Helene Fischer: Fans in Sorge

helene fischer sorge h
Helene Fischer ist ein Arbeitstier.
Foto: imago / Stefan M Prager

Sie sollte sich mehr schonen!

Mir ist nichts zu viel, und ich freue mich bei aller harten Arbeit über mein Leben. Und wenn ich singe, dann ist das das Schönste für mich überhaupt“, sagt Helene Fischer (28).

Worte voller Stärke – doch ihr Körper spricht eine andere Sprache! Gerade in letzter Zeit scheint es immer öfter, als sei die Sängerin am Ende ihrer Kräfte.

Besonders erschreckend war es für ihre vielen Fans bei ihrem Auftritt auf der Berliner Waldbühne. Plötzlich blieb Helene vor 22.000 Zuschauern die Stimme weg! Ein Albtraum!

„Ich kann es mir auch nicht erklären“, sagte die Sängerin völlig ratlos. Dabei war es nicht das erste Mal, dass ihr das passierte. Bei ihrer Tour im vergangenen Herbst hatte Helene große Probleme mit den Stimmbändern, musste sogar Konzerte absagen. „Ich habe die ganze Nacht durchgehustet. Ich habe einfach keine Luft mehr bekommen. Es war die Hölle“, klagt sie in der ARD-Doku „Allein im Licht“.

Klare Signale, die ihr Körper schickt. Aber ist es nur eine vorübergehende Erschöpfung oder steckt mehr dahinter? Vielleicht war es in Berlin nur der Anflug einer Erkältung. Das kann Helene Fischer sicher selbst am besten beurteilen.

Was Fans von Helene jedoch besorgniserregend finden: Während ihrer Herbsttournee litt sie außerdem unter Magen-Darm-Problemen. Und ihre Mutter machte sich große Sorgen, dass sie nicht genug isst. Jetzt hoffen alle, dass es nur die Aufregung war, die ihr auf den Magen geschlagen ist.

Aber vielleicht arbeitet Helene Fischer derzeit einfach zu viel. Denn neben ihrer anstrengenden Sommertour hat sie auch noch diverse Werbeverträge unterzeichnet. Noch mehr Arbeit!

Trotz aller Freude am Job muss sie sich auch schonen. Liebe Helene, bitte denk unbedingt an deine Gesundheit, und gönn dir auch genug Ruhe, um Kraft zu tanken!

Kategorien: