Ist Flugangst berechtigt? Die wichtigsten Antworten

flugangst

Foto: iStock

Ist meine Flugangst berechtigt?

Nach einer Katastrophe haben viele große Flugangst. Ist das in Ordnung? Was hilft? Kann ich Flüge wegen Flugangst eigentlich canceln? Antworten auf die wichtigsten Fragen

Verunsichert sind fast alle nach dem Germanwings-Absturz. Will ich nach diesem Unglück selber in ein Flugzeug steigen? Ist es überhaupt in Ordnung, jetzt über meine Flugangst zu sprechen, nachdem gerade so viele Menschen ums Leben gekommen sind? Weil es niemandem hilft, die eigenen Gefühle zu unterdrücken, haben wir für alle mit Flugangst die wichtigsten Antworten zusammengestellt. Müssen Sie sich beim Fliegen wirklich Sorgen machen?

Wie häufig stürzen Flugzeuge ab?

Ein Flugzeugabsturz ist aufgrund seiner hohen Opferzahl eine der schlimmsten Katastrophen. Was die wenigsten vergessen: Das Flugzeug ist das sicherste Verkehrsmittel der Welt. Obwohl heute drei Mal so viele Flugzeuge wie in den 80er Jahren in die Luft steigen, ist die Anzahl der Unfälle kontinuierlich gesunken. Pro Jahr stürzen ca. 4 Flugzeuge ab. Bei einem jährlichen Flugverkehr von 550 Millionen Maschen errechnet sich dadurch eine Absturzwahrscheinlichkeit von 0,00000007 Prozent. Im Gegensatz dazu liegt die Wahrscheinlichkeit in einen Autounfall verwickelt zu sein um ein Tausendfaches höher, nämlich bei 0,000045 Prozent.

Wann passieren die meisten Flugzeugunglücke?

Die Absturzgefahr eines Flugzeuges ist bei dem Start und der Landung am größten. Rund ein Viertel aller Flugzeugunglücke passieren bei der Landung. Jeder zweite Unfall ereignet sich mit dem Zeitpunkt, mit dem das Flugzeug die Sinkhöhe verlässt. Der eigentliche Reiseflug gilt am sichersten. Umso erschütternder, dass sich genau in diesem Zeitraum der Absturz der Germanwings-Maschine ereignet hat.

Warum stürzen Flugzeuge ab?

Die meisten Flugzeugunglücke lassen sich auf einen Fehler der Besatzung oder der Flugsicherung zurückführen. Für alle weiteren Unfälle sind technische Störungen oder das Wetter verantwortlich. In den seltensten Fällen ist ein Terroranschlag für ein Flugzeugunglück verantwortlich.

Wie sicher sind deutsche Airlines?

Im vergangenen Jahr starben weltweit 641 Menschen bei einem Flugzeugunglück. Die meisten Unglücke spielten sich dabei in den USA, Russland und Kanada ab. In Deutschland haben sich seit 1945 59 Flugzeugunglücke ereignet. Der internationale Vergleich zeigt: Die europäischen Fluggesellschaften sind die sichersten Fluggesellschaften weltweit. Lufthansa ist im internationalen Ranking auf Platz 18 abgerutscht und Air Berlin von Platz 23 auf Platz 26. Nicht etwa, wegen eines mangelnden Sicherheitsstandards, sondern wegen kleinerer Zwischenfälle. "Die Sicherheitsrangliste verdeutlicht vor allem, auf welch hohem Sicherheitsniveau der Luftverkehr inzwischen angekommen ist", sagt der Chefredakteur des Magazins "Aero International", Dietmar Plath der WELT Online.

Wie hoch sind meine Überlebenschancen bei einem Flugzeugunglück?

Laut einer Statistik der US National Transportation Safety Board (NTSB) überleben knapp 96 Prozent der Menschen bei einem Flugzeugunglück. Entscheidend hierfür ist neben dem richtigen Sitzplatz auch ein vernünftiges Verhalten im Notfall. Während eine britische Studie die Sitzplätze im vorderen Teil eines Flugzeuges als die Sichersten einstuft, teilt eine amerikanische Studie die hinteren Plätze als die Sichersten ein. Grundsätzlich gilt: Die Überlebenschancen bei einem Flugzeugabsturz sind in der Nähe eines Notausganges am größten.

Auch auf das richtige Verhalten kommt es an. Merken Sie sich beim Betreten des Flugzeuges die Reihen zwischen Ihrem eigenen Sitz und dem des Notausganges. Im Falle der Fälle können Sie sich so (auf allen Vieren) zum nächsten Notausgang vortasten. Mindestens genauso wichtig: die Sicherheitsanweisungen der Flugbegleiter und die richtige Kleidung (festes Schuhwerk).

Wie bekomme ich meine Flugangst in den Griff?

Ein bisschen Aufregung beim Einsteigen ins Flugzeug ist ganz normal. In den meisten Fällen verschwindet die Nervosität nach wenigen Minuten wieder. Tut sie das nicht, spricht man in Fachkreisen von einer Angststörung oder Phobie. Diese fünf Tipps helfen gegen Flugangst. Und wenn sie bereits in den nächsten Stunden oder Tagen in ein Flugzeug steigen müssen, dann lenken Sie sich ab! Viele Betroffene können bereits ein gutes Buch, stimmungsvolle Musik oder ein spannender Film auf andere Gedanken bringen. Auch pflanzliche Beruhigungsmittel wie z. B. Baldrian können helfen. Aber tun Sie vor allem eins: Schämen Sie sich nicht für Ihre Flugangst und sprechen Sie über Ihre Ängste und Sorgen. Aufmunternde Worte Ihres Mannes oder ein Talisman Ihrer Kinder können Wunder wirken.

Kann ich Flüge stornieren, weil ich Flugangst habe?

Normalerweise ist Flugangst kein Grund, einen gebuchten Flug kostenfrei zu stornieren. Germanwings reagiert aber auf den Absturz und bietet aktuell allen Fluggästen eine kostenlose Stornierung oder Umbuchung an.Was immer geht ist eine Stornierung aus persönlichen Gründen. Dann bekommen Sie nicht den ganzen Buchungspreis zurück. Aber die Airline muss Steuern, Flughafengebühren und eingesparte Kosten für Verpflegung und Kerosin zurückzahlen. Da das häufig einen Großteil der Ticketkosten ausmacht, kann das trotzdem eine sinnvolle Möglichkeit für alle mit Flugangst sein. Vor allem, wenn der Flugtermin noch lange hin ist.

Kategorien: