Isabel Marant launcht eigene "La Montre"-Uhr

isabel marant uhr
Die Queen of Casual Isabel Marant entwirft jetzt auch Uhren.
Foto: Isabel Marant

Warum diese Uhr bald jede Fashionista haben will

Die Modewelt liebt den speziellen "Pariser Chic" von Isabel Marant. Diese gewisse Art von Leichtigkeit und Lässigkeit gibt's jetzt auch in Form von Uhren - eine Edel-Variante in Gold, ein cooles Modell aus Edelstahl und Leder.

Man nehme ein wenig French Chic, eine Prise lässige Bohème-Attitüde und schmecke das Ganze mit toughen Elementen ab. Isabel Marants ganz eigenes Rezept für coole Styles bringt VIPs und Fashion-Gourmets rund um den Globus regelmäßig zum Ausflippen!

2010 startete die Französin den ersten Hype: Jede Fashionista wollte die coolen "Dicker Boots" von Isabel Marant. Kurze Zeit später trat die Designerin den nächsten Trend los: Mit ihren Sneaker-Wedges erfand sie 2011 DEN Haben-wollen-Schuh. Im letzten Jahr durfte sie nach Größen wie Karl Lagerfeld und Lanvin eine Kollektion für H&M entwerfen. Und ihr neuester Coup? Die Isabel Marant Uhr "La Montre", die neue Begehrlichkeiten auslöst und in einigen Monaten, jede Wette, viele Blogger-Arme schmücken wird.

Das Vintage-inspirierte Stück verbindet cooles Design mit zeitlosen Schick. Isabel Marant bringt eine edle Limited Edition aus 18 Karat Gold für einen stolzen Preis von ca. 8.000 Euro heraus, außerdem gibt's ein Modell aus Edelstahl und Leder (s. Bild unten, exklusiv in den Flagship Stores der Designerin sowie ab sofort bei net-a-porter.com , Preis: ca. 540 Euro). Beide Isabel Marant Uhren sind der ihres Vaters nachempfunden.

Foto: net-a-porter.com

Kategorien: