Böse ÜberraschungIhre Bilderbuch-Ehe war vorbei, als sie das herausfand

Als dieses Foto aufgenommen wurde, waren Meredith Diaz und ihr Mann Keith noch glücklich.
Als dieses Foto aufgenommen wurde, waren Meredith Diaz und ihr Mann Keith noch glücklich.
Foto: fox 8

Die Ehe von Meredith und Keith Diaz hätte nicht schöner sein können. 2014 gab sich das Paar auf Hawaii das Ja-Wort. Gekrönt wurde das Glück durch die Geburt des ersten gemeinsamen Kindes. Doch lange sollte es nicht halten.

Im September letzten Jahres wurde Meredith auf einmal misstrauisch, als sie entdecken musste, dass sich ihr Ehemann Keith online mit einer anderen Frau chattete. Die überraschte Ehefrau ließ der Gedanke nicht los, dass mehr dahintersteckte. Darum stellte sie weitere Nachforschungen an - mit einem erschreckenden Ergebnis.

Denn wie Meredith herausfinden musste, war sie nicht die einzige Frau, die mit ihrem Mann verheiratet war. Tatsächlich war die Frau, mit der ihr Ehemann, der Vater ihres Kindes, chattete, niemand anderes, als seine ZWEITE EHEFRAU! Nicht etwa seine Geliebte, sondern tatsächlich eine weitere Ehefrau.

Fünf Monate später wurde Keith Charles Diaz wegen Bigamie verhaftet. Die Ermittlungen ergaben, dass der betrügerische Ehemann seine erste Frau bereits 2011 in Tennessee geheiratet hatte. Eine Scheidung wurde allerdings nie beantragt. Sowohl bei seiner ersten wie auch bei seiner zweiten Hochzeit gab Keith dieselben Daten an. Die Behörden schlugen allerdings keinen Alarm.

Genau aus diesem Grund hat sich Meretdith Diaz mit ihrer unglaublichen Geshcihcte an die Öffentlichkeit gewandt: Sie ist der Meinung, dass ihr diese böse Überraschung hätte erspart bleiben können, wenn sich die Behörden die Mühe machen würden, bei einer Eheschließung zu prüfen, ob eventuell schon eine Heiratsurkunde unter diesem Namen vorliegt. Aktuell würde eine solche Überprüfung nicht stattfinden.

 

Kategorien: