Handreflexzonenmassage: Schmerzen durch Massage lindern

handreflexzonen
Wenn du bestimmte Punkte an deinen Händen drückst, kann das deine Schmerzen lindern.
Foto: iStock / Wunderweib.de

Wie die Handreflexzonenmassage gegen Schmerzen helfen kann

Vielleicht ist es dir auch schon mal aufgefallen: oftmals, wenn wir Schmerzen haben, versuchen wir instinktiv, diese Schmerzen durch Druck zu lindern. Wenn wir zum Beispiel beim Zahnarzt sitzen, pressen wir unsere Hände auf die Lehne.

Diese Schmerzbewältigung durch Druck kommt nicht von ungefähr: Reflexzonentherapeuten gehen davon aus, dass sich der menschliche Körper in unseren Händen wie eine Art Landkarte wiederspiegelt. Alle Organe und Gliedmaßen finden sich dort wieder. Mit einer Handreflexzonenmassage können wir so gezielt unsere Selbstheilungskräfte aktivieren und selbst zu unserem Wohlbefinden beitragen.

In dieser Grafik siehst du einige der vielen Reflexpunkte in unseren Händen. Die Punkte finden sich sowohl in der linken als auch in der rechten Hand.

 

Wie wirkt die Handreflexzonenmassage?

 

Wenn wir Druck auf die Reflexpunkte in unseren Händen ausüben, lösen wir damit Nervenimpulse aus, die in den zugehörigen Körperteil wandern. Durch diese Impulse werden Entspannungsreaktionen verursacht. Wenn die Muskeln sich entspannen, öffnen sich die Blutgefäße, die Durchblutung wird besser. So gelangen mehr Sauerstoff und mehr Nährstoffe in die Zellen des betroffenen Bereiches. Durch die Verbesserung des Stoffwechsels sollen die Schmerzen gelindert werden.

 

Wie funktioniert die Handreflexzonenmassage?

 

In diesem Video erfährst du, wie du eine Handreflexzonenmassage bei dir selbst anwenden kannst:

 

Es gibt zwar nicht viele wissenschaftliche Beweise für die Wirkung der Reflexzonenmassage, aber wenn ein Mensch unter Schmerzen leidet, kann ein solcher Versuch der Selbsthilfe ohne Medikamente nicht schaden.

Allerdings: Diabetiker sollten sollten die Reflexzonenmassage nur in Absprache mit dem Arzt anwenden und schwangere Frauen sollten ganz darauf verzichten, da solche Massagen vorzeitige Wehen anregen können. Auch wer an einer akuten Thrombose oder Embolie leidet, sollte eine Reflexzonenmassage nicht durchführen, da sie bewirken könnte, dass sich Blutgerinnsel lösen und zum Herzen oder zum Gehirn wandern.

Mehr zum Thema:

Der Shen Men-Punkt: Diese Ohr-Massage hilft gegen Stress!

ww1

Willst du aktuelle News von Wunderweib auf dein Handy bekommen? Dann trag' dich schnell in unserem WhatsApp-Newsletter ein!

Kategorien: