Himbeertarte mit weißer Schokolade

himbeertarte

Foto: RFF

Schokoladiger Himbeerkuchen

Himbeeren in weißer Schokolade - unschlagbar gut. Noch besser: Himbeeren auf einer Schokocreme und einem knusprigen Boden. Unsere Himbeertarte - ein Genuss!

Weiße Schokolade und Himbeeren - ein zauberhaftes Duett. Auf einem knusprigen Boden und einer zarten Creme - einfach unschlagbar. Und genau deshalb freuen wir uns auf eine köstliche Himbeertarte mit weißer Schokolade.

Wie Schokofrüchte von der Kirmes - nur besser. Feine Himbeeren, umgeben von weißer Schokolade, eingebettet in eine Creme aus Frischkäse und Quark - unsere Himbeertarte schmeckt zu einem Gläschen Wein oder einer Tasse Kaffee, in den späten Sommerstrahlen oder der frühen Herbstsonne. Und ganz besonders in der großen Runde!

Kleiner Tipp: Wenn Sie die weiße Schokolade über dem Wasserbad schmelzen, achten Sie auf die Temperatur. Ist das Wasser zu heiß, gerinnt die Schokolade. Lieber etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen und sich auf eine unwiderstehliche Himbeertarte freuen.

Himbeertarte mit weißer Schokolade

Zutaten (10 Stück)

200 g Mehl, 100 g weiche Butter, 1 Prise Salz, 30 g Zucker, 1 Ei, 200 g weiße Schokolade, 150 g Magerquark, 200 g Doppelrahm-Frischkäse, 250 g Himbeeren, 100 g Himbeergelee, Mehl für die Arbeitsfläche, Fett und Mehl für die Form, Frischhaltefolie, Backpapier, Trockenerbsen, evtl. Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

1. Mehl, Butter in Stückchen, Salz, Zucker, 2 EL Wasser und Ei in eine Schüssel geben. Erst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. In Folie wickeln und ca. 30 Minuten kalt stellen.

2. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck (ca. 11 x 35) ausrollen. Teig in eine gut gefettete, mit Mehl ausgestäubte rechteckige Tarteform mit Lift-off-Boden (10 x 34 cm) legen, Rand dabei hochdrücken. Backpapier auf den Teigboden legen und Trockenerbsen darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) 20–25 Minuten blind backen.

3. Schokolade grob hacken und über einem warmen Wasserbad schmelzen. Herunternehmen und 5–10 Minuten abkühlen lassen. Quark, Frischkäse und flüssige Schokolade verrühren. Sahne mit den Schneebesen des Handrührgerätes steif schlagen. Sahne unter die Quark-Masse heben.

4. Kuchenboden aus dem Ofen nehmen, Trockenerbsen und Backpapier entfernen. Boden auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Schokoladen-Creme auf dem kalten Boden verteilen und mindestens 6 Stunden (besser über Nacht) kalt stellen.

5. Himbeeren verlesen. Gelee in einem Topf erhitzen, herunternehmen und ca. 5 Minuten abkühlen lassen. Himbeeren und Gelee mischen. Kurz vor dem Servieren Himbeeren auf dem Kuchen verteilen.

Kategorien: