Haare waschen mit Zucker: Ja, das funktioniert!

haare waschen mit zucker artikel
Haare waschen mit Zucker
Foto: Istock

Das ist doch bestimmt eine klebrige Angelegenheit, dachte ich mir. Also hab ich den Test gemacht.

Zucker-Waxing, klar, kenn ich. Aber mit Zucker die Haare waschen? Hört sich irgendwie seltsam an. Da kommt mir spontan Pu der Bär mit dem Kopf im Honig in den Sinn, aber interessant finde ich Zucker-Shampoo auf jeden Fall. Und deshalb habe ich es getestet.

Das Produkt:

Das neue Biolage Sugar Shine von Matrix sorgt mit Zucker für mehr Glanz. Wie geht das? Ein Polishing Hair Scrub (250 ml, ca. 19 Euro) soll vor der Anwendung dafür sorgen, dass das Haar sanft von Dreck und Stylingrückständen befreit wird. Mit Zuckerkristallen wird das Haar wie poliert. Glanz und Strahlkraft sollen die Folge sein. Das Shampoo (250 ml, ca. 14 Euro) und Conditioner (200 ml, ca. 17 Euro) werden wie gewohnt angewandt. Alle Produkte kommen ohne Parabene oder Silikone aus.

Die Anwendung

Bei der Anwendung war ich zuerst überrascht. Eigentlich hatte ich ja mit einer klebrigen Masse gerechnet, aber sowohl Shampoo als auch Conditioner haben eine ganz normale Textur und fühlen sich ganz angenehm auf der Kopfhaut an. Nur das Peeling hat eine körnige Konsistenz, aber auch die verschwindet, sobald es in das Haar eingearbeitet wird. Von klebrigen Haaren keine Spur.

Das Ergebnis

Sehr schön! Mein Haar glänzt toll. Nach der Behandlung mit Shampoo und Conditioner ist mein Haar ganz fluffig und weich. Der Glanz (siehe Foto) spricht für sich. Fazit: Wer stumpfes Haar hat und sich ein bisschen mehr Glanz wünscht, der ist mit dem Sugar Shine System von Matrix Biolage gut beraten. Was mir nicht so gut gefallen hat, ist der Geruch. Das Shampoo riecht ein wenig wie an der Candybar. Aber das ist ja sowieso Geschmackssache. Wer süße Shampoos a lá Aussie oder Fructis mag, wird sich den süßen Duft nicht als störend empfinden.

Hier findest du noch mehr Kosmetik mit Zucker

Kategorien: