In nur 8 Wochen schlank

in nur wochen schlank

Applaus

"Snickers, Mars, Bounty - hatte ich Stress, verschlang ich wahllos Schokoriegel", erinnert sich Christine Rose aus Überlingen. "Heute habe ich für diese Fälle immer einen Apfel dabei." Auch Spontanbesuche im Fast-Food-Restaurant und Fertigpizza gibt's nicht mehr. So verlor die 43-Jährige in zwei Monaten 18 Kilo. Was verblüffend einfach klingt, Christine aber ohne das Ernährungskonzept Bodycur nie geschafft hätte. "Mit meinen 85 Kilo hatte ich sogar schon Knieprobleme", erzählt die Erzieherin, "meine Ärztin riet mir bereits, auf eine sitzende Tätigkeit umzuschulen. Dann erzählte mir eine Kollegin von Bodycur , die mit Einzelgesprächen und täglicher Gewichtskontrolle arbeiten. Und ich ließ mich auf ein erstes Treffen ein." Bei Bodycur stellte man einen Körperfettanteil von 40 Prozent fest - der Normalbereich ist ab 28 überschritten. "Die Vorstellung, fast zur Hälfte aus Fett zu bestehen, war für mich der letzte Anstoß", sagt Christine, "aber hart war's trotzdem." Schließlich mussten alle Lebensmittel mit Zucker und Fett weg. "Erstmals setzte ich mich bewusst damit auseinander, was ich esse, plante meine Einkäufe. Jetzt gibt es reines Roggenbrot, mageres Fleisch, viel Fisch und Gemüse, keine Nudeln oder Reis. Außerdem trinke ich viel, bis zu drei Liter - das gleicht auch mal kleine Sünden aus", bestätigt Christine. Der Lohn: ein Körperfettanteil von beeindruckenden 24 Prozent - und ansteckend strahlende Apfelbäckchen.Neues Lebensgefühl Christine geht abends tanzen, trifft Freunde und trägt auch gerne mal figurbetonte Kleidung - früher wäre all das für die zweifache Mutter völlig undenkbar gewesen. Christine wog bei 1,70 Meter 85,5 Kilo und trug Größe 46. Heute trägt sie Größe 36 und wiegt 68 Kilo. Weitere Infos zu Bodycur finden Sie hier Lesen Sie mehr: Das große Abnehm-Special Lesen Sie mehr: Trotz Pizza purzelten 80 Pfunde