Helene Fischer als Wachsfigur

helene fischer wachsfigur

Sie war zu Tränen gerührt!

Sie hat sehr prominente „Mitbewohner“: Madonna und Michael Jackson sind bereits eingezogen. Heidi Klum und Thomas Gottschalk auch. Von welcher Prominenten-Wohngemeinschaft wir hier sprechen? Von „Madame Tussauds“ Wachsfigurenkabinett in Berlin (Eintritt: 19,90 Euro).

Seit Montag ist auch unser Superstar Helene Fischer „Unter den Linden 74“ beheimatet. „Ich war zu Tränen gerührt. Denn es ist eine riesige Ehre für mich, dort ausgestellt zu sein“, sagt die sympathische Sängerin im Interview.Und sie fügt hinzu: „Es ist unfassbar für mich, dass so viele Besucher bei Umfragen gesagt haben, dass ich ihnen fehlen würde. Und nun bin ich die erste deutsche Schlagersängerin bei ,Madame Tussauds‘. Wahnsinn!“Doch der Weg bis zur Wachsfigur von Helene Fischer war lang. 15 Menschen haben sechs Monate lang daran gearbeitet. Jede Wimper und jedes Haar wird schließlich einzeln eingesetzt.„Wir haben 225 Fotos von Helene Fischer geschossen und 117 Maße genommen“, erzählt Pressesprecherin Nina Zerbe. „Wir haben uns gemeinsam mit der Künstlerin für eine Pose aus ihrem Tourneeprogramm entschieden. Helene schaukelt in einem atemberaubenden Kleid.“Wie Helenes erste Reaktion auf ihren Zwilling war? „Es ist faszinierend, sich selbst in die Augen zu schauen und sein zweites Ich berühren zu können. Aber die Figur ist wirklich wunderschön.“

Kategorien: