Herbst-Trends 2014: Der Leo-Print ist zurück!

animal print herbst trends 2014
Für seine Herbst-Kampagne 2014 inszeniert Zara den Leo-Print zu Schwarz, flachen Loafern und femininen Slingpumps.
Foto: Hersteller

Viele tolle Teile - und ein paar Tricks, um sich an den Look heranzupirschen

Der Leo-Print hat schon viele Jahrzehnte durchstreift und lässt sich in immer neuen Trendgebieten blicken. Wie man das Muster im Herbst 2014 am coolsten kombiniert, zeigen wir hier.

Sind Sie schon mal einem Leoparden begegnet? Bestimmt sogar, wenn Sie sich schon die Herbst/Winter-Kollektionen für 2014/2015 angeschaut haben. Auf den Laufstegen der internationalen Designer schleichen immer wieder Wildkatzen herum. Céline schickte diese Saison z. B. Leo-Print-Mäntel auf den Catwalk, Givenchy modernisierte den Muster-Klassiker in einer knalligen Streifen-Kombi und Chloé stickte den Trend in Regenbogentönen auf. Sicher, der Leo-Print ist kein neuer Look, aber in den neuen Ausführungen, die der Herbst 2014 bereit hält, immer wieder spannend.

Aktuell tigern die Raubkatzen auch in die Kollektionen der Retailer. Zara zeigt in seiner neuen Herbstkampagne die Models Edie Campbell, Julia Nobis und Ine Neefs im Leo-Look und auch H&M, Mango, Asos & Co. legen nach. Die schönsten Leo-Teile zum Nachshoppen zeigen wir oben.

Und wie trägt man den neuen Leo-Print?

Das oberste Gebot lautet: Bitte keinen Zoo ausführen, also nur ein Animal-Print pro Outfit! Egal ob Kleid, Clutch oder Boots. Mutige mixen mit anderen Mustern (Blumen, Karos etc.) - was man aber können muss. Toll zu naturfarbenen Animal-Prints passen kräftige Farben wie Rot oder Blau. Das zweite Gebot: nicht zu sexy stylen, sonst wirkt es schnell billig. Drittes Gebot: Überhaupt gar nicht gehen transparente Blusen und Kleider mit Animal-Prints. Es droht die "Wie ordinär!"-Falle. Und generell gilt: Zum Leo-Look passt nur dezentes Make-up!

Kategorien: