Huch, was ist denn mit dieser Maske los?

gesichtsmaske bubble
Manche Gesichtsmasken sind ganz schön seltsam
Foto: Istock

Im Netz gibt es einen neuen Trend: die Bubble-Maske. Und die sieht ganz schön seltsam aus.

Kannst du dich noch an Kim Kardashian mit der Blutmaske im Gesicht erinnern? Schon seltsam, was sich so manche Menschen für die Schönheit ins Gesicht schmieren. Jetzt gibt es einen neuen Trend: die Bubble-Maske. Die sieht allerdings nicht ekelig aus, sondern eher zum Lachen.

Was ist die Bubble-Maske?

Eine Maske, die immer wieder genannt wird, ist die Elizavecca Milky Piggy Carbonated Bubble Clay Mask. Die Gesichtsmaske enthält hauptsächlich Pflanzenextrakte (hier findest du eine Liste aller Inhaltsstoffe) .

Vor allem ein Inhaltsstoff lässt die Maske auf der Haut schäumen. Natriumlaurylethersulfat reagiert mit dem Öl auf der Haut und beginnt zu Blasen zu bilden. Es ist in vielen Shampoos und Lotion zu finden und daher nicht gefährlich. Allerdings stehen stark schäumende Substanzen in der Kritik die Haut auszutrocknen. Sollest du also trockene Haut haben, solltest du auf jeden Fall die Finger von Schaummasken lassen.

Vor allem in Asien sind Bubble-Masken ein Trend. Bei uns gibt es die lustig aussehenden Masken noch nicht wirklich angekommen.

Falls du auf der Suche nach einer anderen Maske bist, dann findest du hier vielleicht die Richtige: