Hat Guido Maria Kretschmer dieses Design geklaut?

guido maria kretscher wrigleys
Guido Maria Kretschmer mit seiner neuen Wrigley's-Clutch.
Foto: Getty Images

Nachmacher? Diese Clutch haben wir doch schon mal gesehen

Lieber gut kopiert als schlecht erfunden - das könnte man beim neuesten Entwurf von Star-Designer Guido Maria Kretschmer denken. Sein neuestes Taschen-Design hat nämlich eine erstaunliche Ähnlichkeit zu einem bereits existierenden Modell.

Guido, wir lieben dich! Du bist lustig, immer sehr freundlich und überaus sympathisch. Und du hast eine Menge auf dem Zettel, dutzende Projekte gleichzeitig am Laufen. Ja, dein Terminkalender platzt bestimmt aus allen Nähten ... da darf man auch schon ein bisschen schummeln - oder nicht?! Der Star-Designer präsentierte Anfang der Woche eine neue Taschen-Linie für die Kaugummimarke Wrigley’s. "Sein neuestes Werk ist eine Clutch im Fifties-Design, bei der die Wrigley’s Spearmint-Farben Rot, Weiß, Grün raffiniert eingesetzt wurden", heißt es in der Pressemitteilung - aber, halt stopp, die kennen wir doch schon! Genau: Guido Maria Kretschmers "neue" Clutch sind nämlich haargenau aus, wie die "Wrigley's Imperial Clutch" der britischen Designerin Anya Hindmarch. Die zeigte den Vorgänger von Kretschmers Täschchen nämlich bereits in ihrer Frühjah/Sommer 2015-Kollektion. Kostenpunkt für das Luxus-Teil: schlappe 1.195 Euro.

Übertreiben wollen wir es mit der Kritik aber mal nicht, schließlich hat der Star-Designer bereits letztes Jahr für Wrigley's Taschen entworfen - und der Spielraum bei der Motivauswahl scheint beim Kaugummi-Hersteller doch eher begrenzt. Und noch ein Pluspunkt hat die Lookalike-Clutch unseres Lieblings-Guidos: Statt knapp 1200 Euro, gibt's die Kretschmer-Clutch für gerade mal 200 Euro. Passt im Gegenteil zum Edeltäschchen also locker ins Shopping Queen-Budget.

Oben: "Clutch Wrigleys" aus Glattleder von Guido Maria Kretschmer, ca. 200 Euro. Unten: Die "Wrigley's Imperial Clutch" aus Elapheleder von Anya Hindmarch, ca. 1195 Euro.

Kategorien: