Harvard Universität bietet Workshop für Analsex an

harvard universitaet bietet workshop fuer analsex an
Analsex an der Harvard Universität
Foto: iStockphoto.com

Besserer Sex als Studienfach

Wer Harvard hört, denkt an Top-Anwälte, Ärzte und Wissenschaftler, nicht jedoch in erster Linie an Workshops für Verbesserung des heimischen Sexlebens. Und doch: An der Universität wird nun ein Kurs zum Thema „Analsex“ angeboten.

"What What in the Butt: Anal Sex 101″ heißt der Workshop offiziell, der nun an der Harvard University im Rahmen einer alljährlichen „Sex Week“-Initiative stattfindet. Was man sich darunter vorstellen kann?

10 Sexstellungen mit komischem Namen zeigt die Galerie:

Die Kursbeschreibung verrät Details: „Es wird eine Vielfalt von Themen behandelt, einschließlich analer Anatomie und dem potenziellen Genuss für alle Geschlechter . Wie man mit dem Partner darüber spricht, Grundlagen der Vorbereitung und Hygiene, Gleitmittel, Analspielzeug und geschützter Sex. Analverkehr für Anfänger, und vieles mehr.“ Was kann da noch mehr kommen?!

Die Mehrheit findet’s natürlich super, einige konservative Harvard-Abgänger sind jedoch aufgebracht darüber, dass sich die angesehene Universität für solch vulgäre Events hergibt, wie die Website „Jezebel“ kritische Stimmen zitiert. Neben dem Kur für nalsex wird es übrigens auch einen Workshop zu Fetisch-Sex im Stil von „Shades of Grey“ geben.

10 Dinge, von denen wir nie gedacht hätten, dass sie Männer anturnen!

Kategorien: