Hochzeit von König Jigme Khesar

jigme khesar jetsun pema h

Ein begehrter königlicher Junggeselle weniger

Morgen wird in Bhutans Hauptstadt Thimphu noch einmal ganz groß mit einem Volksfest die Hochzeit von König Jigme Khesar (31) mit seiner Untertanin, der bildhübschen Jetsun Pema (21), nachgefeiert. Die Trauungszeremonien selbst fanden Mittwoch und Donnerstag dieser Woche statt.

Dass viele von König Jigme Khesar Namgyel Wangchuck zuvor noch nie gehört hatten, hat den Grund, dass Bhutan (700.000 Einwohner) weit weg liegt – zwischen Indien und China –, dass es touristisch kaum erschlossen ist und dass die technischen Errungenschaften dort bisher kaum Eingang gefunden haben. Dafür aber sollen die Menschen in Bhutan glücklicher sein als anderswo, so sagt man zumindest, wobei man wissen sollte, dass gerade aus fernöstlichen Monarchien viele Geschichten erzählt werden, die eher Märchen als Realität sind.Eins aber ist kein Märchen: König Jigme Khesar ist ein geradezu „unverschämt“ gut aussehender Mann und war daher in ganz Asien ein Idol vieler heiratswilliger Damen. Er galt dort als begehrtester Junggeselle schlechthin. Ich selbst habe König Jigme Khesar, als er noch Kronprinz war, einmal bei einem seiner vielen Thailand-Besuche gesehen. Das königliche Gästehaus, in dem er logierte und jede Stätte, die er sich in Bangkok anschaute war dicht umlagert von Mädchen zwischen 13 und 18, die sich wild gebärdeten. Sie jubelten und kreischten, als ob (was damals noch möglich gewesen wäre) der King of Pop jeden Moment vor ihnen den Moonwalk tanzen würde. Ob der junge König nun nach seiner Heirat – auch er muss schließlich für einen Thronerben sorgen – diese Popularität eingebüßt hat, wird sich zeigen, wenn er seine schöne Frau demnächst den Majestäten in Thailand, Japan und Kambodscha vor Ort vorstellt.

Kategorien: