Iris Berben wollte Bond-Girl werden

iris berben wollte bond girl werden
Iris Berben

Iris Berben sprach als Bond-Girl vor

Iris Berben / ©WENN.com

Die 59-jährige Film- und Fernseh-Ikone flog in den 70ern gemeinsam mit Schauspielkollege Sky du Mont nach London, um sich die Rolle der Gespielin des beliebten britischen Geheimagenten James Bond zu sichern. Damals sei sie „blutjung“ und sehr nervös gewesen, wie sie im Interview mit dem Radiosender MDR Info enthüllte. Dass es bei dem Vorsprechen hauptsächlich auf das Aussehen ankam, war ihr zwar klar, störte die brünette Schönheit aber nicht.“Das hat mir aber damals gar nichts ausgemacht, weil ich dachte: Was für eine Chance!“, meint Berben dazu. Die Rolle habe sie im Endeffekt jedoch nicht bekommen. „Es ist bei einem - sehr angenehmen - Gespräch geblieben.“Am Aussehen kann es jedoch nicht gescheitert sein, gilt sie doch noch heute als der attraktivsten Schauspielerinnen ihrer Generation. Als „sexy“ wolle sie allerdings nicht bezeichnet werden, wie sie vor kurzem verriet. „Dieses Attribut wird einem von außen angeheftet. 'Sinnlich' ist ein schönerer Begriff, er hat mit Gefühlen zu tun“, so Berben, die dieses Jahr ihren 60. Geburtstag feiert. „Dass man gerne sinnlich ist - das hört mit neunzig nicht auf! Auch ein alter Mensch kann attraktiv sein."

Kategorien: