Hört bitte endlich auf über "DIE FLÜCHTLINGE" zu reden...

die fluechtlinge hoert auf menschen

Foto: (c) Getty Images

Was wirklich zählt

Können wir mal aufhören über DIE FLÜCHTLINGE zu sprechen? Ganz ehrlich, ich kann es nicht mehr hören. Diese Diskussion über "DIE FLÜCHTLINGE", wo jeder deutsche Nicht-Flüchtling meint seinen Senf dazu geben müssen.

Mal abgesehen davon, dass es allein schon mega-traurig ist permanent darauf hinweisen zu müssen, wie unglaublich asozial dieser HASS auf "die Flüchtlinge" ist. Seit Monaten wird nur in zahlreichen Facebook-Kommentaren darüber debattiert, ob "die Flüchtlinge" nun "gut" oder "schlecht", "dankbar" oder "nicht dankbar", "sich daneben benehmen" oder "warum die überhaupt Handys haben".

Wie anmaßend ist es überhaupt in so einer Diskussion tausende von Menschen mit unterschiedlichen Schicksalen, Herkunft und Leben mit dem Begriff "Flüchtling" zu pauschalisieren? NIEMAND der es nicht SELBST erlebt hat oder vor Ort war, kann auch nur annährend verstehen, wie sich diese Menschen wirklich fühlen. Es sind verdammt noch mal Menschen und mich interessiert es aktuell einen Scheiß, ob die nun "gut" oder "schlecht" für uns sind, sondern vielmehr die Frage: "Wie kann man diesen Menschen ein NORMALES LEBEN in Deutschland ermöglichen?" Jeder von UNS ist genauso ANDERS, wie die Menschen, die zu uns kommen.

Es ist doch einfach nur verdammt Scheiße, dass wir seit Monaten über die Flüchtlinge und "unseren Hass" diskutieren, aber dabei scheinbar vergessen, um was es eigentlich wirklich geht. Am liebsten würde ich diese mühselige Diskussion WEITERDREHEN, wie man es sonst auch machen würde, wenn man sich gefühlt im Kreis dreht. Hört endlich auf über das "Pro/Kontra" von Menschen zu diskutieren und fangt an über das "WIE" zu reden. Ehrlich gesagt bin ich mit der Thematik auch selbst total überfordert und ÜBERFORDERUNG ist wohl gerade wirklich das Hauptproblem bei der ganzen Thematik. Natürlich müssen wir den Facebook-trollenden Flüchtlingsgegner "Paroli" bieten, aber wir sollten uns von diesen Menschen nicht die ZEIT rauben lassen. Die Zeit fehlt uns dann einfach, um uns mit den Problemen derer zu befassen, denen wir wirklich helfen können: "Den geflüchteten Menschen“ ...und NICHT den Flüchtlings-Gegnern (denen kann man nicht helfen!).

Hört also bitte endlich auf über DIE FLÜCHTLINGE zu reden und lasst uns endlich über DIE MENSCHEN sprechen und wie wir ihnen einen angemessen Platz in unserer Gesellschaft bieten können.

Kategorien: