Grünes Eiweiß

gruenes eiweiss
Grünes Eiweiß
Foto: Thinkstock

Rezepte mit pflanzlichem Eiweiß

Ob vegan oder vegetarisch – immer mehr Menschen setzen auf eine Ernährung ohne Fleisch. Hier stellen wir Ihnen tolle fleischlose Rezepte mit einer Extra-Portion Eiweiß vor!

Der durchschnittliche Fleischkonsum pro Kopf beträgt in Deutschland rund 60 bis 70 Kilogramm im Jahr. Bei dieser Zahl keimt in uns der Wunsch auf, unseren Fleischkonsum einzuschränken. Gründe dafür gibt es zuhauf: Sei es nun den Tieren zuliebe, oder aus ethischen, moralischen sowie gesundheitlichen Gründen. In ihrem Buch „Grünes Eiweiß“ zeigt uns Ernährungsberaterin Ulli Goschler, wie man super ohne Fleisch genießen kann .

Die Autorin präsentiert fleischlose Rezepte, welche einen hohen Gehalt an „grünem“ Eiweiß aufweisen. Dieses pflanzliche Eiweiß kann ohne Weiteres den Bedarf an tierischem Eiweiß decken. So verwendet Ulli Goschler beispielsweise Linsen, Pilze, Tofu, Bohnen oder Erbsen. Ob Omelette mexikanischer Art, leckeres Linsencurry mit Tomaten oder Einkorn-Brownies mit Walnüssen – bei diesen Rezeptideen kommt jeder auf seinen Geschmack! Auf den folgenden Seiten finden Sie eine kleine Auswahl.

Literatur-Tipp

„Grünes Eiweiß“ enthält neben den eiweißreichen Rezepten hilfreiche Tipps für eine ausgewogene Ernährung ohne Fleisch.

Das Kochbuch „Grünes Eiweiß: 60 vegane und vegetarische Rezepte mit Hülsenfrüchten, Pilzen, Getreide und Nüssen“ von Ulli Goschler (Kneipp Verlag, um 18 Euro) hier bei Amazon bestellen >>

Bohnensalat Caprese

Zutaten

250 g gekochte weiße Bohnen125 g Mozzarella250 g sonnengereifte Tomaten1 Bund Basilikum2-3 SchalottenOlivenöl extra vergineWeißweinessigSalzPfeffer

So geht’s

Bohnen über Nacht einweichen und je nach Sorte und Größe rund 1-2 Stunden weich kochen. Alternativ Bohnen aus der Dose oder dem Glas verwenden.

Mozzarella in Scheiben schneiden. Tomaten waschen und achteln. Schalotten in Ringe schneiden. Basilikum wachsen und abzupfen. Alle Zutaten vermengen und mit Olivenöl, Weißweinessig, Salz und Pfeffer würzen.

Dinkelspaghettini mit Avocados, Tomaten und Sonnenblumenkernen

Zutaten

500 g Dinkelspaghettini (oder andere Nudeln)2 Avocados2-3 sonnengereifte Tomaten1 Handvoll Sonnenblumenkerne2-3 Frühlingszwiebeln (Jungzwiebeln)1 Limette1 Bund KoriandergrünSalzPfeffer aus der MühleOlivenöl extra vergine

So geht’s

Die Nudeln in Salzwasser al dente kochen und abseihen.

Frühlingszwiebeln säubern und in Ringe schneiden. Avocados schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Tomaten waschen, Strunk entfernen und in Würfel schneiden. Koriandergrün waschen und abzupfen.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Das Gemüse darin kurz erwärmen, gekochte Nudeln beifügen und mit Limettensaft, Koriandergrün, Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Sonnenblumenkernen bestreuen und servieren.

Amarant-Kirsch-Creme mit Sesam

Zutaten

100 g Amarent200 g sonnengereifte Kirschen1 Vanilleschote1 Prise Kardamom1 Prise Zimt1 EL Honig1 Handvoll Sesam natur

So geht’s

Den Amarent laut Packungsanleitung mit dem Mark einer Vanilleschote und der dreifachen Menge Wasser weich kochen und ein paar Minuten nachquellen lassen. Die Kirschen entsteinen und mit dem Stabmixer pürieren. Amarent-Brei mit den Kirschen verrühren, mit Kardamom, Zimt und Honig nach Belieben abschmecken.

Die Amarent-Kirsch-Creme in Gläser abfüllen, mit Sesam bestreuen und mit einer Kirsche dekorieren.

Kategorien: