Diät-TippsHalbtags-Diät: Die Hälfte des Tages alles essen und trotzdem abnehmen

Den halben Tag essen und dann Diät machen - gar nicht so schwierig
Den halben Tag essen und dann Diät machen - gar nicht so schwierig
Foto: Istock
Inhalt
  1. Wie funktioniert die Halbtagsdiät?
  2. Wichtig: der Insulinspiegel bei der Halbtagsdiät
  3. Erfolgschancen der Halbtagsdiät

Frühstück und Mittag - danach ist Schluss bei der Halbtagsdiät. Hört sich doch eigentlich einfach an. Trotzdem sind bei dieser Diät ein paar Dinge zu beachten.

Bestimmt hast du schon mal vom "Dinner Canceling" gehört. Das bedeutet, dass du das Abendessen auslässt. Viele Diäten beruhen darauf, dass man nach 18 Uhr nichts mehr isst. Und das hat einen Grund. Der Stoffwechsel ist morgens und mittags aktiver. Was zu dieser Zeit gegessen wird, wird auch schneller wieder verbrannt.

Wie funktioniert die Halbtagsdiät?

Zwei vollwertige Mahlzeiten am Vormittag und Mittag sorgen dafür, dass der Stoffwechsel nicht auf Sparflamme schaltet. Eine 15-17-stündige Verdauungsphase setzt ein. Die soll zusätzlich entschlacken und entgiften. Letztlich liegt das Prinzip darin, dass weniger gegessen wird, als verbraucht wird. Eine negative Energiebilanz sorgt dafür, dass du abnimmst.

Aber auch der Morgen und Mittag sind nicht völlig frei. Denn auch hier sollte darauf geachtet werden, dass die Mahlzeiten gesund und angemessen sind. Kohlenhydrate sind allerdings erlaubt. Ein großes Müsli mit einem Kalorienwert von 500 Kalorien und ein Mittagsessen mit rund 800 Kalorien sind erlaubt. Mehr sollte es nicht sein, weil sonst die negative Energiebilanz nicht aufgeht. Eine ideale Zahl an Kalorien bei Frauen - je nach körperlicher Anstrengung, Größe und Gewicht - liegt bei 1300 bis 1500 Kalorien.

 

Wichtig: der Insulinspiegel bei der Halbtagsdiät

Insulinausschüttung hemmt den Gewichtsverlust. Das heißt, mit jeder Mahlzeit steigt der Insulinspiegel. In dieser Zeit nimmt der Körper nicht ab. Wenn es wie bei der Halbtagsdiät eine lange Phase gibt, in der kein Insulin ausgeschüttet wird, dann kann der Körper Gewicht abbauen. Ähnlich funktioniert auch eine Insulin-Trennkost-Diät.

 

Erfolgschancen der Halbtagsdiät

Wenn man es tatsächlich schafft tagsüber kalorienbewusst, aber vollwertig zu essen und abends eine Nulldiät zu machen, sind die Erfolgschancen sehr gut. Schon nach kurzer Zeit wird man sich morgens wesentlich dünner fühlen. Allerdings ist diese Art der Diät nichts für Menschen, die nicht über länger Zeit auf Nahrung verzichten können. Vielleicht findest du hier eine andere Diät, die dir entspricht.

 

Kategorien: