Ist Angela Merkel jetzt lesbisch?

angela merkel als lesbe
Im Werbe-Spot des Magazins Straigt wird Bundeskanzelerin Angela Merkel als Lesbe dargestellt.
Foto: Straight TV

Ein Video zeigt vermeintlich Angela Merkel mit Freundin

Angela Merkel als Lesbe? Ein Video zeigt vermeintlich die Bundeskanzlerin in inniger Umarmung mit einer Frau. Was steckt dahinter?

Ein schummriges Zimmer, sanftes Licht, scheinbar steht Angela Merkel am Fenster und sieht auf ihr Handy. Plötzlich legt sich die Hand einer jungen Frau auf ihre Taille. Eine hübsche Brünette im weißen Nachthemd schmiegt sich vertrauensvoll an die Kanzlerin ...

Was sind das für Bilder? Ist Angela Merkel jetzt lesbisch geworden?

Aber nein! Bei dem Video handelt es sich um einen Werbe-Coup des Berliner Lesben-Magazins "Straight". Bei der vermeintlichen Angela Merkel handelt es sich natürlich um ein Double. Der Spot soll für Aufmerksamkeit zum ersten Erscheinungstag des Magazins am 22. Juli sorgen. Dieses Ziel dürfte das Magazin erreicht haben.

Herausgeberin findet satirisches Video vertretbar

Das Straight-Team hofft darauf, mit dem Spot auch ein Umdenken bei Angela Merkel erreichen zu können. Felicia Mutterer, die Herausgeberin des Straight-Magazins erklärte im Gespräch mit Wunderweib: "Wir stehen Frau Merkel grundsätzlich positiv gegenüber, in der Frage der gleichgeschlechtlichen Ehe vertritt sie allerdings eine komplett konträre Meinung zu unserer, denn wir sind für die Ehe für alle. Angela Merkel ist die mächtigste Frau Deutschlands, wenn nicht sogar der Welt, und es wäre großartig, wenn sie eines Tages ihre Meinung ändern würde."

Den satirischen Umgang mit der Kanzlerin findet Felicia Mutterer vertretbar, da es sich bei ihrem Anliegen der Gleichberechtigung aus Sicht des Straigth-Teams um eine wichtige Botschaft handelt. "Auch unser Double war zuerst skeptisch, als wir ihr von der Video-Idee erzählt haben. Sie hat sich schließlich dafür entschieden mitzumachen, weil sie die Ehe für Alle ebenfalls für eine gute Sache hält."

Ob der Spot tatsächlich im Kampf um mehr Gleichberechtigung für homosexuelle Paare helfen wird, ist fraglich. Erst kürzlich hatte Angela Merkel in einem Interview mit dem YouTuber LeFloid klar gemacht, dass es für sie in Sachen Gleichstellung von homosexuellen Paaren mit heterosexuellen Paaren klare Grenzen gibt:

„Ich bin jemand, der sehr stark dafür ist, dass wir alle Diskriminierungen abbauen. Wir haben ja schon viel geschafft. Vor 25 Jahren haben sich viele noch nicht mal getraut, es zu sagen, dass sie schwul oder lesbisch sind. Da sind wir Gott sei Dank drüber hinweg, man kann sogar eingetragene Partnerschaften eingehen. Für mich persönlich ist Ehe aber das Zusammenleben von Mann und Frau, das ist meine Vorstellung. Aber ich bin für eingetragene Partnerschaften, dafür, dass wir im Steuerrecht keine Diskriminierungen haben und wo immer wir noch Diskriminierung finden, werden wir die auch weiter abbauen.“

Für Mann und Frau die Ehe, für Schwule und Lesben nur eingetragene Partnerschaften - für Angela Merkel ist das keine Diskriminierung, sondern nur "ein Unterschied".

Tatsächlich ist Angela Merkel seit 1998 mit ihrem Ehemann Joachim Sauer verheiratet. Er forscht in der physikalischen Chemie.

Was Frau Merkel von der Darstellung als Lesbe hält, ist nicht bekannt. Die CDU-Zentrale lässt mitteilen, dass sie sich zu diesem Thema "nicht äußern will".

Weiterlesen:

Wie eine 16-Jährige dafür sorgt, dass Angela Merkel die Kontrolle verliert

Kategorien: