Guido Maria Kretschmer: Darum lieben ihn alle!

guido maria kretschmer fashion week berlin h

Auf der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin im Frühjahr/Sommer 2014

Alle liiiiiiieben Guido Maria Kretschmer! Er ist das Gesicht der TV-Show "Shopping Queen", aber für seine feminin-opulenten Entwürfe muss man ihn fast noch mehr schätzen. Mit denen bereichert Guido Maria Kretschmer (48) seit 2004 die Modewelt. Wir trafen den Designer kurz vor seiner Frühjahr/Sommer 2014-Show auf der Mercedes-Benz Fashion Week in Berlin.

Schlagfertig, charmant und gnadenlos ehrlich: So kennen wir Guido Maria Kretschmer in seiner Vox-Sendung "Shopping Queen". Wenn er hier den Modegeschmack der Kandidatinnen testet, amüsieren sich bis zu 1,7 Millionen Zuschauerinnen über den Designer und seine frechen Sprüche.

Auch auf der Berliner Fashion Week reagiert die Modewelt begeistert. Wie passend, schließlich präsentiert Guido Maria Kretschmer hier seine Frühjahr/Sommer-Kollektion "Enchanté" (zu deutsch: entzückt).

"Wenn man mit diesem Wort begrüßt wird, fühlt man sich sofort willkommen", sagt Guido Maria Kretschmer. Die Kollektion ist sehr feminin, zeigt viele Kleider. Es ist eine Hommage an Wallis Simpson, Gattin des vormaligen britischen Königs Eduard VIII., und die Prints und Formen der 20er- und 40er-Jahre.

"Ich habe in der Kollektion alles selbst gemacht - Muster, Schuhe, Hüte, Taschen, alles ist von mir", sagt Guido Maria Kretschmer, "Die Mode ist ein zeitloses Sommerversprechen mit viel Blau, Weiß und metallischen Tönen. Eine Kollektion voller Lieblingsteile."

"Mein 'Shopping Queen'-Motto wäre wohl 'Style dich für einen leichten Sommertag und schaffe Kombinationen, die auf lange Sicht Berechtigung haben'", sagt Guido Maria Kretschmer.

Der Designer entwirft Mode, die sehr fraulich und elegant ist, keine Angst vor größeren Größen oder dem Alter hat: "Ich glaube, dass ich Frauen mit meinen Looks umarmen kann und sie unterstütze hübsch zu sein. Für mich sind Frauen Zauberwesen. Ich schulde ihnen viel und sage Danke mit hübschen Kleidern."

Sein perfekter Sommer-Look ist ein leichtes Kleid, das Lust auf Bewegung macht. Am liebsten in einer zarten Blaueinfärbung. "Wenn das Wetter mal beschissen ist, soll wenigstens das Kleid Sommer schreien", sagt der Designer.

Absolutes No-Go: "Plakative grafische Muster. Auch Colour-Blocking kann ich nicht mehr sehen. Neonschuhe, blauer Rock und rotes Top, da bin ich raus!" Guido Maria Kretschmer setzt den Fokus seiner Kollektion auf Handwerkskunst und couturig anmutende Schnitte.

Im Kopf ist Guido Maria Kretschmer bereits weit weg. Seit einigen Tagen stehen schon die ersten Titel und Looks für die nächste Herbst/Winter-Kollektion. "Mode bedeutet Adieu sagen", weiß der Designer, "Ich bin ein totaler Jetzt-Mensch, denke eher an heute und morgen, als an vergangene Tage. Ich liebe Geschichte, bin mit der Historie sehr verbunden. Aber ich verkläre nie, was ich selbst mache. Wenn ich spüren würde, ich hätte alles schon erzählt, würde ich aufhören." Eine Horrorvorstellung für viele seiner Fans.

Seit der Designer täglich im TV zu sehen ist, hat sich sein Leben stark verändert. "Es ist positiv, die Leute mögen mich ja. Ich bin einer von ihnen geblieben, bin nicht auf diesem Elfenbeinturm der Mode. Ich war immer ein Designer, der sehr fest im Leben steht", sagt Guido Maria Kretschmer, "Desto erfolgreicher ich geworden bin, desto mehr bin ich da geblieben, wo ich herkomme. Und das spüren die Menschen. Ein bisschen wie Mama oder eine gute Freundin."

Und genau darum lieben wir ihn.

Kategorien: