Haarentfernung: Laser oder Rasierer?

haarentfernung laser rasierer

Foto: PR

Schnell & schmerzfrei

Lästige Körperhärchen loswerden? Wir haben die fünf besten Methoden (weitgehend schmerzfrei) zur Haarentfernung getestet - vom Rasierer bis Laser.

Freuen Sie sich auf warme Sonnentage, den ersten Urlaub und auf luftig leichte Kleidung , die viel Haut freigibt! Allerdings sollte erst mal der lästige Haarwuchs an Armen, Beinen, unter den Achseln und in der Bikinizone entfernt werden. Probieren Sie in aller Ruhe aus, welche Methode die richtige für Sie ist.

Enthaarungscreme

So funktioniert's: Enthaarungscreme auftragen, 8 Minuten einwirken lassen. Dann Creme und gelöste Härchen mit einem Spatel entfernen. Reste abspülen. ("Enthaarungs Creme", Balea, ca. 2 Euro).

+ Geht relativ schnell, ist unkompliziert und schmerzfrei.

- Durch die keratinlösenden Wirkstoffe duftet die Creme nicht so toll. Bei empfindlicher Haut Creme vorher an einer Stelle testen. Nach ca. 3 Tagen wachsen die Härchen nach.

Rasierer mit Pflege-Gel

So funktioniert's: Fünf messerscharfe Rasierklingen sind eingefasst von je einem Gel-Kissen mit Pflegestoffen. In nur einem Durchgang kappt der Rasierer Härchen, entfernt abgestorbene Hautschüppchen und versorgt die Haut mit Feuchtigkeit. ("Gillette Venus & Olaz Rasierer", ca. 13 Euro).

+ Superschnell! Keine zusätzliche Rasiercreme nötig.

- Leider wachsen die Härchen schon nach 1 bis 3 Tagen nach. Dafür geht das Nachrasieren fix.

Trocken- und Nass-Epilierer

So funktioniert's: Etwas Duschgel auf den Epilierkopf geben. Durch die Schaumentwicklung richten sich die Härchen auf und werden mit Wurzel ausgezupft. Lässt sich unter der Dusche anwenden. ("7in1 Nass-/Trocken-Epilierer ES-ED94 WET/Dry" mit Peeling-Aufsatz, Panasonic, ca. 129 Euro).

+ Dauert je nach Haarwuchs etwa 10 Minuten. Glatte Haut bis zu 4 Wochen. Toll!

- Im Achsel- und Bikini-Bereich nur etwas für Hartgesottene.

Wachs-Roll-on

So funktioniert's: Das Wachs wird in der Aufwärmstation elektrisch erhitzt, dann mit dem Roll-on aufgetragen. Dann Vliesstreifen auf das Wachs legen und mit einem Ruck flach abziehen. ("Easy-Wax Roll-on mit Monoi Öl & Duft", Veet, ca. 20 Euro). + Entfernt die Härchen mit Wurzel. Hält bis zu 4 Wochen.

+ Günstige Alternative zu Waxing-Studios.

- Braucht etwas Übung und ist leider nicht schmerzfrei. Kann Hautrötungen hervorrufen.

Haarlos glücklich dank Blitzlicht

Langfristig Härchen loswerden, ohne Schmerzen oder Hautirritationen, das funktioniert mit der sogenannten IPL-Technologie (Intense Pulsed Light). Dabei erhitzt ein Lichtstrahl das Haar in der Wurzel so stark, dass es in seine natürliche Ruhephase geht und schließlich ausfällt. Haut und Gewebe werden dabei nicht geschädigt. Geeignet sind IPL-Geräte vor allem für Frauen mit heller Haut und dunklem Haar. Bei regelmäßiger Anwendung (alle 4 bis 6 Wochen) wird das Nachwachsen der Haare mit der Zeit auf ein Minimum reduziert, und die Haut bleibt länger schön glatt. (z. B. "Lumea Comfort SC1981", Philips, ca. 250 Euro).

Kategorien: