Ist es Liebe oder bloß Begierde?

liebe begierde titel
Auf Anhieb ist Begierde von Liebe nur schwer zu unterscheiden
Foto: iStock

Wann du die Chemie zwischen euch ignorieren solltest

Manchmal fühlen wir uns zu einem Menschen so sehr hingezogen, begehren ihn so sehr, dass wir nur noch bei ihm sein wollen. Wir spüren diese besondere Verbindung, diese Chemie, und halten sie für Liebe. Leider können wir uns irren.

Denn so heftig die erste Begegnung auch sein mag, je schneller wir glauben, ohne diesen Menschen nicht mehr leben zu können, desto eher ist es ein Zeichen von grenzenloser Begierde. Liebe dagegen braucht Zeit. Nur in den seltensten Fälen kommt sie mit einem Knall daher. In den meisten Fällen ist sie die Summe vieler Begegnungen, gemeinsamer Erfahrungen, wachsenden Vertrauens.

 

Wo liegt der Unterschied zwischen Begierde und Liebe?

 

Wenn wir uns "nur" zu jemandem extrem hingezogen fühlen, sieht es in etwa so aus:

Begierde:

 

  • Dein Herz schlägt schneller.
  • Du fantasierst ständig von der Person.
  • Du glaubst, es ist der / die Richtige, für den du bestimmt bist und der für dich bestimmt ist - obwohl ihr euch geerade erst kennen gelernt habt.
  • Dir fallen an ihm / ihr charakterliche Macken auf, die dich stören - aber du glaubst, dass er / sie trotzdem perfekt ist ("wegen der anderen Dinge an ihm / ihr").

 

Hingegen geschieht Folgendes, wenn Liebe entsteht:

Liebe:

 

  • Anfänglich spürst du keine "Chemie" zwischen euch. Erst mit der Zeit entwickeln sich deine Gefühle für die Person.
  • Du bist ernsthaft daran interessiert, ihn / sie besser kennen zu lernen.
  • Du geniesst es, mit ihm / ihr zu sprechen.
  • Du verspürst nicht den Druck, vor ihm / ihr "perfekt" aufzutreten. Stattdessen kannst du so sein wie du bist.
  • Er / sie motiviert dich dazu, dich selbst zu verbessern.

 

 

Was heißt: "Die Chemie stimmt"?

 

Wir nennen diese besondere Leidenschaft, die Anziehung, nicht umsonst "Chemie". Es ist nnun mal eine chemische, hormnelle Reaktion, die wir bei der Begierde verspüren. Sie entsteht in unserem Gehirn und gibt uns das Gefühl, "verliebt" zu sein.

Wonach sollen wir suchen, um der Liebe zu begegnen?

Es sind die Eigenschaften eines Menschen, die ihn ausmachen. Gemeinsamkeiten, eine gewisse Reife, Humor, Ehrlichkeit, Selbstbewusstsein und Empathie machen den Partner aus, der bereit für eine Beziehung ist. All diese Dinge findet man nicht nach ein, zwei Treffen, wenigen Telefonaten und sporadischem Mailen heruas. Es braucht Zeit, bis man diese Eigenschaften an einem Menschen zur Kenntnis nimmt. Und wenn es soweit ist, kann man sich sicher(er) sein, dass es tatsächlich Liebe ist...

 

(ww7)

 

Mehr Tipps, Rezepte und Infos von WUNDERWEIB bekommst du direkt auf dein Handy mit unserem What‘s App Newsletter

 

Wunderweib-LeserInnen, die diesen Artikel gelesen haben, haben sich auch dafür interessiert:

10 Dinge, die du kennst, wenn du schon einmal so richtig geliebt hast

3 Hinweise darauf, dass er der Richtige für dich ist

Die 5 Schritte des Verliebens

Wenn Männer Frauen wirklich lieben

Ist er wirklich der Richtige für dich?

Kategorien: