Hausmittel: Die besten Anti-Kater-Tipps

anti kater tipps hausmittel b
Anti-Kater-Tipps gegen den dicken Schädel am Morgen nach der Feierei.
Foto: Fotolia

Nach starkem Alkoholkonsum

Anti-Kater-Tipps sind oft die letzte Rettung nach einem feucht-fröhlichen Abend, an dem der Alkoholkonsum das normale Maß überschritten hat. Welche Hausmittel dabei helfen können, den dicken Schädel und das Unwohlsein wieder loszuwerden und so den Kater zu besänftigen, erfahren Sie hier.

Vorsichtig mit Schmerzmitteln

Wer am Morgen nach dem exzessiven Alkoholkonsum an Kopfschmerzen und Übelkeit leidet, sollte von Aspirin absehen. Die darin enthaltenen Wirkstoffe belasten den Magen nämlich zusätzlich und wirken so meist kontraproduktiv. Von Paracetamol sollten Sie nach dem Alkoholkonsum ganz die Finger lassen: Der darin enthaltene Wirkstoff wird nämlich über die Leber abgebaut und die ist bereits mit dem Abbau des Alkohols beschäftigt.

Zu den besten Anti-Kater-Tipps zählt deshalb Pfefferminzöl oder Mentholbalsam – auf die Stirn und Schläfen einmassiert, können so die Kopfschmerzen binnen 15 Minuten gelindert werden. Ein Spaziergang an der frischen Luft kann zusätzlich helfen: Die Bewegung regt das Herz dazu an, mehr Blut durch den Organismus zu pumpen. Die Gefäße weiten sich und erhalten mehr Sauerstoff. Der Kreislauf kommt auf Touren und die Regeneration des Körpers beschleunigt sich.

Wasser trinken statt Konterbier

Die Liste der Anti-Kater-Tipps ist lang: Ganz oben steht der Mythos vom Konterbier. Zwar kann der Alkohol kurzfristig helfen, weil er die Blutgefäße erweitert und so die Kopfschmerzen lindert. Das Auskatern wird so aber nur verschoben. Außerdem belastet der erneute Alkoholkonsum die Leber zusätzlich. Stattdessen sollten Sie viel trinken, am besten stilles Mineralwasser oder Leitungswasser, um so den unruhigen Magen nicht noch weiter zu belasten. Außerdem nimmt der Körper über Mineralwasser wichtige Spurenelemente wie Natrium und Kalium auf.

Bewährtes Hausmittel: Anti-Kater-Frühstück

Das Anti-Kater-Frühstück soll durch den übermäßigen Alkoholkonsum entstandene Nährstoffverluste ausgleichen und den Kreislauf in Schwung bringen. Zu den beliebtesten Anti-Kater-Tipps und Hausmitteln gehören hier saure Speisen wie Essiggurken oder Rollmöpse, die laut Experten den Abbau des Alkohols begünstigen. Gleiches gilt für Deftiges, sprich fettige Beläge wie Käse oder beispielsweise Lachs mit seinen gesunden Omega-3-Fettsäuren.

Neben Wasser können Sie beim Anti-Kater-Frühstück auch ruhig Kaffee trinken – am besten schwarz oder als Espresso. Das Koffein regt den trägen Kreislauf an. Sollte Sie noch immer ein flaues Gefühl im Magen plagen, kann eine leichte Hühnerbrühe diesen besänftigen. Wenn sie das Süppchen vertragen, können Sie sich mit Müsli und Obst weiter stärken.

Kategorien: