Instagram wird zum Haarfarbentrend

instagram haarfarbentrend
So hübsch! Subtile, matte Pastelltöne im Haar sind der Frühlingstrend.
Foto: PR

Aquarell-Haare mit Instagram-Filter-Effekt

Jetzt bekommt das Wort "Haarfarbe" eine völlig neue Dimension: Denn die rauchigen Pastelltöne der neuen "Instamatic"-Colorations-Linie wirken wie vom Instagram-Filter ins Haar gezaubert.

"Viele Celebrities haben es vorgemacht und probieren außergewöhnliche Colorationen aus. Auch die Kundinnen im Salon wünschen sich solche modischen Farben", sagt Jennifer J., Ambassador-Colorist für Wella, über die neue Haarfarben-Linie. Alle Nuancen sind fashion-inspiriert. Heißt: Die Haarfarbe kann eben so schnell gewechselt werden, wie ein Kleidungsstück. Oder ein Instagram-Filter (daher auch der Name "Instamatic"). Gut, zumindest fast. Denn die pastelligen Farbtöne lassen sich nach und nach herauswaschen.

Es handelt sich um semi-permanente, zart-entsättigte Pastellnuancen, die mit einem matten Glossing versehen werden. "Sie können vielfältig kombiniert werden und machen so spannende Ergebnisse möglich", so Haarfarben-Expertin Jennifer J. "Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!"

Wer's mal ausprobieren will: Beim Wella-Friseur den ganzen Schopf oder einzelne Strähnchen innerhalb von 5 bis 20 Minuten färben lassen. Voraussetzung ist blond(iert)es Ausgangshaar. Der gewollt leicht verblasste Effekt hält etwa acht Wochen.

Die sechs Nuancen reichen von "Muted Mauve" für einen Hauch Violett, rauchigem "Smokey Amethyst", "Ocean Storm" für diffuse Farbspiele über das pastellig-feminine "Pink Dream" und "Jaded Mint" für ein frischen Anflug Türkis bis zum eher matten "Clear Dust".

"Color Touch Instamatic" von Wella, friseurexklusiv.