Intuitives Essen: Die Diät ohne Verbote

intuitivesessentitel
Essen worauf man Lust hat und trotzdem abnehmen
Foto: iStock

Intuitives Essen lässt die Kilos purzeln

Immer mehr Ärzte und Ernährungsexperten raten zu achtsamen Essen statt zu Diäten. Dabei ist kein Lebensmittel verboten, sodass der typische Jojo-Effekt ausbleibt. Das Ziel: Körpersignale wahrnehmen, Wohlfühlgewicht erreichen.

Ratgeber wie etwa "Essen erlaubt!" (Patric Heizmann, 2015), "Achtsam essen und genießen" (Laura Milojevic, 2016) oder "Achtsamkeit und die Kunst des bewussten Essens" (Beate Caglar, 2016) sind gefragt wie noch nie.

Kein Wunder, denn die Vorteile des achtsamen Essens sind atemberaubend. Wer achtsam isst, isst weniger (u.a. weil er langsamer isst und schneller satt wird), verhindert emotionales essen (weil er nur isst, wenn er wirklich Hunger hat), reduziert Stress (weil er mit allen Sinnen und ruhig bei der Sache isst), genießt die Mahlzeit (weil er das isst, worauf er Lust hat), bekommt gute Laune (z.B. weil kein Lebensmittel verboten ist) und stärkt sein Selbstvertrauen (weil er lernt, seine Bedürfnisse zu verstehen und sich in seinem Körper wohl fühlt).

 

Doch wie funktioniert achtsames Essen? Und kann man es einfach trainieren?

 

Die Medizinstudenten Mareike Awe und Marc-Christopher Reinbach haben sich diese Fragen gestellt und ein spezielles Konzept dazu entwickelt: "intueat". Es soll dabei unterstützen, den Weg zum achtsamen Essen zu erleichtern. Das Ziel dabei ist nicht, wie ein ausgehungertes Top-Model auszusehen. Vielmehr geht es um das eigene Wohlfühlgewicht, das dadurch erreicht werden und dauerhaft erhalten bleiben soll - Jojo-Effekt adé!

Das Konzept enthält im Kern vier Grundsätze, die achtsames Essen ausmachen:

1. Grundsatz: Iss aus Körper-Hunger.

Iss erst, wenn du wahren "Körper-Hunger" verspürst. Diese Art Hunger erkennst du daran, dass er nicht plötzlich kommt, sondern schleichend. Die Achtsamkeit wird auf die Körperorgane und das Befinden gerichtet: Habe ich Magenknurren oder ein Leeregefühl im Magen Fühle ich mich schwach, kann mich schlecht konzentrieren? In diesen Fällen handelt es sich um "Körper-Hunger" - du kannst beruhigt etwas essen.

2. Grundsatz: Sei ein freier Genießer und iss, was du wirklich willst.

Befreie dich von alllen Diät-Gedanken (Low-Carb, Low-Fat, Verzicht auf Süßes etc.) und iss nur noch das Essen, was dich befriedigt, dir schmeckt und gut tut. Wenn du "Körper-Hunger" hast (s.o.), kannst du das essen, worauf du Lust hast - und zwar ganz ohne Reue. Die Idee dahinter: Dein Körper weiß intuitiv, welche Nährstoffe, Vitamine er braucht und wo er sie her bekommt. Vertraue deiner körperlichen Intuition.

3. Grundsatz: Sei ein Feinschmecker - genieße langsam und bewusst.

Mach Essen zu einer bewussten Tätigkeit. Konzentriere dich mit allen Sinnen auf das, was vor dir auf dem Teller liegt: Welche Farbe und Form hat es? Wonach riecht es? Wie schmeckt es? Wie fühlt es sich an? Schalte dabei jede Ablenkung aus: TV, Handy, Radio. Und: Versuch langsam zu essen - in etwa einem Viertel deiner normalen Essgeschwindigkeit. Wie das geht? Langsam kauen, bewusst schmecken und ruhig hinunterschlucken.

4. Grundsatz: Achte und schätze angenehme Sättigung.

Hör auf zu essen, wenn du denkst, dass du satt bist oder einfach keinen Hunger mehr hast. Vergiss den alten Grundsatz, dass der Teller leer gegessen werden muss - das muss er nie. Nicht die Menge auf dem Teller entscheidet, wie viel du isst, sondern dein Körper. Achte bewusst auf die Signale deines Körpers.

Diese vier Grundsätze basieren aufeinander und verstärken sich. Mit der Zeit werden sie zur Gewohnheit. Ist das einmal geschafft, bringt dich diese Gewohnheit zum Wohlfühlgewicht.

Mehr Informationen, Erfahrungsberichte und Details zum Konzept von "intueat" gibt es hier.

(ww7)

Mehr Tipps, Rezepte und Infos von WUNDERWEIB bekommst du direkt auf dein Handy mit unserem What's App Newsletter!

Zum Weiterlesen:

Achtsame Ernährung - kein Kalorienzählen, kein Verzicht

Achtsamkeit: atmen, gehen, spüren

Fünf Schritte der Achtsamkeitsmeditation

6 Tipps - schlank bleiben ohne Diät:

 

Kategorien: