Impfgegner aufgepasst: Das Leid dieses Mädchens mit Keuchhusten hätte verhindert werden können

maedchen keuchhusten impfen

Foto: youtube/Mayo Clinic

Herzzerreißendes Video

Es ist grauenvoll, wie sich dieses kleine Mädchen vor Schmerzen krümmt - wimmert und weint. Das Schreckliche: Eine Impfung hätte ihr Leid verhindern können.

Spätestens seit der Masernwelle in Berlin diskutieren Impfgegner und Impfbefürworter heftig über die Vor- und Nachteile des Impfens. Soll ich mein Kind impfen lassen - ja oder nein?

Immer wieder werden Stimmen laut die behaupten, Impfen sei gefährlich - die Wirksamkeit von Impfungen sei niemals bestätigt worden und Impfungen müssen ständig wiederholt werden. Fakt ist: Impfungen können Leben retten. So wie das Leben dieses kleinen Mädchens.

Das herzzerreißende Video zeigt, wie grauenvoll es ist, wenn ein Baby krank ist. Das kleine Mädchen leidet an Keuchhusten - einer Atemwegserkrankung, die von starken Hustenanfällen und Erbrechen begleitet wird. Und im schlimmsten Fall zum Tod führt.

Es ist kaum zu ertragen, wie sich der kleine Körper vor Schmerzen krümmt, immer wieder zusammenkrampft, wimmert und weint. Natürlich heitß das nicht, dass alle Kinder mit schwerem Husten nicht geimpft sind. Aber Leid und Schmerz, die durch eine Impfung vermieden werden können, sehen wir bei diesem armen Wurm sehr anschaulich.

Kategorien: