 Minuten vorgaren. Brot grob würfeln und im Universalzerkleinerer fein mahlen. Fisch waschen, trocken tupfen und grob klein schneiden. Portionsweise im Universalzerkleinerer zu einer Farce verarbeiten. Ei, Brotbrösel und Fisch verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen.

3. Lasagneblätter nebeneinander auf die Arbeitsfläche legen. Mit Fischfarce und Spargel belegen. Lasagneblätter aufrollen. Tomatenragout und Cannelloni in einer Auflaufform verteilen. Parmesan fein reiben. Mozzarella in Scheiben schneiden. Übrige Tomate in Scheiben schneiden. Käse und Tomatenscheiben auf den Cannelloni verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 40 Minuten backen.

Spargel-Kasseler-Salat

Zutaten (4 Personen)

150 g Langkornreis, Salz, 1 Dose (314 ml) Mandarin-Orangen, 150 g Vollmilch-Joghurt, 4 EL Salatcreme, 2 EL Obstessig, Currypulver, Pfeffer, 500 g weißer Spargel, 500 g grüner Spargel, 1 EL Zucker, 1 Zwiebel, 500 g ausgelöstes Kasselerkotelett, 2 EL Sonnenblumenöl, 1/2 Kressebeet

Zubereitung

1. Reis in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten. Mandarinen in ein Sieb gießen, Saft auffangen. Für die Soße Joghurt, Salatcreme, Essig und 6 EL Mandarinensaft verrühren. Mit Curry, Salz und Pfeffer abschmecken.

2. Spargel waschen. Weißen Spargel schälen. Vom weißen und grünen Spargel die holzigen Enden abschneiden. Spargelstangen dritteln. Weißen Spargel in reichlich kochendes Salzwasser geben, Zucker zufügen und je nach Dicke 15–20 Minuten garen. Ca. 5 Minuten vor Ende der Garzeit grünen Spargel zufügen.

3. Zwiebel schälen und in Spalten schneiden. Fleisch würfeln. Öl in einer Pfanne erhitzen und Fleisch darin ca. 5 Minuten unter Wenden braten. Nach ca. 3 Minuten Zwiebelspalten dazugeben. Mit Pfeffer würzen. Vorbereitete Zutaten mischen. Mandarinen zum Schluss vorsichtig unterheben. Kresse vom Bett schneiden und Salat damit bestreuen.

Spargel-Flammkuchen mit Crème fraîche und Lachs

Zutaten (4 Personen)

250 g weißer Spargel, 250 g grüner Spargel, Salz, 2 TL Zucker, 1 TL Zitronensaft, 300 g Lachsfilet ohne Haut, 2-3 EL Öl, Pfeffer, 150 g Crème fraîche, 1 Packung (260 g) frischer Flammkuchenteig backfertig ausgerollt auf Backpapier, 25 g Mandelblättchen, 1 Bund Rauke, Backpapier

Zubereitung

1. Weißen Spargel waschen, schälen, holzige Enden abschneiden. Grünen Spargel waschen, holzige Enden abschneiden. Weißen Spargel in kochendem Salzwasser mit 1 TL Zucker und Zitronensaft 8–10 Minuten sehr bissfest kochen. Grünen Spargel in kochendem Salzwasser mit 1 TL Zucker ca. 5 Minuten kochen. Herausnehmen, kalt abschrecken, abtropfen lassen, schräg in dünne Stücke schneiden.

2. Fisch waschen, trocken tupfen, in dünne Scheiben schneiden. Öl mit etwas Salz und Pfeffer verrühren, Fisch damit vorsichtig vermengen.

3. Crème fraîche mit Salz und Pfeffer abschmecken. Flammkuchenteig auf einem Backblech ausrollen und mit Crème fraîche bestreichen, mit Lachs und Spargelstückchen belegen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 225 °C/ Umluft: 200 °C/ Gas: s. Hersteller) 13–15 Minuten backen. Inzwischen Mandeln in einer Pfanne ohne Fett braun rösten, herausnehmen. Rauke putzen, waschen und abtropfen lassen. Flammkuchen herausnehmen, mit Rauke belegen, mit Mandeln bestreuen und sofort servieren.

Lachsquiche

Zutaten (8 Stücke)

250 g Mehl, 125 g Butter, 3 Stiele Thymian, 3 Stiele Petersilie, 3 Stiele Dill, 5 Halme Schnittlauch, 1 Stiel Estragon, 5 Eier, 2 TL körniger Senf, Salz, 100 g grüner Spargel, 100 g Brokkoliröschen, 450 g Lachsfilet ohne Haut, 300 ml Milch, Pfeffer, geriebene Muskatnuss, Fett und Mehl für die Form, Backpapier, Trockenerbsen

Zubereitung

1. Mehl in eine Schüssel sieben. Butter in kleine Stücke schneiden und dazugeben. Mit den Fingerspitzen in das Mehl reiben, bis die Masse die Struktur von Brotbröseln annimmt. Kräuter waschen, trocken schütteln, Blättchen von den Stielen zupfen und fein hacken. Schnittlauch in Röllchen schneiden. 1 Ei trennen. Senf und Kräuter in die Mehlmischung geben und verkneten. In die Mitte eine Mulde drücken, Eigelb, 1 Prise Salz und 2 EL Wasser hineingeben. Zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt ca. 15 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Quicheform (22 cm Ø) fetten und mit Mehl ausstäuben. Teig zu einem Kreis (ca. 25 cm Ø) ausrollen, die Form damit auslegen und leicht andrücken. Ca. 30 Minuten kalt stellen.

2. Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen, mit Backpapier bedecken und mit Trockenerbsen zum Blindbacken vollständig beschweren. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 10 Minuten backen. Backpapier und Trockenerbsen entfernen und weitere ca. 10 Minuten backen. Herausnehmen und mit etwas Eiweiß bestreichen.

3. Inzwischen Spargel waschen und holzige Enden abschneiden. Brokkoli in Röschen vom Strunk schneiden, waschen und abtropfen lassen. Spargel und Brokkoli in kochendem Salzwasser ca. 3 Minuten blanchieren. In ein Sieb abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken.

4. Lachs waschen, trocken tupfen und in Streifen schneiden. 4 Eier und Milch verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Lachs, Brokkoli und Spargel auf dem Quicheboden verteilen und mit der Eiermilch übergießen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 40 Minuten backen. Warm oder kalt servieren.

Spargelcrêpes mit Tomatensalsa

Zutaten (4 Personen)

2 eier, 140 g Mehl, 340 ml + 5 EL Milch, Salz, 1/2 Bund Schnittlauch, 1 Bund Dill, 1/2 Bund Petersilie, 500 g Magerquark, Pfeffer, 4 Rispentomaten, 60 g getrocknete Soft-Aprikosen, 1 rote Zwiebel, 5 Stiele Thymian, 2 EL Weißwein-Essig, Zucker, 1 kg grüner Spargel, 3 TL Öl

Zubereitung

1. Eier, Mehl, 340 ml Milch und 2 Prisen Salz zu einem glatten Teig verrühren und ca. 15 Minuten quellen lassen. Kräuter waschen, trocken schütteln und Blättchen abzupfen. Schnittlauch in feine Röllchen schneiden, Dill und Petersilie fein hacken. Quark mit 5 EL Milch glatt rühren, Kräuter unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

2. Für die Salsa Tomaten waschen, trocken reiben, vierteln, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Aprikosen in kleine Würfel schneiden. Zwiebel schälen und fein würfeln. Thymian waschen, torcken schütteln und fein hacken. Salsazutaten mit Essig mischen, mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

3. Spargel waschen und holzige Enden abschneiden. In leicht köchelndem Salzwasser 5–7 Minuten garen. Inzwischen 1/2 TL Öl in einer beschichteten Pfanne (16 cm Ø) erhitzen. 1/16 des Teiges hineingießen und bei mittlerer Hitze ca. 1 Minute pro Seite goldbraun braten, herausnehmen, warm stellen. Restlichen Teig ebenso backen, dabei die Pfanne jedes Mal leicht mit Öl auspinseln. Fertige Crêpes warm halten. Spargel abgießen. Jeweils 1 EL Quark auf einem Crêpe verteilen, nach Wunsch 1–2 Spargelstangen auf ein Ende legen und aufrollen. Mit dem Rest ebenso verfahren. Spargelcrêpes auf Teller verteilen und mit Tomatensalsa servieren.

Spargel-Lasagne-Taschen

Zutaten (4 Personen)

8 Lasagneplatten (à ca. 16 g), Salz, 1 kg grüner Spargel, 1 TL Zucker, 1 Zwiebel, 30 g Butter, 30 g Mehl, 200 ml Gemüsebrühe, 100 ml trockener Weißwein, 200 g Schlagsahne, Pfeffer, 2 Bund Kerbel, 400 g Stremellachs, 75 g geriebener Parmesankäse, Fett für die Fettpfanne

Zubereitung

1. 2 Lasagneplatten in kochendes Salzwasser geben und ca. 7 Minuten garen. Abschrecken und nebeneinander abtropfen lassen. Restliche Lasagneplatten ebenso verarbeiten. Inzwischen Spargel waschen, holzige Enden abschneiden. Spargel in grobe Stücke schneiden, in Nudelwasser mit 1 TL Zucker geben, aufkochen und ca. 4 Minuten kochen. In ein Sieb gießen, abschrecken und gut abtropfen lassen.

2. Zwiebel schälen und fein würfeln. Butter in einem Topf schmelzen, Zwiebel darin glasig dünsten. Mit Mehl bestäuben, anschwitzen und unter Rühren nach und nach mit Brühe, Wein und Sahne ablöschen. Aufkochen und unter Rühren bei schwacher Hitze ca. 2 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kerbel waschen, trocken schütteln und fein hacken. Hälfte des Kerbels unter die Soße rühren.

3. Lachs zerzupfen. Eine Fettpfanne des Backofens fetten. Lasagneplatten einzeln darauflegen, mit etwas Spargel und Lachs zur Hälfte belegen, etwas Soße darüberträufeln und umklappen. Restliche Lasagneblätter ebenso verarbeiten. Restliche Soße über die Lasagnetaschen verteilen. Mit Käse bestreuen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) ca. 12 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und mit restlichem Kerbel bestreut auf Tellern anrichten.

Gebackener Spargel in Parmesanbutter

Zutaten (4 Personen)

6 mittelgroße Tomaten, 1 rote Zwiebel, 1 kleine rote Chilischote, 2 eingelegte Sardellenfilets, 3 Stiele Basilikum, 2 EL Weißwein-Essig, Salz, Zucker, schwarzer Pfeffer, 3 EL Olivenöl, 800 g grüner Spargel, 65 g Parmesankäse, 30 g sehr weiche Butter, 30 g Semmelbrösel, 200 g saure Sahne, 3 EL Schmand, 1/2 Bund Schnittlauch, weißer Pfeffer

Zubereitung

1. Für die Tomatensalsa Tomaten waschen, trocken reiben und putzen. Tomaten klein würfeln. Zwiebel schälen und fein würfeln. Chilischote waschen, entkernen und ebenfalls fein würfeln. Sardellenfilets trocken tupfen, fein würfeln. Basilikum waschen, trocken schütteln und in feine Streifen schneiden. Alles in eine Schüssel geben. Essig mit Salz, Zucker und Pfeffer würzen, Öl darunterschlagen. Vinaigrette über die Tomatenmischung gießen und ziehen lassen.

2. Spargel waschen und die holzigen Enden abschneiden. Spargel in kochendem Salzwasser ca. 7 Minuten garen, bis er gar, aber noch bissfest ist. Spargelstangen in eine flache, ofenfeste Form legen.

3. Parmesan reiben und mit den Fingerspitzen mit Butter und Semmelbröseln zu einer Streuselmasse verarbeiten. Parmesanbutter über die Spargelstangen streuen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 225 °C/ Umluft: 200 °C/ Gas: Stufe 4) ca. 7 Minuten backen, bis die Parmesanbutter golden und kross ist.

4. In der Zwischenzeit saure Sahne und Schmand in einer Schüssel verrühren. Schnittlauch waschen und in feine Röllchen schneiden. Schnittlauch, bis auf 1 TL, unter die Saure–Sahne–Mischung rühren. Mit Salz und weißem Pfeffer würzen. In einem Schälchen anrichten und mit restlichem Schnittlauch bestreuen. Den gebackenen Spargel heiß zusammen mit den beiden Dips servieren.

Spargel-Bruschetta

Zutaten (4 Personen)

150 g tiefgefrorene dicke Bohnen, 1 kg grüner Spargel, Salz, 6 Stiele Pfefferminze, 2 EL Olivenöl, Pfeffer, 150 g Kirschtomaten, 125 g Mozzarella Käse, 1 Knoblauchzehe, 12 Scheiben Ciabattabrot, 2 EL Butter, Backpapier

Zubereitung

1. Bohnen bei Zimmertemperatur auftauen. Spargelspitzen abschneiden und waschen. Übrigen Spargel anderweitig verwenden. In kochendem Salzwasser ca. 2 Minuten blanchieren. Minze waschen, trocken schütteln und, bis auf etwas zum Garnieren, hacken. Öl und Minze verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Spargel in ein Sieb gießen, kalt abschrecken und mit vorbereiteter Marinade marinieren.

2. Bohnen aus dem Häutchen pulen. Tomaten waschen und würfeln. Käse würfeln. Bohnen, Tomaten und Käse mischen. Knoblauch halbieren und Brotscheiben damit einstreichen. Fett portionsweise in einer Pfanne erhitzen und Brot darin portionsweise von beiden Seiten braten.

3. Scheiben auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und mit Spargel und Käsemischung belegen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Unterm vorgeheizten Grill ca. 4 Minuten überbacken. Mit Minze garnieren.

Spargel-Cremesuppe

Zutaten (4 Personen)

1 Zwiebel, 500 g grüner Spargel, 2 EL Butter, 500 ml Gemüsebrühe, 250 ml Milch, 150 g Crème fraîche, Salz, Pfeffer, 1 TL Zucker, ca. 2 EL Zitronensaft

Zubereitung

1. Zwiebel schälen und würfeln. Spargel waschen, holzige Enden abschneiden. Spargel in Stücke schneiden.

2. Fett in einem Topf erhitzen. Zwiebel darin ca. 6 Minuten andünsten. Die letzten ca. 3 Minuten Spargel mitdünsten. Mit Brühe und Milch ablöschen. Aufkochen und ca. 10 Minuten köcheln, bis der Spargel weich ist. Nach ca. 3 Minuten einige Spargelspitzen zum Garnieren herausnehmen.

3. Suppe mit dem Pürierstab fein pürieren. Crème fraîche unterrühren, Suppe mit Salz, Pfeffer, Zucker und Zitronensaft abschmecken. Suppe anrichten und mit Spargel garnieren.

Kategorien: