Hühnersuppe hilft gegen Erkältung

huehnersuppe erkaeltung h
Eine Hühnersuppe hilft gegen Erkältung
Foto: iStock

Ein gutes Hausmittel

Schon seit Generationen ist die Hühnersuppe ein beliebtes Hausmittel gegen Erkältung. Und ihren guten Ruf hat die heiße Brühe zu Recht: Sie wirkt positiv auf die entzündeten und geschwollenen Atemwege. Warum das so ist und was Sie bei der Zubereitung beachten sollten, erfahren Sie hier.

Wie die Hühnersuppe bei Erkältung im Körper wirkt

Wie US-Forscher herausfanden, wirken die verschiedenen Inhaltsstoffe einer Hühnersuppe antibakteriell und entzündungshemmend. So wird nach dem Verzehr die Bewegungsfähigkeit bestimmter weißer Blutkörperchen, die auch als Neutrophilen bezeichnet werden, blockiert. Bei einer Erkältung setzt Ihr Organismus diese Körperchen in großen Mengen frei, die die typischen Symptome wie Entzündungen und Schwellungen der Schleimhäute in den oberen Atemwegen auslösen.

Neben der Wirkung auf die weißen Blutkörperchen bekämpft die Hitze des Hausmittels auch direkt die temperaturempfindlichen Erkältungsviren. So wird nicht nur die Vermehrung der Krankheitserreger unterbunden, sondern durch den Dampf auch die Schleimhäute befeuchtet und damit das Abfließen angesammelter Sekrete gefördert.

Hühnersuppe: Selbst gemacht oder Fertigprodukt?

Eine Hühnersuppe kochen Sie am besten selbst, um die gesunde Wirkung aus den frischen Zutaten zu ziehen und gleichzeitig auf Geschmacksverstärker und künstliche Aromen zu verzichten. Dazu benötigen Sie Gemüse wie etwa Zwiebeln, Kartoffeln, Karotten, Sellerie, Petersilie und ein Suppenhuhn. Nach Expertenmeinungen sollten Sie das Geflügel eineinhalb bis zwei Stunden köcheln lassen. Auch das tiefgekühlte Fertigerzeugnis aus dem Supermarkt kann bei einer Erkältung helfen. Allerdings ist die Wirkung hier sehr viel schwächer und kann auch je nach Produkt unterschiedlich ausfallen.

HIER GEHT ES ZUM HÜHNERSUPPENREZEPT>>>

Das Geheimnis des beliebten Hausmittels

Auch wenn Hühnersuppe eine Reihe günstiger Effekte auf die Erkältung hat, ist bislang unklar, ob diese durch das Fleisch, bestimmte Gemüsesorten in der Brühe oder Gewürze hervorgerufen werden – oder ob die entzündungshemmende Wirkung womöglich das Zusammenspiel aller Zutaten ist. Im Fokus stehen dabei besonders der in der Hühnersuppe enthaltende Eiweißstoff Cysterin, Zink sowie die verschiedenen Vitamine, die die Entzündungen hemmen und die Immunabwehr stärken sollen.

Ein Tipp: Essen Sie am Tag mindestens zwei Teller der gesunden Hühnersuppe, um einer Erkältung effektiv entgegenzuwirken. Wollen Sie den positiven Effekt der heißen Flüssigkeit erhöhen, können Sie das Hausmittel zusätzlich mit etwas Chili oder einem Stück Ingwer schärfen.

Kategorien: