Handlesen: Was die Schutzengel-Linie für dein Leben bedeutet

schutzengellinie handlesen h
Eine Schutzengel-Linie in der Hand ist selten.
Foto: Wunderweib.de

Diese Linie verrät, ob ein Schutzengel über dich wacht

Ob du glücklich bist oder traurig, wütend oder froh - all das kann ein jeder an deinen Augen ablesen. Doch nicht nur deine Augen verraten viel über dein Seelenleben. Auch in den Händen können wir spannende Informationen zu unserem Leben ablesen. Die Liebeslinien am kleinen Finger verraten zum Beispiel, wie viele Liebesgeschichten wir in unserem Leben erleben und wie lange diese andauern werden.

Es gibt bestimmte Linien in den Händen, die hat jeder Mensch. Dazu gehören die Lebenslinie, die Herzlinie und die Schicksalslinie.

Es gibt allerdings auch Linien, die nur ganz wenige Menschen haben. Eine solche ist die Schutzengel-Linie. Sie verrät uns, ob ein Schutzengel über uns wacht. Menschen, die diese Linie besitzen, sollen nach dem Glauben der hinduistischen Astrologie zu einem bestimmten Zeitpunkt ihres Lebens einen geliebten Menschen verloren haben, der seitdem über sie wacht. Darum sollen sie ein besonders glückliches Leben führen können, in dem ihnen viel Ärger und Leid erspart bleibt.

Die Schutzengel-Linie verläuft auf der linken Hand vom Handballen aus in Richtung der Lebenslinie. Dort, wo die Linien aufeinander treffen, kreuzt eine dritte kleine Linie die Lebenslinie. Wo genau die Schutzengel-Linie auf die Lebenslinie trifft, hängt davon ab, in welchem Alter wir den Menschen verloren haben, der seitdem als Schutzengel über uns wacht.

Bei älteren Menschen ist die Schutzengel-Linie sehr viel deutlicher zu erkennen. Aber auch bei der jungen Frau, der diese Hand gehört, konnten wir das zarte Zeichen des Schutzengels entdecken. Sie hat ihren Schutzengel als sehr junges Mädchen bekommen.

Hier kannst du sehen, welchem Alter die Stelle entspricht, an der die Schutzengel-Linie auf die Lebenslinie trifft.

Video: Die Macken der Sternzeichen

Weiterlesen:

Handlesen: Das bedeuten die Linien deiner Hände

ww1

Kategorien: