IKEA verkauft Möbel mit integrierter Ladestation fürs Smartphone

ikea moebel ladestation
Foto: IKEA

Möbel goes mobile

Neue Innovation aus dem schwedischen Möbelhaus. In Zukunft soll es Einrichtungsgegenstände geben, die - ohne Kabel - ein Smartphone laden können.

Auf dem Mobile World Congress in Barcelona präsentierte IKEA International seine neuesten Innovationen in Sachen Möbel und Technik, die aufregender kaum sein könnten. Ab 15. April 2015 sind unterschiedliche Einrichtungsgegenstände, wie Lampen und Beistelltische im Sortiment erhältlich, die problemlos ein Smartphone oder Tablet aufladen können.

Wie das geht? Die verschiedenen Möbel der neuen Design-Kollektion mit kabelloser Ladestation sind mit der sogenannten Qi-Wireless-Standard-Technologie ausgestattet und können so Qi-Wireless-fähige Geräte, wie zum Beispiel das Nexus 6 oder LG G3 aufladen. Kabelsalat? Fehlanzeige! Die ins Möbel integrierten Ladestationen sind optisch an einem umkreisten Plus erkennbar. Legt man dort das Smartphone drauf, verbindet sich dieses technisch mit dem Möbel und lädt auf.

David Wahl, Designer bei IKEA erklärt die Vorteile, die die neuen High-Tech-Möbel haben: "Wir haben clevere kabellose Lösungen entwickelt, damit uns der Anblick von vielen Kabeln erspart bleibt. Viele Geräte können gleichzeitig geladen werden, während dein Zuhause nach wie vor kabellos gut aussieht." Und mal ehrlich: Wer ärgert sich nicht über den Aufladekabel-Wust der überall, und für jedes Gerät, aus der Steckdose hängt?!

Sie haben noch kein Qi-fähiges Smartphone? Nicht traurig sein! Da zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht alle Handys und Tablets über diese spezielle Technologie verfügen, wird IKEA zusätzlich Ladeschalen für verschiedene Modelle anbieten.

In Europa und Nordamerika sind die neuen Innovationsmöbel, die im übrigen sehr clean und geradlinig gehalten sind, ab Mitte April erhältlich. Für Großbritannien sind die Preise zum Teil bereits veröffentlicht worden. So geht dort ein Möbel aus dem neuen Sortiment bei umgerechnet 41 Euro los.

 

(alle Fotos: IKEA)

Kategorien: