Hugo-Torte: Sommerkuchen mit Schwips

hugo kuchen
Foto: RFF
Inhalt
  1. Kuchen ohne Backen
  2. Zutaten (12 Stücke)
  3. Zubereitung

Kuchen ohne Backen

Wer Hugo mag, wird diese Hugo-Torte lieben. Ein crunchiger Boden und eine feine Creme, verfeinert mit Holunderblüten und Prosecco - das sommerliche Rezept.

Ein crunchiger Boden und eine feine Creme, verfeinert mit dem Aroma spritziger Limetten und fruchtiger Holunderblüten - wer Hugo mag, wird diese Hugo-Torte lieben.

In diesem Sommer freuen wir uns gleich doppelt auf den prickelnden Holunderblütenmeister. Unsere neueste Entdeckung: eine Hugo-Torte. Diese Gaumenfreude gleicht nicht nur optisch dem Hugo aus dem Glas, sondern steht ihm auch geschmacklich in nichts nach. Das Beste: Unsere Hugo-Torte wird nicht gebacken. Eiskalter Kuchengenuss für heiße Tage.

Aus dem Ofen oder aus dem Glas - wir haben uns noch lange nicht an dem spritzigen Cocktail sattgesehen und feiern die ersten Sonnenstrahlen mit einem Stück himmlischer Hugo-Torte. So schmeckt Kuchenglück mit Schwips!

Mindestens genauso lecker schmeckt dieser Longdrink aus dem Ofen: ein locker-leichter KiBa-Kuchen.

Hugo-Torte Rezept

Zutaten (12 Stücke)

300 g Butter-Vollkornkekse, 175 g weiche Butter, 800 g Frischkäse, 400 g Sahne, abgeriebene Schale von 2 Limetten, 240 ml Prosecco, 75 ml Holunderblütensirup, 12 Blatt Gelatine Gelatine, 70 g + 50 g Zucker

Zubereitung

1. Kekse in einen großen Gefrierbeutel füllen, mit einer Teigrolle fein zerbröseln. Keksbrösel und weiche Butter gut mischen. Springform (24 cm Ø) mit Öl ausstreichen. Brösel in die Form geben, zu einem Boden andrücken, dabei einen kleinen Rand formen. Boden ca. 30 Minuten kalt stellen.

2. Frischkäse mit Prosecco verrühren. Gelatine in kaltem Wasser einweichen.

3. Holunderblütensirup in einem Topf erwärmen und darin die ausgedrückte Gelatine auflösen. 2 EL der Frischkäsemasse zum Holunderblütensirup geben und verrühren. Den Holunderblütensirup zur Frischkäsemasse geben und klümpchenfrei miteinander verschlagen. Mit dem Abrieb einer Limette verfeinern. Wenige Minuten ziehen lassen.

4. Sahne mit dem Zucker steif schlagen und unter die Frischkäsemasse heben. Hugo-Creme auf den Bröselboden geben und locker verstreichen. Torte mindestens vier Stunden kalt stellen.

5. Schale von 1 Limette und 50 g Zucker in einen kleinen Gefrierbeutel geben und mit den Händen zerreiben. Torte aus der Form lösen und mit Limettenzucker bestreuen.

Kategorien: