Grünkohl macht schön: Hausmannskost erobert Hollywood

gruenkohl
Gwyneth Paltrow schwört auf einen grünen Smoothie aus Grünkohl, Zitrone, Apfel und Ingwer.
Foto: iStock

Superfood

Grünkohl ist der Star auf dem Gemüsemarkt. Hollywoods Schönheiten schwören auf das vitaminreiche Wintergemüse. Grünkohl ist gut für Augen, Nerven und die Haut.

Es ist das Mauerblümchen unter seinen Verwandten. Das fade Gemüse hat schon lange mit seinem verstaubten Image zu kämpfen. Als Hausmannskost bekannt, kommt es vorzugsweise bei Oma auf den Tisch - zumindest hierzulande. In Hollywood hat sich Grünkohl zum neuen Superfood gemausert.

In der einen Hand den Grünkohl-Smoothie, in der anderen die Grünkohl-Chips - Hollywoods Schönheiten können gar nicht genug von dem vitaminreichen Wintergemüse bekommen. Bei uns als Grünkohl mit Pinkel bekannt, wird das Trendgemüse in New Yorker Restaurants mit Parmesan und Granatapfelkernen beliebt. Ob als Salat, Smoothie oder Suppe - die grünen Blätter laufen zur Hochform auf.

Was macht Grünkohl so beliebt?

Vitamine, Vitamine, Vitamine - keine andere Kohlsorte ist so reich an Vitaminen wie der Grünkohl. Eine TasseGrünkohldeckt bereits 133 % des Tagesbedarfs an Vitamin A ab. Sein Vitamin C-Gehalt ist drei Mal so hoch wie der einer Orange. Die grünen Blätter sind gut für die Knochen, die Nerven, die Augen und die Abwehrkräfte. Sie fördern die Zellneubildung und schützen die Haut.

Kein anderes Lebensmittel hat einen höheren Krebsschutzfaktor als das vitaminreiche Wintergemüse. Es beugt Allergien und Entzündungen vor. Wer Grünkohl über einen längeren Zeitraum verzehrt, beruhigt einen entzündeten Magen.

Grünkohl hat einen fast doppelt so hohen Kalziumgehalt wie Vollmilch. Kalzium wirkt sich positiv auf Knochen, Zähne, Muskel und die Herzaktivität aus. Selbst der Eiweißgehalt der grünen Blätter ist höher als der des weißen Getränks.

Was Hollywoods Schönheiten wohl am meisten freut? Das Wintergemüse kurbelt die Fettverbrennung an und macht dank seines hohen Ballaststoffgehaltes lange satt. Gwyneth Paltrow genießt die grünen Blätter bereits zum Frühstück. Sie schwört auf einen grünen Smoothie aus Grünkohl, Zitrone, Apfel und Ingwer. Mit nur 49 kcal/100 g ist der Grünkohl ein echtes Leichtgewicht.

Ab sofort ernten wir in Omas Beet und schnibbeln was das Zeug hält. Die grünen Blätter von ihrem harten Strunk entfernen und zu allem verarbeiten, was das Herz begehrt. Oh Grünkohl, du liebstes Wintergemüse.

Kategorien: