Helden des Alltags 2015 - Nr. 20: Knochenmarkspende! Diese Frau rettete einem Mann das Leben

helden des alltags5 knochenmarkspende
Liebt Gartenarbeit: Lebensretterin Maike Martens
Foto: Privat

Die große Aktion von auf einen Blick: Helden des Alltags

Wie Maike Martens Menschen im Kampf gegen Blutkrebs hilft. Sie ist eine unserer Nominierten unserer "Helden des Alltags 2015".

Alle 16 Minuten erkrankt ein Mensch in Deutschland an Blutkrebs, jeder zweite Betroffene stirbt daran! Oft ist eine Knochenmarkspende die einzige Chance, das Leben des Patienten zu retten. Und doch können sich viele Menschen nicht dazu durchringen.

Maike Martens (50) aber zögerte keine Sekunde, als ihre Hilfe gebraucht wurde – vielleicht auch, weil ihre Mutter an Krebs starb, als sie selbst erst 20 war: "Durch die Berührung mit einer lebensbedrohlichen Krankheit kann man sicher tiefer nachempfinden, was solch eine Diagnose bedeutet."

Als ein Arbeitskollege bei der Oldenburgischen Landesbank AG (OLB) an Leukämie erkrankte, rief die Personalreferentin eine Typisierungsaktion ins Leben, um einen Knochenmarkspender für ihn zu finden. 640 Mitarbeiter ließen ihre Gewebemerkmale registrieren, auch Maike Martens. Rund 33 000 Euro spendete die OLB und ihre Mitarbeiter für die Suche nach einem Lebensretter.

Fortan waren die Daten von Maike Martens bei der DKMS Deutsche Knochenmark-spenderdatei registriert. Im Frühjahr 2012 wurde sie als mögliche Spenderin für einen 50-Jährigen aus Deutschland ermittelt. Nach detaillierten Blutuntersuchungen stand fest: Ihr Gewebe passt tatsächlich!

Im Juli 2012 wurden ihr in einer mehr als vierstündigen Blutwäsche Stammzellen entnommen und dem todkranken Patienten später transplantiert. Bedenken hatte sie, anders als ihre Familie ("Ist das wirklich ungefährlich?"), nicht.

Kennengelernt hat Maike Martens, Mutter einer 18-jährigen Tochter, ihren Spendenempfänger bis heute nicht. Aber seit einem Briefwechsel mit dem Familienvater weiß sie, dass er die Leukämie besiegt hat.

Maike Martens, die in ihrer Heimat für Typisierungen gegen Blutkrebs wirbt: "Es ist ein bewegendes Gefühl zu wissen, dass man jemandem das Leben gerettet hat."

So stimmen Sie ab für Ihren "Helden des Alltags 2015" >>

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT >>