Idealgewicht mit "Biggest Loser"-Coach Bob Harper

biggest loser idealgewicht
Bob Harpers neuestes Buch "Skinny Meals" wird im April 2014 erscheinen und baut auf "The Skinny Rules" auf.
Foto: © facebook/ Bob Harper

"Diese Sätze machen Sie schlank."

Er ist der Diät-Superstar Amerikas: Bob Harper. Als Coach und Gastgeber der US-Fernsehsendung "The Biggest Loser" wurde er weltbekannt. Sein umfassendes Wissen über Ernährung hat der "The Biggest Loser"- Host in 20 Sätzen in seinem Bestseller "The Skinny Rules" zusammengefasst. Sein Ziel: Sie auf natürlichem und gesunden Weg zu ihrem Idealgewicht zu bringen.

Einfach & gesund: Die 20 Schlank-Regeln

"Zu süß, zu salzig, zu stark verarbeitet. Unsere Lebensmittel sind echte Dickmacher geworden", erklärt uns Harper. "Meine 20 Schlank-Regeln basieren auf einer natürlichen und gesunden Ernährungsweise , die wir durch den wachsenden Einfluss der Industrie aus den Augen verloren haben."

Gemeinsam mit deutschen Ernährungsexperten haben wir Harpers revolutionär einfache Verhaltensregeln an unseren Alltag angepasst. Aber Achtung: Wer sie liest, verändert möglicherweise sein ganzes Leben ...

1. Regel: Essen Sie jeden Tag 1 Apfel oder 1 Handvoll Beeren.

Ja, an jedem Tag. Auch im Winter ist das dank tiefgekühlter Beeren kein Problem. Ungezuckert natürlich!

2. Regel: Keinen Nachschlag.

Durch viele kleine Portionen hintereinander verlieren wir den Überblick und fragen uns am Ende des Tages: Warum habe ich zugenommen?

3. Regel: Nur Getränke ohne Kalorien sind Getränke.

Alles andere ist Essen. Ausnahmen sind etwas Milch im Kaffee und Saftschorlen im Verhältnis 1:3.

4. Regel: Keine Zuckerzusätze.

So selten wie möglich Süßes. Aber bevor der Süßhunger zu groß wird: Stevia, Sucolin und Dicksäfte sind natürliche Alternativen (gibt's im Reformhaus).

5. Regel: An fünf Tagen pro Woche keine Kohlenhydrate nach 16 Uhr.

Stattdessen mageres Fleisch, Eier, Fisch und viel grünes Gemüse essen. Funktioniert vom Prinzip ähnlich wie die "Schlank im Schlaf"-Diät .

6. Regel: Keine frittierten Kartoffeln, keine Panade an Fleisch und Käse.

Dazu zählen auch Chips. Überflüssige Fette sind so weitestgehend vom Speiseplan gestrichen.

7. Regel: Verbannen Sie zu salzige Speisen aus Ihrem Leben.

Hier zählt die Portionsgröße: In 1 Handvoll Salzbrezeln steckt ca. 1 g Kochsalz, in der ganzen Tüte 10 g! Fertiggerichte sind häufig übersalzen.

8. Regel: Kochen Sie mindestens 1-mal pro Tag selbst.

Kochmuffel können aufatmen: Auch ein bunt belegtes Brot zählt.

9. Regel: Gehen Sie mit leerem Magen ins Bett, ...

aber ohne Krämpfe und Schmerzen vor Hunger! Das schaffen Sie mit einem leichten Abendessen 3 - 4 Stunden, bevor Sie schlafen gehen.

10. Regel: Studieren Sie die Lebensmittel-Etiketten, damit Sie wissen, was Sie essen!

Sie werden überrascht sein, in welchen Speisen sich z. B. Zucker als Geschmacksverstärker versteckt.

11. Regel: Essen Sie jeden Tag ein richtiges Frühstück.

Auf die Menge kommt's nicht an, nur auf einen ausgewogenen Mix von Vitaminen, Eiweißen und Kohlenhydraten - in der Vollkornvariante natürlich!

12. Regel: Begrenzen Sie die Menge an raffiniertem Mehl und Getreide.

Weißes Mehl steckt besonders in Kalorienbomben wie Kuchen, Pizza und Fast Food. Wer sein Essen selbst kocht, kann Brot, Nudeln und Reis aus sättigendem Vollkorn kaufen und mit Gemüse zubereiten.

13. Regel: Gegessen wird am Tisch.

Nicht im Stehen, nicht auf dem Sofa, nicht vor Bildschirmen - und wenn möglich nicht allein.

14. Regel: Trinken Sie ein großes Glas Wasser vor jedem Essen.

Morgens, mittags, abends und auch vor jeder kleinen Nascherei!

15. Regel: Ein vegetarischer Tag pro Woche.

Ohne Fleisch fühlen wir uns automatisch leichter. Das motiviert.

16. Regel: Essen Sie 40 - 50 g Ballaststoffe jeden Tag.

Das entspricht 100 g Vollkornpasta + 2 Möhren + 50 g Haferflocken + 200 g Rosenkohl + 1 Apfel + 50 g Mandeln und ist doppelt so viel wie der Durchschnittsdeutsche täglich isst.

17. Regel: Essen Sie Gemüse, wann immer Sie die Möglichkeit haben.

3-mal am Tag ist ein guter Durchschnittswert für die Woche. Es ist also okay, wenn Sie an 3 Tagen 4 Portionen schaffen, am folgenden ausnahmsweise keine.

18. Regel: Planen Sie eine Genuss-Mahlzeit pro Woche ein.

Dieser Tag ist Ihr rettender Anker. Studien beweisen: Wer einen Schlemmertag pro Woche vor Augen hat, hält 6 Tage Diät zuvor gut durch.

19. Regel: Essen Sie zu jeder Mahlzeit Eiweißreiches.

Davon ausgenommen ist Obst als Snack . Diese Regel ist der beste Schutz vor Chips und Gummibärchen.

20. Regel: Schlafen Sie gut.

7 - 8 Stunden sind das Ziel. So bleibt unser Tag-Nacht-Rhythmus in der Waage. Dieses Gleichgewicht sorgt für ein natürliches Hunger-/Sattgefühl.

Der gesunde Diät-Tipp

Flexibel bleiben

Wissenschaftliche Studien belegen, dass strenge Abnehmregeln häufiger gebrochen werden als solche, die uns kleine Freiheiten lassen. Sie dürfen unsere 20 Schlank-Regeln auf dem Weg zu Ihrem Idealgewicht also durchaus an Ihre persönliche Lebenssituation anpassen.

Wer z. B. kein Obst mag oder verträgt , darf Äpfel und Beeren ohne Probleme gegen eine Portion Gemüse austauschen.

Kategorien: