Halloween: Einladungskarte zur Geisterstunde

watermark0101jpg
Jetzt wird's schaurig-schön! Diese Geister-Einladungskarte verspricht eine wirklich spuktakuläre Halloweenparty.
Foto: Foto: deco&style

  • schwarzer Fotokarton
  • Cutter
  • selbstklebendes Nachtleuchtpapier (z. B. von URSUS)
  • Klebstoff
  • vorgestanzte Sterne, Monde und Punkte aus Nachtleuchtpapier
  • weißer Lackstift (z..B. von Edding)

1. Aus Fotokarton einen Streifen (40 x 10,5 cm) ausschneiden. In der Mitte (bei 20 cm) mit einem Cutter leicht einritzen, damit die Karte besser zu klappen ist.

2. 2 Blätter (à 10 x 19,5 cm) aus dem Fotokarton zuschneiden. (Hiermit wird die Karte später stabilisiert.)

3. Aus dem Deckblatt der Klappkarte 2 Fledermäuse ausschneiden. Einlageblätter von innen gegen die Karte kleben, dabei ringsum einen kleinen Rand frei lassen.

4. Gespenst einmal aus Leuchtpapier und einmal etwas größer aus Fotokarton zuschneiden. Leuchtpapier auf den Fotokarton kleben.

5. 2 Streifen zum Befestigen des Gespenstes zuschneiden (1,5 x 7 cm/ 1,5 x 10 cm). Längeren Streifen bei ca. 3 cm vorsichtig mit dem Cutter einritzen. Auf den unteren Teil der Karte kleben, dabei 4 cm Abstand zum Knick der Karte halten. Gespenst in ca. 2,5 cm Höhe an den Streifen kleben. Kürzeren Streifen von beiden Seiten in einem Abstand von 1,5 cm mit einem Cutter einritzen und umknicken. Zwischen Gespenst und oberen Kartenteil kleben. So bleibt das Gespenst beim Aufklappen der Karte ca. 4 cm vor der oberen Kartenhälfte stehen.

6. Karte von außen und innen mit Sternen, Punkten und Mond (Nachtleuchtpapier) bekleben und mit dem Einladungstext beschriften.

Kategorien: