H&M wirbt mit Übergrößen-Model für Bikinis [Fotos]

hundm wirbt mit uebergroessen model fuer bikinis fotos

Auch Label H&M fördert jetzt Models mit Rundungen

Der Trend geht eindeutig weg von Hungerhaken und hin zu Frauen mit weiblichen Formen: Jennifer Lawrence isst Pommes statt mageres Gemüse und denkt nicht daran abzunehmen. Modemarke H&M entschloss sich nun ebenfalls zu einem drastischen Schritt.Seine neue Bademode präsentiert das schwedische Günstig-Label nämlich mit einem Model, das definitiv nicht in die Kategorie von Miranda Kerr und Cara Delevingne passt.Das brünette Girl namens Jennie Runk hat ganz schöne Rundungen, die nicht nur in den aktuellen Badeanzügen lecker verpackt, sondern auch in einem Bikini demonstrativ in Szene gesetzt werden.H&M will Bikinis an jede Frau verkaufen, ganz gleich der FigurDie Botschaft ist dabei klar: Jeder kann diesen Sommer einen Zweiteiler am Strand tragen, ganz gleich wie viel Fleisch man auf den Rippen trägt und wie groß die Fettpölsterchen sind. Natürlich will man auf diese Weise bei H&M den Verkauf ankurbeln, während das Labeln natürlich behauptet, man wolle Frauen mit diversen Figuren zeigen. Was sagt ihr zu den Anzeigenbildern? Schön oder alles andere als vorteilhaft?
SE

Kategorien: