Heiratsantrag mit 99 iPhones: Mann erlebt böse Überraschung

heiratsantrag iphone a
Auch 99 iPhones konnten nichts daran ändern, dass der verliebte Mann eine böse Überraschugn erlebte.
Foto: YouTube/ Netizen News Tv

Sein Antrag war zwei Jahresgehälter wert

Ein Mann in China scheute keine Kosten und Mühen, um seiner Angebeteten einen Heiratsantrag zu machen. Doch irgendwie lief alles anders, als gedacht.

Nur einen Tag vor dem heutigen Singles Day, den die ungebundenen Chinesen jedes Jahr am 11. November feiern, hatte sich ein junger Mann vorgenommen, seine Freundin mit einem ganz besonderen Heiratsantrag zu überraschen.

Der Mann aus der südchinesischen Stadt Guangzhou gab ungefähr zwei Jahresgehälter aus, um um die Hand seiner Angebeteten anzuhalten. Für umgerechnet ca. 60.000 Euro kaufte er nicht weniger als 99 neue Exemplare des iPhone 6. Noch verpackt formte er aus den iPhones ein großes Herz, in dessen Mitte er sich schließlich mit einem großen Blumenstrauß in der Hand positionierte.

Im Beisein seiner Freunde und Kollegen stellte der junge Mann seiner Freundin dann die Fragen aller Fragen. Eigentlich wäre alles perfekt gewesen, hätte ihn seine Partnerin nicht mit einer unerwarteten Antwort überrascht: Sie sagte tatsächlich 'Nein'. Offensichtlich konnten sie die 99 iPhones nicht überzeugen.

Trotz des fehlenden Happy Ends oder vielleicht auch gerade deswegen landeten verschiedene Bilder des Antrags im Netz auf der Plattform WeiBo . Die Geschichte des fehlgeschlagenen Heiratsantrags mithilfe von 99 iPhones geht inzwischen um die ganze Welt.

Kategorien: