Instagram und das wahre Leben: Wenn Fotos posten peinlich wird

instagram das wahre leben uebertreibung
Nur noch schnell ein Foto machen...
Foto: Screenshot/YouTube

"Oh warte! Ich muss das Essen noch kurz knipsen..."

Sie fotografieren sich mittlerweile in fast jeder Lebenslage, nur um die entstandenen Schnappschüsse schnellstmöglich mit Freunden und Followern zu teilen? Dann sollten Sie sich mal dieses Video anschauen.

Restaurantbesuch, Fitnessstudio, der Club-Abend mit Freunden - manche Menschen dokumentieren jedes Detail ihres Lebens mit der Kamera. Das Essen hat schließlich lecker geschmeckt, das Yoga-Outfit hat perfekt gesessen und der DJ war auch super! Dumm nur, wenn man bei all dem Fotografieren verpasst, auch mal wirklich dabei zu sein. Oder seinen eigenen Freunden schon gewaltig damit auf die Nerven geht. Ein neues Video nimmt die Insta-treibung jetzt gehörig auf die Schippe.

Frei nach dem Motto "Ich poste, also bin ich", wird darin eine junge Frau gezeigt, die sich direkt nach dem Aufstehen fürs #wokeupliekthis Selfie schminkt und ihren Hund durchs ganze Wohnzimmer jagt - und alles nur für Instagram.

Das Video sorgt für einige Lacher, die uns an der einen oder anderen Stelle aber im Hals stecken blieben. Die junge Frau, die da ihre Freunde vom Essen abhält, um das perfekte Food-Foto zu machen, könnten nämlich auch wir sein...

Kategorien: