Hilft Sport gegen Depressionen?

hilft sport gegen depressionen
So laufen Sie sich schlank
Foto: Thinkstock

Studie: Sport & Psyche

Sie treiben regelmäßig Sport? Sehr gut! Und zwar nicht nur für Ihren Körper, sondern auch für Ihre Psyche, wie eine britische Studie zeigt.

Und wenn der Terminkalender noch so voll ist, für regelmäßige Sporteinheiten sollten wir uns die Zeit nehmen. Denn Sport tut nicht nur unserem Körper gut, sondern auch unserer Psyche . Zu diesem Ergebnis kam eine britische Langzeitstudie, die im Fachblatt „Jama“ veröffentlicht wurde.

Die 33 besten Fit-Tipps verrät die Galerie >>

Im Rahmen der Untersuchung nahmen die Forscher um Dr. Snehal Pinto Pereira vom University College London über mehrere Jahrzehnte die depressiven Symptome und das Bewegungspensum von 11.000 Probanden, die 1958 geboren wurden, unter die Lupe.

Sport hilft gegen Depressionen

Das Ergebnis: Ob im Alter von 23, 33, 42 oder 50 – Studienteilnehmer, die verhältnismäßig viel sportelten, konnten depressive Anzeichen verringern. Jede zusätzliche Trainingseinheit pro Woche senkte das Risiko auf Depressionen um sechs Prozent. Frühere Bewegungsmuffel, die erst mit der Studie begannen, drei Mal pro Woche Sport zu treiben , konnten das Risiko sogar um 16 Prozent senken.

Nach Angaben der Forscher habe sich der positive Effekt körperlicher Aktivität auf die Psyche nicht nur bei Menschen mit hohem Depressionsrisiko, sondern bei allen Teilnehmern gezeigt. Also schnell feste Sporteinheiten im Terminkalender einplanen!

Effektive Workout-Tipps gibt's hier >>

Kategorien: