Hund rettet Frauchen: Labrador Daisy erschnüffelt Krebs

labrador daisy erkennt krebs

Foto: YouTube/ Blue Cross

Hund kann Krebs riechen

Mithilfe ihrer feinen Nase rettete Hündin Daisy nicht nur ihrem Frauchen, sondern auch 550 weiteren Menschen das Leben. Sie konnte den Krebs erschnüffeln.

Dr. Claire Guest war zunächst irritiert, als sich ihre Hündin Daisy ungewöhnlich zu verhalten begann. Immer wieder versuchte die Labradorhündin, die Brust ihrer Besitzerin zu berühren. Als die ausgebildete Psychologin die entsprechende Stelle selbst befühlte, stieß sie auf einen Knoten in ihrer Brust. Eine ärztliche Untersuchung brachte dann vollständige Klarheit.

In Dr. Claire Guests Brust wurde eine Zyste entdeckt. Diese war selbst zwar völlig harmlos. Im Gewebe darunter fanden sich jedoch Krebszellen. Durch die frühzeitige Erkennung konnte das bösartige Gewebe rechtzeitig entfernt werden. Labrador Daisy rettete ihrem Frauchen das Leben.

Daisys Besitzerin hatte allen Grund dazu, das auffällige Verhalten ihrer Hündin ernst zu nehmen. Denn schon seit Daisy ein kleiner Welpe war, wird sie darauf trainiert, den Geruch von Krebs zu erkennen. Normalerweise tut Daisy dies allerdings anhand des Atems von möglicherweise erkrankten Personen oder auch anhand von Urinproben. Ihre Trefferquote liegt dabei bei 93 Prozent. Mit ihrer sensiblen und gut trainierten Nase konnte Daisy neben ihrer eigenen Besitzerin schon 550 anderen Menschen das Leben retten, indem sie bösartige Krebszellen rechtzeitig erschnüffelte.

Für ihre harte Arbeit wurde Labradorhündin Daisy jetzt mit dem Blue Cross Medaille - einem Abzeichen speziell für Tiere - ausgezeichnet. Diesen Preis hat sich die Hündin, die insgesamt nicht weniger als 551 Menschen das Leben rettete, ganz sicher verdient. Im Video unten könnt ihr die Preisträgerin aus nächster Nähe sehen.

Wie Daisy werden auch viele andere Hunde von der Organisation Medical Detection Dogs ausgebildet, um Krebs frühzeitig erkennen zu können. Andere Vierbeiner werden unter anderem wiederum darauf trainiert, Milben zu erschnüffeln und aufzuspüren, um Allergikern das Leben zu erleichtern. Hunde können außerdem für den Umgang mit speziellen Krankheiten ausgebildet werden, um ihren Besitzern in jeder Situation eine Hilfe zu sein.

Kategorien: