Happy Hour: Sex nach der Party?

happy hour sex nach der party
Happy Hour
Foto: Thinkstock

Kolumne: Sex to go

Alkohol ist auch keine Lösung! Zwar enthemmt er, was dem Sex den entscheidenden Kick geben könnte – allerdings nur bis zu einer gewissen Grenze. Ist die überschritten, wird’s echt gruselig.

Beschwipst auf der Party

Eine innere Stimme warnte mich: „Achtung, nicht den!“ Aber die Wodka-Shots auf der Party gingen runter wie seine schleimigen Komplimente. Die Musik stimmte, der Typ in der Küche textete mich unermüdlich zu und irgendwie kicherte ich immer mehr über seine Witze. Nicht, dass ich ihn zunehmend geistreich gefunden hätte, aber es wurde mir egaler.

Die Gouvernante in mir, die sonst mit Rohrstock in der Hand auf Mindestniveau besteht, saß beschwipst auf ihrem Pult. Ich schmolz dahin und nahm noch einen Schluck. Der Schwätzer hatte gewissermaßen ein großes Schild um den Hals hängen, lesbar für offenbar alle außer mir, und auf dem stand: „Hey, du willst richtig miesen Sex? Geh nicht an deinem Glück vorbei!“

Nie wieder Alkohol?

Ich war ein bisschen blau und ziemlich blind. Auf dem Weg zu mir riss er nur blöde Jungswitze, einer begann tatsächlich mit „Kommt ne Frau zum Arzt“. Und ich fand alles auch noch lustig. Im Bett hantierte er an meiner Klitoris herum wie ein Yeti am Scrollrad und spielte sogar Hupe mit meinen Brüsten. (Niemals, liebe Männer, nie-nie-mals macht man Geräusche mit einer Frau beim Sex! Kein Spongebob-Kreischen, kein Roadrunner-Dribbeln beim Rubbeln, nichts, was Grundschüler witzig finden!)

Ein Vollpfosten – die Gouvernante in mir raffte sich endlich auf und setzte ihn an die frische Luft. Und jetzt? Nie wieder Alkohol? Das wäre zu einfach. Alkohol kann ein hervorragender Eisbrecher oder sogar ein Bunkerknacker sein. Nicht mehr, nicht weniger. Die Aufpasserin, die mich gerne kon­trolliert, hält dann mal den Mund und ertränkt ihre Kritik im Appletini.

Zu viel Alkohol hilft gar nichts

Das befreit.„Schöntrinken“ kann ich mir Männer leider nicht, da gibt es eine innere Firewall, aber manchmal führt es zu interessanten Erlebnissen, denn man lernt seinen eigenen schlechten Geschmack kennen , man sieht sich selbst dabei zu, wie man mit dem ganz falschen Typen abzieht – irgendwann kapiert man hoffentlich etwas.

Zu viel Alkohol hilft beim Sex wiederrum gar nichts, ich werde müde und ein Penis rollt sich im Delirium gern zusammen wie eine komatöse Nacktschnecke.Den Liebsten leidlich angetrunken zu erleben, ist allerdings oft erhellend, eine Art Laborversuch.

Männer sagen unter Alkohol­einfluss schneller die Wahrheit als sonst. Man kann sie damit aufhebeln. Die Frage ist nur, ob sie uns angeduselt tatsächlich reinen Wein einschenken – und ob ihre Beichten bei Wasser und Kopfweh am nächsten Tag noch aktuell sind.

Sexstellungen: Tipps auf JOY Online >>

Kategorien: